Welcome to Scribd. Sign in or start your free trial to enjoy unlimited e-books, audiobooks & documents.Find out more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Die Tragik Der Zeugen Jehovas

Die Tragik Der Zeugen Jehovas

Ratings: (0)|Views: 44|Likes:
Published by Feuerflamme
Darstellung der Hauptirrlehre der Zeugen Jehovas von den zwei verschiedenen Gruppen von Gläubigen
Darstellung der Hauptirrlehre der Zeugen Jehovas von den zwei verschiedenen Gruppen von Gläubigen

More info:

Published by: Feuerflamme on Sep 15, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

07/13/2013

pdf

text

original

 
 Die Tragik der Zeugen Jehovas 1 Horst.Kautz@hotmail.de9-2012
Die Tragik der Zeugen Jehovas
Bei allem, was sonst über falsche oder richtige Lehren der Zeugen Jehovas geschrieben wird, besteht die besondere Tragik der Zeugen Jehovas darin, dass sie das Evangelium für sich selbstgrößtenteils ungültig gemacht haben, um eine ihrer Lehren aufrecht zu halten, nämlich die Tren-nung der Gläubigen in
Geistgesalbte
, unter denen sie 144.000 auserwählte Gottgetreue verstehen(Offb. 14,1), die eine himmlische Hoffnung haben und den
 großen Rest der Gläubigen
, die großeSchar (Offb. 7,9), die auch die „anderen Schafe“ genannt werden, die eine irdische Hoffnung haben.Jesus sagt über die anderen Schafe:
Joh 10,16
Und ich habe noch andere Schafe
, die sind nicht aus diesem Stalle; und dieselben muß ichherführen, und sie werden meine Stimme hören, und wird eine Herde und ein Hirte werden.
Dass der Text davon spricht, dass daraus eine Herde werden wird, ignorieren die Zeugen Jehovasgeflissentlich. Die Bibel meint bei der Nennung von der kleinen Herde keine zwei Gruppen vonGläubigen mit unterschiedlicher Hoffnung, sondern die ersten Judenchristen, denen sich dieanderen Schafe (Heidenchristen) anschließen sollten, um zu einer Herde zu werden.
Geistgesalbte – 144.000: Zeugen Jehovas verstehen darunter die Gläubigen im Zeitalter des Neuen Bundes (Neues Testa-ment). Die Kette der wahren Gläubigen seit Jesu Wirken wurde durch die entstehende Staatskircheunterbrochen; die Zeugen Jehovas sehen sich als unmittelbare Fortsetzung der Urchristenheit ,ähnlich, wie dies bei der Neuapostolischen Kirche der Fall ist.
Wie kam es zu diesem Zustand?Anfangs bestand die Auffassung, dass alle Zeugen Jehovas zu den 144.000 Geistgesalbten gehörenwürden, die im Himmel als Priester und Könige über die restliche Menschheit auf der Erdeherrschen würden (Offb. .20,6)Doch als die Zeit der vorausgesaten Wiederkunft verstrich und die Zahl der Zeugen Jehovas immer größer wurde, war es offensichtlich, dass die anfängliche Auffassung der 144.000 Geistgesalbtennicht zu halten war.Auf einem Kongress in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden daher auf einer Groß-versammlung die anwesenden Teilnehmer und die vielen per Radio zugeschalteten Zeugen gefragt,ob sie nicht für immer auf einer paradiesischen Erde leben wollten. Die große Mehrheit stimmtedieser Aussicht begeistert zu, zumal der Himmel und die dortigen Aufgaben unbekannt waren. Sowurde die neue Lehre von der kleinen Herde und der großen Schar begründet, die das Evangeliumfast vollständig eliminiert.
 
Da es heute kaum noch Zeugen Jehovas gibt, die sich zu den 144.000 zählen, die allein himmli-sche Hoffnung haben, sondern sich der großen Schar angehörig fühlten mit einer ausschließlichirdischen Hoffnung, so treffen auch die meisten Aussagen des Neuen Testaments nicht auf die großeZahl der Zeugen Jehovas zu, wurden doch die Worte des Evangeliums von Geistgesalbten an Geist-gesalbte gerichtet.
 Neue Erde: Zeugen Jehovas denken, dass diese Erde nach Auslöschen der Ungläubigen und Beendigung der Sünde unter ihrer tatkräftigen Mithilfe in das ursprüngliche Paradies zurückverwandelt wird, indem sie für immer leben und Kinder zeugen. Dass die Erde unter solchen Umständen in Kürzeüberbevölkert wäre, daran haben die Zeugen Jehovas noch nicht gedacht...
 
 Die Tragik der Zeugen Jehovas 2 Horst.Kautz@hotmail.de9-2012
Gott sagt dagegen:
Jes 65,17Denn siehe,
ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen
, daß man der vorigen nicht mehr gedenken wird noch sie zu Herzen nehmen;
Der Apostel Johannes bestätigt diese alttestamentliche Aussage:
Offb 21,1
Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde
; denn der erste Himmel und
die ersteErde verging,
und das Meer ist nicht mehr.
Wenn Jesus sagte:
Joh 14,2
In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, so wollte ich zu euchsagen:
Ich gehe hin euch die Stätte zu bereiten
.
Joh 14,3
Und wenn ich hingehe
euch
die Stätte zu bereiten, s
o will ich wiederkommen und euch zumir nehmen, auf daß ihr seid, wo ich bin.
...so hat dies nur für die kleine Schar der zu den 144.000 Geistgesalbten Zählenden Bedeutung, für den großen Rest aber nicht. Und so könnte man beliebig fortfahren...Fast alle Aussagen des NThaben für die Zeugen Jehovas keine direkte Bedeutung, da sie ja an eine andere Gruppe gerichtetwurden.Wenn Paulus sagt:
1Kor 15,51
Siehe, ich sage euch ein Geheimnis: Wir werden nicht alle entschlafen, w
ir werden aber alleverwandelt werden;
1Kor 15,44
Es wird gesät ein natürlicher Leib, und
wird auferstehen ein geistlicher Leib
. Ist einnatürlicher Leib, so ist auch ein geistlicher Leib.
1Kor 15,49
Und wie wir getragen haben das Bild des irdischen, also werden wir auch tragen das Bild deshimmlischen.
..so ist dies für Zeugen Jehovas lediglich eine Aussage für die kleine Schar der 144.000....obwohl Paulus an anderer Stelle deutlich sagt, dass es in der Auferstehung keinen Unterschiedgeben wird:
1Thes 4,14
Denn so wir glauben, daß Jesus gestorben und auferstanden ist, also wird Gott auch, die daentschlafen sind, durch Jesum mit ihm führen.
1Thes 4,15
Denn das sagen wir euch als ein Wort des HERRN, daß wir, die wir leben und übrig bleiben auf die Zukunft des HERRN, werden denen nicht zuvorkommen, die da schlafen.
1Thes 4,17
Darnach wir, die wir leben und übrig bleiben,
werden zugleich mit ihnen hingerückt werdenin den Wolken, dem HERRN entgegen in der Luft,
und werden also bei dem HERRN seinallezeit.
Wenn Paulus sagt:
1Kor 15,50
Das sage ich aber, liebe Brüder,
daß Fleisch und Blut nicht können das Reich Gottesererben
; auch wird das Verwesliche nicht erben das Unverwesliche.
...so wird die Interpretation dieser Aussage für Zeugen Jehovas schon schwieriger, denn erstrecktsich das Reich Gottes ausschließlich auf einen himmlischen Teil? Umfasst es nicht auch die (Neue)Erde?Dass sich der größte Teil der Zeugen Jehovas nicht dem Reiche Gottes zugehörig fühlt, wird an der schon besprochenen Einteilung in die kleine Herde und die große Schar sichtbar, indem Jesus nur der kleinen Herde das Reich Gottes zugesprochen hat.
Lk 12,32
Fürchte dich nicht,
du kleine Herde
! denn es ist eures Vaters Wohlgefallen,
euch das Reich zugeben.
Der Apostel Johannes zeugt ebenso wie Petrus:
Offb 1,6
und hat uns zu Königen und Priestern gemach
t vor Gott und seinem Vater, dem sei Ehreund Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.
Paulus sagt es mit anderen Worten:
 
 Die Tragik der Zeugen Jehovas 3 Horst.Kautz@hotmail.de9-2012
2Tim 2,12
dulden wir,
so werden wir mitherrschen
; verleugnen wir, so wird er uns auch verleugnen;
Der Text könnte sinngemäß auch folgendermaßen übersetzt werden:
verkünden (zeugen) wir,
so werden wir mitherrschen
; verleugnen wir, so wird er uns auch verleugnen;
Petrus sagt zu den Gläubigen aller Zeitalter:
1Petr 2,9
Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, das
königliche
 
Priestertum
, das heilige Volk, dasVolk des Eigentums, daß ihr verkündigen sollt die Tugenden des, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht;
Dieser Text scheint auf die Zeugen Jehovas zugeschnitten zu sein, steht doch die Verkündigung imZentrum, doch beziehen sie das königliche Priestertum allein auf die 144.000. Die Konsequenzdaraus ist, dass der größte Teil der Zeugen Jehovas nicht zum heiligen Volk gehört und somit auch
nicht zur Verkündigung berufen ist.
Weiter sagt Johannes über die schon bei der Auferstehung Jesu in den Himmel Entrückten:
Offb 5,10
und hast uns unserm Gott
zu Königen und Priestern gemacht
, und
wir werden Könige seinauf Erden.
 Nun, wie können die Könige und Priester, die im Himmel mit Jesus regieren, plötzlich Könige auErden sein, wo doch Johannes beschreibt, dass diese 1000 Jahre im Himmel regieren werden?
Offb 20,6Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über solche hat der andere Todkeine Macht; sondern
sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regierentausend Jahre.
Die Lösung teilt uns ebenfalls der Apostel Johannes mit:
Offb 21,2
Und
ich, Johannes, sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmelherabkommen
, bereitet als eine geschmückte Braut ihrem Mann.
Offb 21,3
Und ich hörte eine große Stimme von dem Stuhl, die sprach:
Siehe da, die Hütte Gottes beiden Menschen! und er wird bei ihnen wohnen
, und sie werden sein Volk sein, und er selbst,Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein;
Das Herabkommen der heiligen Stadt, des Neuen Jerusalems vom Himmel auf die Neue Erde wirdvon den Zeugen Jehovas ebenso abgelehnt, wie die Aussage der Heiligen Schrift, dass es tatsächlicheine Neue Erde geben wird und der Wohnsitz Gottes auf dieser Neuen Erde unter den Menschensein wird.Zusammenfassend kann daher über die Lehre der Zeugen Jehovas von der Trennung der Gläubigenin eine kleine Herde (nach Bibel die ersten Urchristen zur Zeit Jesu) und der großen Schar (nachBibel die Gläubigen aller Zeitalter) in zwei Gruppen mit unterschiedlicher Hoffnung gesagt werden:
Der Geist aber sagt deutlich,daß in den letzten Zeiten werden etliche von dem Glauben abfallenund anhangen den verführerischen Geistern und Lehren der Teufel.
1. Timotheus 4, 1

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->