Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword or section
Like this
3Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Rudolf Aschenauer, Macht Gegen Recht

Rudolf Aschenauer, Macht Gegen Recht

Ratings: (0)|Views: 58 |Likes:
Published by OpenToSuggestions
Freely distributable volumes from http://www.vho.org/
Freely distributable volumes from http://www.vho.org/

More info:

Categories:Types, Research
Published by: OpenToSuggestions on Oct 04, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

04/20/2014

pdf

text

original

 
MACHT
GEGEN
 
RECHT
Unbekanntes Material
 
aus der amerikanischen und britischen
 
Kriegsverbrecher-Praxis
 
von
 
Dr. Rudolf Aschenauer
 
*
 
1952
 
Arbeitsgemeinschaft für Recht und Wirtschaft, München 5
 
 
 
3Die Grundlage des Lebens der Völkerbildet das Recht. Alle Arbeit auf staat-lichem, kulturellem, sozialem Gebiet istumsonst, wenn das Recht nicht geachtetwird. Es immer und überall unverbrüch-lich zu wahren, einerlei ob gegen Freundoder Feind, die Fahne des Rechts hochzu-halten über dem Haß und den Niederungendes politischen Lebens, ist selbstverständ-lichste Aufgabe vornehmlich des Richters.Unbeirrt von der chaotischen Zweckpropa-ganda des Tages hat er kühl nur den Wegdes Rechts zu gehen. Wo das Rechtgeschändet wird, gibt es keinewahre Kultur.Unsere Generation ist immer wiederZeuge solcher Schändungen des Rechts ge-wesen, und es ist bestürzend zu sehen, wieauch die feierlichen Erklärungen der west-lichen Alliierten über die Wiederherstellungvon Recht und Gesetz in Deutschland nachden Wirren der vorausgegangenen Zeit nureine Geste geblieben sind.Hatte schon der große Nürnberger Pro-zeß bewiesen, daß hier einseitiges Sieger-recht triumphierte, so standen die nachfol-genden Prozesse noch viel mehr unter derEinwirkung einer jahrelangen Haßpropa-ganda, die die Gehirne ganzer Völker ver-nebelt hatte.Wenn nicht Menschen da sind, die dasRecht in starke Hände nehmen, wenn nichtdas Recht ungeteilt in der ganzen Weltfür jeden gleich gilt, dann kann unsereGeneration keinen Anspruch darauf er-heben, die Menschheitsgeschichte über dieBarbarei vergangener Zeiten hinausgeführtzu haben.Unbeirrt und unbekümmert müssen wirimmer wieder den Ruf erheben:Stellt das Recht wieder herund damit das Vertrauen derVölker zu sich selbst und zu-einander !*Der Kampf um die letzten sieben Todes-kandidaten von Landsberg, der am 7. 6.1951 mit ihrer Hinrichtung ein Ende fand,hatte noch einmal die Oeffentlichkeit auf das Problem der Kriegsverbrecherprozessehingewiesen. Es ist aber erstaunlich underschütternd zugleich, zu sehen, wie wenigeine wirkliche Kenntnis der Tatsachen überdieses trübe Nachkriegskapitel verbreitetist, nicht nur bei dem normalen Durch-schnittsbürger, dem man es nicht ver-übeln kann, wenn er seine Kenntnisse nuraus einseitig und unvollkommen unter-richteten Zeitungen schöpft, sondern auchbei Männern des öffentlichen Lebens, wiederen Stellungnahmen verrieten. Die Oef-fentlichkeit ist weder mit den Tatsachennoch überhaupt mit dem grundlegendenProblem vertraut. Und es muß noch ein-mal mit aller Schärfe betont werden,worin das wirkliche Problem der Kriegs-verbrecherprozesse liegt, weil dies immerwieder durch böswillige Propaganda ver-dunkelt wird. Es liegt wahrlich nicht dar-in, daß Schuldige einer gerechten Strafeentzogen, daß irgendwie begangene Schand-taten bemäntelt oder beschönigt werdensollen, sondern es liegt allein darin,daß nur Schuldige bestraft, die Un-schuldigen aber endlich freigelassenwerden.Es ist mit keinem Gebot der Gerechtig-keit in Uebereinstimmung zu bringen, daßder in den großen Nürnberger Prozesseneindeutig fallengelassene Kollektivschuld-Gedanke hier wieder zum Tragen kommtmit der primitiven Begründung: Es sindVerbrechen begangen worden, also müssensie gesühnt werden.Sicher sollen sie das! Aber nur von de-nen, die dafür verantwortlich sind.Dieser Klarstellung allein dient dieseSchrift. Ich behandle in ihr aus dem um-fangreichen Kapitel der Kriegsverbrecher-prozesse zwei große Teilabschnitte, dieamerikanischen Verfahren von Dachau unddie britischen Kriegsverbrecherprozesse,deren Verurteilte in Werl sitzen. Nichtetwa deswegen, weil nur diese beiden Ka-pitel aus den Kriegsverbrecherprozessenes verdienten, der Oeffentlichkeit zugäng-lich gemacht zu werden, sondern weil siebisher sträflich vernachlässigt worden sind.

Activity (3)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 thousand reads
1 hundred reads
thairam liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->