Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
3Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Zakynthos - Greece GER

Zakynthos - Greece GER

Ratings:

5.0

(1)
|Views: 414 |Likes:
Published by silversurfer3
Guide of the island, general information about Zante !!!
Guide of the island, general information about Zante !!!

More info:

Categories:Types, Brochures
Published by: silversurfer3 on Jan 21, 2009
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

08/06/2010

pdf

text

original

 
1
Wegen ihrer idyllischen, üppig grünen Landschaften,den herrlichen Stränden, ihrem tiefblauen Meer undden Meereshöhlen. Wegen ihrer faszinierendenSonnenuntergänge und ihres milden Klimas.Heute werden Sie Zakynthos aus den gleichenGründen genießen, aber auch wegen ihrer Serenaden, ihrer Gastfreundschaft und ihrer Kultur.Diesen Ferien werden für immer mit einem Duft von Jasmin in ihrem Gedächtnis bleiben.
Die Götter Artemis und Apollonwählten sie für ihren eigenen Urlaub.
 
2
Homer berichtet, dass der Name Zakynthos vom Sohndes Königs von Troja, Dardanos stammt. Dieser SohnZakynthos erreichte die Insel über die arkadische StadtPsofida ungefähr um 1500 v. Chr. und gab der neuenStadt seinen eigenen Namen. Die Siedler, die ihnbegleiteten, nannten die Stadtburg der Insel Psofida,in Erinnerung an ihre Heimat. Die Nachkommen vonZakynthos schufen eine bemerkenswerte Kultur undbegannen, Kolonien zu gründen, wie Zakantha in Span-ien, die Stadt Kydonies auf Kreta und die Stadt Fokidain den spanischen Pyrenäen. Während der Mykenis-chen Jahre war die Insel ein Teil des Königreiches vonIthaka. Homer nannte die Insel „yliessa“, das heißtdicht bewachsen.Ihre geografische Lage, der fruchtbare Boden und dieVorkommen von Teer spielten in der wirtschaftlichenEntwicklung eine bedeutende Rolle und führte dazu,dass im 6. Jh. v. Chr. ein Silberwährung eingeführtwurde auf der ein Dreizack abgebildet war, dem heili-gen Symbol des Apollon; im 5. Jh. v. Chr. wurde er vonder Lyra abgelöst. Für ungefähr 7 Jahrhunderte bildetedie Insel eine unabhängige Demokratie. 455 v. Chr.verbündete sich Zakynthos mit der Athenischen Allianzund nach ihrem Zusammenbruch geriet es unter Laze-daemonischer Herrschaft, die eine Oligarchie aufstellteund die Demokratie beendete. Während der persischenKriege war Zakynthos neutral, aber während der Zeitder römischen Herrschaft wurde es in die römischeProvinz Achaia eingegliedert. Gleichzeitig gelangte34 n. Chr. das Christentum auf die Insel, eine Versionbesagt durch Maria Magdalena, eine andere vertritt dieAnsicht, es wäre die Heilige Beatriki gewesen.Mit der Gründung des Byzantinischen Kaiserreichsgehörte Zakynthos zur Provinz Illyria, jedoch ohnebesonderen Schutz. So wurde sie durch Überfällevon Piraten und Eroberern geplündert. Die IonischenInseln wurden auch zum Opfer der Kreuzzüge. Endedes 12. Jahrhunderts fällt die Insel unter die Herrschaftder französischen Grafen Orsini, im Anschluss an dieAndigaven (Königreich Neapel) und dann an die Tokken(florentinische Prinzen). Durch diplomatischen Druckauf die Türken gerät die Insel 1485 unter venezianischeHerrschaft. Die venezianische Besetzung bringt der Insel die Stabilität und Entwicklungsmöglichkeiten,die ihr über Jahrhunderte fehlte. Der Frieden, den dieMächtigen Venedigs gewährleisten, ermöglichten der Insel zum ersten Mal eine wirtschaftliche und kulturelleBlüte.
Eine Insel mit reicher Vergangenheit
Die ältesten Spuren menschlicher Existenz, die auf der Insel gefunden wurden, stammen aus der Neolithischen Epoche und wurden am Golf von Lagana gefunden. Laut Plinio hat die Insel ihreWurzeln in der Antike, wurde vor 3000 v. Chr. bewohnt und hatte den Namen Yria. In der Nähe der Burg wurde eine Marmorskulptur mit Götterstatuen wie Apollon, Afrodite und Artemis entdecktund befindet sich im Museum Tiebolo in Venedig. Dies belegt die besondere Vorliebe der antikenBewohner zur Musik und die Verehrung der Artemis.
 
3
Die Einwohner wurden in drei Klasseneingeteilt: Die Adligen (nobili), die Bürger (civili) und das Volk (poporali). Nur dieAdligen waren ins goldene Buch (libro d’oro) eingetragen und besaßen politischeRechte. 1797 erreichten die demokratisch-en Franzosen Zakynthos und wurdenbegeistert empfangen. Mit enthusiastischenFeiern wurde auf der Platia Agio Marko dasgoldene Buch verbrannt. Die französischeBesatzung dauerte 15 Monate. Im Oktober 1798 erreichte die russisch-türkische Flotteunter Führung des russischen Admirals Ou-sakof die Insel und nahm sie ein. Im Jahre1800 wurde zwischen Russland und der Türkei ein Vertrag unterschrieben und die Errichtung eines unabhängigen Staates mit dem Namen “StaatEptanisia” beschlossen. Die griechische Spracheund die orthodoxe Religion wurden in dem Vertrag verankert. Der Staat Eptanisia war der erste unab-hängige griechische Staat der modernen Geschichteund bestand über 7 Jahre. 1807 besetzten französis-che Armeen die ionischen Inseln.. Zwei Jahre später eroberte die englische Flott Zakynthos. Die englischeBesetzung (1809 – 1864) war auch die letzte Besat-zung der Insel vor der Vereinigung mit Griechenland.Mit dem Ausbruch der griechischen Revolu-tion von 1821 unterstützen die IonischenInseln unverhohlen und aktiv die aufstän-dischen Griechen. Nach der Befreiung von den Türken und der Gründung desgriechischen Staates entstand auf Seitender Ionischen Inseln der dringende Wunschzu einer Vereinigung mit dem restlichenGriechenland. Im 21 Mai 1864 wurdeendgültig die griechische Fahne auf der Insel gehisst. Während des Zweiten Welt-kriegs wurde die Insel erst von Italienernund später von Deutschen erobert. Wenige Jahre später, 1953 fiel die Insel einemverheerenden Erdbeben zum Opfer, demein großes Feuer folgte und die Stadt vernichtete. Sogingen historische Gebäude und Kirchen gemeinsammit ihren Schätzen verloren. Die Stadt wurde nachstrengen, erdbebensicheren Vorschriften wieder aufgebaut, wobei man bemüht war, etwas von ihremalten Charakter zu erhalten.

Activity (3)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 thousand reads
1 hundred reads
donaupirat liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->