Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more ➡
Download
Standard view
Full view
of .
Add note
Save to My Library
Sync to mobile
Look up keyword
Like this
4Activity
×
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
The Light German edition November 2012 issue

The Light German edition November 2012 issue

Ratings: (0)|Views: 282|Likes:
Organ of Ahmadiyya Anjuman Ishaat Islam of Lahore
Organ of Ahmadiyya Anjuman Ishaat Islam of Lahore

More info:

Published by: Ahmadiyya Anjuman Ishaat Islam on Nov 04, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See More
See less

12/04/2012

pdf

text

original

 
September2012
Ich soll die ganze Menschheit lieben.
Das Licht 
Schriftleitung:
Shahid AzizMustaq Ali
Inhalt:
 
Seite
 
Der Ruf des Messiahs 1Die sunnitischen Ulema und diebritische Regierung 3Warum ein Dallas UM Pfarrerin den muslimishcen Fastenmonat 
Webcasts
:Bitte notieren Sie, dass amFreitag denFreitagspredigt 
und das Gebet, die
Koranerklärung, sowie die Sitzungen über denVirtual Mosque direktübertagen werden.(
www.virtualmosque.co.uk 
).
 Der Ruf des Messiahs
Dschihad 
Die Philosophie der Lehre des Dschihads undseine wahre Natur sind sehr kompliziert undverwickeln Angelegenheiten. Die Menschenhaben wegen des Mangels an ihrem richtigenVerständnis nicht nur in der heutigen Zeit,sondern auch in dem Mittelalter ernste Fehlergemacht. Wir müssen es sehr peinlich zugeben,dass aufgrund dieser schwerenMissverständnisse die Feinde des Islams eineMöglichkeit finden, um Einwände an eine reineund heilige Religion, die völlig die Gesetze derNatur widerspiegelt und hervorragend dieEminenz des lebendigen Gottes bekündigt, zuunterziehen.
Die Ableitung des Wortes „Dschihad”
 
Es sollte verstanden werden, dass das
arabische Wort „Dschihad“ von dem arabischenWort „Dschuhd“ abgeleitet worden ist. DasWort „Dschuhd“ bedeutet ausüben. Dieses Wort 
ist als eine Metapher auch für die Schlachtenbenutzt worden. Und es scheint, dass wenn
Hindus den Religionskrieg einen „yudh“ nennen,
ist es in der Tat eine verdrehte Form des
Wortes „Dschihad“. Da arabisch die Mutter aller
Sprachen ist und alle anderen Sprachen davonentstanden sind, ist das Sanskrit-Wort yudh,welches für den Krieg verwendet wird, in der
Tat das Wort „juhd“ oder das Wort „Jihad“,dessen Buchstabe „Jeem“ wurde von „ya“ und
mit etwas Veränderung durch Zugabe einerorthografischen Markierung auf sieausgesprochen.
Das Bedürfnis des Dschihad
Jetzt wollen wir auf die Fragen Antworten:Warum die Notwendigkeit des Dschihads imIslam entsteht und was der Dschihad ist?Daher, sei es klargestellt, dass der Islam inseinem frühen Tagen großen Schwierigkeitengegenübergestanden hatte und alle Nationenseine Feinde wurden. Es ist üblich, dass, wennein Prophet oder eine Bote von Gott geschickt wird, und seine Anhänger als intelligente,rechtschaffene, entschlossene undfortschreitende Gemeinschaft gesehen wird ,dann entwickeln die vorhandenen Völker undSekten gegen sie eine Art der Gefühle, die ausVorurteilen und Bosheiten in ihren Herzen undKöpfen steht. Besondersdie Gelehrtenund dieAufseher derGräber derHeiligen allervorhandenenReligionenweisen extremeVorurteile auf,weil dieAnkunft vondiesem göttlichgeschicktenPropheten oderBoten, ihrefinanziellenInteressen undangesehenen
 
September
2012
Die Internetübertragung an der ersten islamischen Echtzeitdienst an
www.virtualmosque.co.uk 
 Alhambra
Spainen
Das Licht 
Die einsige Organisation, die die Endgültigkeit des Proph-etentums aufrechterhalt.
 
2
September 2012
Ich soll die ganze Menschheit lieben.
Das Licht 
Stellungen bedroht werden. Ihre Schüler undAnhänger beginnen ihren Einschluss zuentkommen, weil sie alle Tugenden derEhrenhaftigkeit, des Anstands und derGelehrsamkeit in diesem Gesandten Gottesfinden. So aus denen, die Leute, die Erkenntnisund die Vernunft haben, beginnen zu verstehen,dass diese Gelehrten nicht mehr die Ehrfurcht würdig sind, welche man denen wegen ihrerliterarischen Feinheit, gottesfürchtige Natur undKeuschheit einmal gezeigt hat. Sie haben nicht mehr den Anspruch an die Ehrentitel, welcheauch immer ihnen verliehen wurden, wie
„Najam
-al-
Ummah“, „Shamsul Aimma“ und„Shiekh
-ul-
Mashaikh“. Die Leute, die Erkenntnis
haben, sich von ihnen abwenden, weil sie nicht ihren Glauben verlieren wollen.Da die Gemeinschaft der Religionsgelehrtenund die der geistlichen Führern wegen dieserVerluste einflusslos werden, sind Sie immer auf den Propheten und den Gesandten Allahsneidisch. Denn diese Personen mangeln inWahrheit und besitzen kaum einen Anteil andem göttlichen Licht in der Ära der Prophetenund GottesBeauftragten, sind sievöllig ausgesetzt.Und ihre Feindschaft gegen den Prophetenund gerechtenMenschen ist einfachselbstsüchtig. Völligunterwürfig zu ihrenegoistischenWünschen denkensie sich schädlichePläne aus. ObwohlSie in ihren Herzenmanchmal spüren,dass Sie durch dieungerechteBehandlung eines frommen Mannes von Gott unter dem göttlichen Zorn kommen. IhreHerzen zeigen ständig in ihren schuldhaftenBedingen ihrer entgegengesetzten bösen Tatenauf, die Sie aufgrund ihrer Vorurteile ständigmachen. Trotzdem zieht Sie der Motor desheftigen Brandes des Neides in Richtung derGruben der Feindschaft weiter.
 
In der Zeit des Heiligen Propheten (s) warenaus diesen Gründen nicht nur die religiösenGelehrten der Polytheisten, die Juden und dieChristen, die der Annahme der Wahrheit entzogen haben, sondern bereiteten auch fürFeindschaft. Deshalb begannen sie zu planenden Islam vollständig vom Erdbodenverschwinden zu lassen. Da in den frühen Tagendes Islams Muslime eine winzige Minderheit waren, haben ihre Gegner wegen der Arroganz,die natürlich in den Köpfen und Herzen derMenschen, die sich auf der Grundlage ihresReichtums, Ressourcen, numerische Zahl undRang besser als anderen Gemeinschaft betrachten, die Muslime damals, das heißt, dieGefährten des Propheten (s) mit extremenFeindschaft behandelt. Sie wollten nicht, dassdie himmlischen Pflanzen auf der Erdegedeihen. Eher versuchten sie ihr Bestes dieseaufrichtige Menschen zu zerstören und hattenkeinen Stein unversucht gelassen diese zuverfolgen.
 
Sie fürchteten, dass die Etablierung dieserReligion und deren Fortschritte die Zerstörungihrer Religion und ihrer Gemeinschaft verursachen wird. Als die Folge dieser Angst, dievöllig ihr Herz in einer anregenden Art undWeise erobert hat, wurde extrem gewalttätigesund repressives Verhaltenvon ihnen bezeugt. Sietöteten viele Muslimedurch extrem qualvolleMethoden. Und ihreHandlungsweise lief füreinen längeren Zeitraum,der sich über 11 Jahrebeträgt, weiter. Diegläubigen Männer desGottes, die der Stolz derMenschheit waren,wurden von denSchwertern dieserreißenden Biesten ineiner extremgnadenlosen Weise inStücke geschnitten.Waisen, hilflose und demütige Frauen wurden inden Straßen und Gassen geschlachtet. Selbst nach dem war das rechtskräftige göttlicheUnterlassungsurteil nicht dem Bösenentgegenschlagen und diejenigen, die derAuserlesenen der Menschheit waren, verhieltensich dementsprechend. Die Straßen färbten sichrot von ihrem Blut, aber sie leisteten keinenWiderstand. Sie wurden wie Opfertieregeschlachtet, aber sie stoßen nicht einenSeufzer aus.
 
Die Frommsten und Heiligen GesandtenAllahs, die sowohl von der Erde und von den
Die Tartibol Islam Moschee in Neckerie, Suri-name von Lahore-Amadiyah-ewegung
 
September2012
3
Ich soll die ganze Menschheit lieben.
Das Licht 
wurden. Bedauerlicherweisehaben nach der Zeit des Heiligen
Prophet und der „Khulafa
-e-
Rashideen“ sich die Menschen in
das Verständnis der wahrenZwecke dieser Doktrin desDschihads grob geirrt. Dieeigentliche Grundlage dafür ist der oben zitierte Vers des Korans,und die ungerechten Tötungen derGeschöpfe Gottes mit dem Schwert wurde von ihnen als einKennzeichen der Religionbetrachtet.
(“
The British Govern-ment and 
Jihad” von Hazrat Mirza
Ghulam Ahmad)
Die sunnitischenUlema und diebritische Regierung
 
*
 
von
Shahid Aziz
In diesen Tagen ist Hazrat Mirza GhulamAhmad für seine Worte, während der britischenHerrschaft in Indien kristisiert worden. Er sagte,dass der Dschihad in dem Sinn des bewaffnetenKampfes gegen die britische Herrschaft nicht durch den Islam erlaubt wurde. Die Kritikerbehaupten, dass Hazrat Mirza Ghulam Ahmad anGeheiß der Briten den Dschihad absgeschafft hat,um für sie über Indien zu herrschen leichter zumachen. Seine Kritiker vergessen, dass die Britenin Indien im Jahr 1612 n. Chr. kamen, als ihrBotschafter Sir Thomas Roe von James Iangewiesen wurde den Hof des MoghulkaisersNuruddin Salim Jahangir für die HandelsZugeständnisse Fragen zu besuchen. Als Hazrat Mirza Ghulam Ahmad im Jahr 1835 n. Chr. geborenwurde, beherrschte die Ostindien-Kompanie diemeisten Teile von Indien, entweder direkt oderindirekt. Daher gab es keinen Bedarf für siejemanden anzustellen, um zu verbreiten, dass derDschihad abgeschafft worden sei. Der Punjab, wo Hazrat Mirza Ghulam Ahmadgeboren wurde, wurde damals von den Sikhsbeherrscht. Es gab eine lange Geschichte desKampfes zwischen den Sikhs und der Moghul-Herrschaft von Indien, während derErbfolgekriege zwischen den verschiedenenMoghul Prinzen, bis die Schwächung desMoghulreiches und die Gründung des Sikh-Reichesvon Ranjit Singh im Punjab stattfand. In ihrerReiche reduzierten die Sikhs die Muslime zumStand der Unberührbaren. Sie beschlagnahmtenHimmeln gesegnet waren, gesteinigt wurden, biser in Blut durchtränkt wurde, aber der, der wie einBerg der Tapferkeit und Gerechtigkeit war, erlitt alldiese Leiden von ganzem Herzen mit der Liebe.Solches geduldige und demütige Verhaltenermutigte Tag für Tag die Unruhestifter und siebetrachteten diese heilige Gemeinschaft als leichteBeute. Und Gott, der nicht Unbarmherzigkeit unddie Gewaltherrschaft in der Welt möchte,betrachtete seine unterdrückten Leibeigenen undflackerte seinen Zorn gegen die Bösen. Erinformierte seine unterdrückten Menschen, dassEr alles beobachtete, was ihnen angetan wordenwar und ab diesem Tag gewährte Er ihnen dieErlaubnis ihre Unterdrücker entgegenzuschlagenund dass Er der Allmächtige Gott ist, der nicht dieTyrannen unbestraft lassen wird.
 
Dies ist dasGebot, welches als Dschihad genannt wird . Dereigentliche Text dieses Gebotes, der noch im Koranvorhanden ist, ist dies:
 
Es bedeutet, dass Gott den Schrei derUnterdrückten, die erschlagen wurden und die ausihren Häusern aus Unrecht vertrieben wurden,erhörte und sie dürften kämpfen und Gott ist allmächtig um den Unterdrückten gegen denTyrannen zu helfen. Aber dieses Gebot warspezifisch zu diesem Zeitpunkt und nicht ewig. Esbetraf sich auf die Zeit, als diejenigen, die denIslam aufnahmen, wie Lämmer geschlachtet 
Indische Muslime brechen ihr Fasten am Jama-e-Masjid Aiwan-e-Begumpet Moschee während des heiligen Monats Ramadan inHyderabad am 23. Juli 2012.
Quelle: Huffington Post "Ramadan Around theWorld in Pictures"
.
 

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->