Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Historische Tatsachen - Nr. 11

Historische Tatsachen - Nr. 11

Ratings: (0)|Views: 14 |Likes:
Published by biggerbabou
Historische Tatsachen - Nr. 11 - Udo Walendy - Deutsches Schicksal Westpreussen
Historische Tatsachen - Nr. 11 - Udo Walendy - Deutsches Schicksal Westpreussen

More info:

Published by: biggerbabou on Dec 21, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

02/07/2014

pdf

text

original

 
Historische TatsachenNr.
11 
Dipl. Pol.--Wissenschaftliche Zeitshrt -
Udo. Waleny
DeutSchiksal 
Westprußen
***********************
Die polnisce Zeitung "Liga für Großmacht vom
3.
Oktober
1930
schrieb :
"Der Kamf zwischn Polen und Deutschland ist unblibich Wir üsnus dazu sysemtisch vorbreiten Unsr Ziel it in nus Grnw (Hinwisauf de Schlacht bi Tannenrg

aber diesma ein Grunwad in denVoroen Berlins; dh di Nidrae Dtschlands mß von dn poninppn in ds Zentru des Territoiums gren rden um Dend imerzen zu tren Unsr Idal ist in Poln m Westn mit dr Oder und Neißeas Grenze Die Wet muß zittern vor dem deuscponihn Kri n denRei hen unsrr Sldaten müssn wir dn Geist der unbarrzin Rachetran
D
D
"
"
"
Als die Welt vor dem Geit dieser "unbarmhezgen Racheitere, da die ruchlosen Verbrechen an wehrlosen Bürge bekannt
wurden,erfanden de Polenin den Opfern der Rache ene
5.
Klonne, gegen de man Gegenmaßnahmen und Massenevakue·runen zum Schutz der gefährdeten Westprovinzen teffenmüte. -So zogen sich dann de eie wete, und die Beündungen für da eigene Tun eiß man dann schon so zu formulieen,daß es die Nichtinorerten hinzunehmen gezwungen snd
·······
·
Provnz
eußen

Fä: 25.542 qk Einoh: 1871
=
1314.610, 91
=
1.70040H :Dni. i e  E de p  22181
Copyrihtb
Velag fü olkstum und Zeitgeschichtsforshung
4973
Vlotho
I
Wesr ostfa ch
16
K d Vlag:  E  Sapaa Vl ( B
LZ
  stscheckkt Wie 
Druck: Kölle Duck,  P Oldendo
 
Historche
Rechtanspru 
Eine dauerhaft friedlche Regelung der europäischenVerhltnisse setzt die Anerkennung gleichariger Moralundstze und Rechsmaßstäbe durch alle polischenWillensrägerin Europa,d.h. den europäschen Völkernvoraus, ie überhaup ene solche Voraussezung Grundforderung für ene Weltfedenspolitik schlechhin is.Diese Gleichaigkei von Moralgrudsätzen und Rechsmaßstben bedeute aber Bekennns und nsaz zurSachlichkeit n jedweder Form, spezel hnsichtlichhstoriher und ehnographischer (völkischer) nwcklungszusammenhnge, zum unverweren Völkerrechud nicht zuletzt zur Menschlich.Agitatorische Eifeer, ieologische Fanatiker, revolutionre Aufsndische, iliaristische goisen, rößenwahnsinnige Imperialisten mit ihrem jewels ederzeiproduzierbaren, aufputschenden und zerstörerisch wirkenden Unsinn ialescer rumenaionen aben nrcksichsloser Anwendung ihrer echnschen oaanda-und Waffenmöglckeen die Menschhe heue aden Rand er dischen Existenzgefährdung gebrach.Niemand von ihnen war darum verlegen seine egosihe Machteroberung auf Kosten anderer Menschen oderlker mit ideologischen (Marxismus-Leninismus) mirelgiösen, rassischen oer auch nur eschchsverfälschnden Moiven,Argumenten Posulaten zu verbren und sich den Nimbus des Vorkmpfers fr Humantt, Freihei, Demokratie und Fortschrtt zuzulegen.
Die daseuropäische Schicsalsonachhaltigumge 
sta endeRaub-undVerichungsdikate von Versaillesud St. ermain
1919
nach demErsten Welkreg und
ie SuperVersaler-Entscheidungen inTeheran 
(1943
),Jalta
(1945)
undPotsdam 
(194)
sind dieerschüttern
ste Beweisehierfür.Wahrheit undRechtmit Fßen
getreten,Ländergrenzennachstrategischenundwirt-
 chaftlichenGesichtspunkten,dannnachKompensa
tiosmotiven gezogen, Massenvertreiungen vonMilio 
nenvon Menschenbeidnen 
3,28 
Millionen zuTode 
amen -als"hum e Udlungbezeichnet Kriegs 
greuelpropaganda"zurAnng heragezgenund nachKrie sende als "Umrziehung ausgeweite,Mach -
willkürzur "demokraischenRechsbasis erlärt,
Lnder zerstückelt, Völkergeeilt undz.T.enteignet undeingeserrt,LiteraurganzerEpochenverichet,
Dp-
kumente gef älscht,amtliche Desinformationszentra 
len",d.hLüenzentralen geschaffen, -allesdieshaben 
die Sieger nach
1945
in Euroa durchgesezt perfek -tioniertund zumolitischenSystem erhoben.
Das sege n zerscee Deuscand war dasHaupopfer deser ereerene lk r den achkundgen s edoch enes scher: Deuschland rd nchdas Haofer eser lk leen sndern de erheerngen een eer e ee eereak a deeräce  ee sel er; es se en anne z ahe  ec zrck u ren sch n auelgen ud nsprchen e durc ug undTr gekennzecne sndree z.B.ole se nsere Jahrhner zuun pfleenedes ol alle ene Gebee r sen olkund sene sgenzen beansprchen de enmavor

Jahren zwschen äldern und mpfen on enigen Sameseraden beon un eseel aren,so äre ganz Amera z räme und en nanern zergeben Afr den charzen ud elche Ansprche de esce öer der Grecen ers zusellen häen, ga nch auszudenken s bedarf wahlich anderer achese r gerecere Besziel nämlch slcher de de Beölkersu Leisungsundlagen der ngs yergangenen Jahrhndeebercksi higen.Aus der ielfal der plschhsorscen Zsammenhänge, die bei der Neugesalung der euroäschenZukunf gavierend bleiben werden se nacfolend nrzer Zusammenfassung der erdegang enes Teles derdeuscen Osgebee aufgezecne der Deuschlandund Polen erhrt nmlich Oberschlesien Posen Westpreußen und Ospreußen Geschiche s sachlch zuschreben man muß es nur wollen Nur derjenige, derhauptt, sachliche Geschichsschrebung se nchtmöglichder will nicht sachlch senDie Geschiche Wes-und Ospreußens verlang folgende FessellungenDas m
14.
Jahrhunde zum reußenland" gewordene Land der russen Kulmeänder und omeranenwar ales germansches Siedlngsgebie in das erstwäend der Völkerwnderung (um
6
n Chr. imBereich der Weichselmndung as slaische Volk deromeranen, die orfahen der säeren schuben sowie im späeren Ostpreußen de rssen eingewandertsind un sich in seh dnner Besiedlung or nedergelassenhaben Beides waren Volsstämme mit eigenerSpracheund eigenem Bracse haben ih Selbstndigkeit gegenber olen stes zu ehaupen gewuß.Bis zum
3.
Jahhundet war olen das sich im
10.
Jahrhunder als seuropäische Staasmch konsiuer
3

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->