Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Historische Tatsachen - Nr. 21 - Udo Walendy - Strafsache Wissenschaftliche Forschung (1984, 40 S., Scan-Text)

Historische Tatsachen - Nr. 21 - Udo Walendy - Strafsache Wissenschaftliche Forschung (1984, 40 S., Scan-Text)

Ratings: (0)|Views: 14|Likes:
Published by OpenToSuggestions

More info:

Published by: OpenToSuggestions on Jan 08, 2013
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

10/27/2013

pdf

text

original

 
-Wissenschaftliche Zeschrift -Historische Tatsachen Nr.
1
STRAFCHEWISSNSHFLCORSCHUG
 P
do Waleny
Dieses Heft ist vor Drucklegung jurisisch dahingehendürprüft worden, daß weer Inhl noch Aufmahunirgenwelhe BD-Srafesetze oder maßgebende Richersprü verleten oer sozialehische Verwirrung beiJugenlichen auslösen.
onten des Verlaes
Postscheck Essen 662433Postscheck Wien 7598.326Kressparkasse Herford, Gst VlothoKto: 250002532 (BLZ 494 50 20)
[i][][][]J[][][[]][[TI [ fl 
] TI
"Bei Gerichtspräsidenten und ihren Selverretern
stünden ' nicht die in Uabhängigkeit ausgeübte richterlihe Spruchtätigkei im Vordergrund, sondern 'die
weisungsgebende Verantwortlichkeit im Bereich der Justizverwatung gegenüber dem paramearisch verant\orlichen Minister!
=
Landesjustizminister von Scheswig-Hosein Henning Schwarz
=
Denstherr von rund 600 Richtern und 130
-
anwälten, seit 5 Jahren Kabinettsmitglied
er Spiegel Nr 24/1984 116 1984 S 62
 [    [     [      
I
       ]     
84
Copyrightby
Verlag für Volkstum und Zeitescctsfors
D-43
Vloto
Weser Pc
64
Druck Kölle Druck, D-499

Olendorf 
 
ZWEI SPU
-
N RCHT
Zwe Srüche des Bundsgerchtshofes n Karsruhhaben n dn vergangnn Jahen die Rechtswikichkeitn der Bundeseubik Dutschand fü die Gschichtsfoschung ntschedend vrändert. Das 21. Stafchtsänderungsgsetz des Herrn Justizmnste Engehad soeteres ggen rechtsextmstische Schiften" bwirken
1.) 
AZ: VI ZR 140/78  Es handet sch um tei und teisbgündung dsBGH vom 18.9.1979. Ein Leugnn ds Miionn -Vernchtungschcksas d Juen wähn ds Zwitnetkreges duch Modmanahmn d NS-Gwathscha" stee en Bidigng  Judn a un sncht durch as Rcht auf fi Minung (Gunchtnach § 5 des Gundgesetzes) geckt. Beiigung istken Offzadeikt (dshab wi s BundsjustizmnistEngehard zu inm sochn ka Gstzsänungumfunktoneren), onden beaf des sich bigtfühenden Anzegndn. D BGH vgt, as sochrnne jeder aufteten, auch wnn  nach 1945 gbonst, sofrn er jen Gupp angh, die wähn dsreges durch de Dutschen vfogt woen it.2.)AZ: 3 StR 41482(SDas zwite wsentich BGH-Uti ist di Entschidung vom 26.1.1983 ggen das Buch D. ihem Stägich Der Auschwitz-Mythos". Nach 34-jähig ggn teiig getätgter Rechtsaxis vfügt de BGH, daBeschagnahme und Vnichtun· von
(hJdtnisekr")
Literatu totz Pessveähung jdezitögch se (AZ: 3 StR 414/82 (S) ). Im Gsetzstxt§78 de StGB het es unmiverständich:
#############################
"Verjährungrist.
( )
Die Verjährung scließt die
:
Ahndung der Tat und die Anodnung von Maßnamen(§

Abs
Nr

aus
############################
In beden Fäen hat de BGH somt gegen besthnde Gesetz entscheden Noch am 27.1.1983 asoinen Tag nach er o.a BGH-Entschedung hat dasOberandesgercht Hamm in seiner Enscheiung gnde Schrft von Richard Harwood Starben wirkchsechs Monen?" (AZ: 3 s 608/82 OLG Hamm) devon der Staatsanwatscha zum wieerhoten Ma b-scagnahmten Hfte freizugbenvefügt:
98-StGB
§
7 6a Abs 2,
§
7 8 Abs 1; StPO
§
1b (KeineSicherungsenziehung be Verjährung)
De
Strafverfolgungsverährung hndert de �chernde Eneh·ng von Schften m selbständgn Verfahren (gegen OLStuttgart,
MDR
1975, 681 u OL Karlsrhe,
MDR
980, 337);die vorläufige Sicherstellung oder Beschlagnahme solcher Schriften ist daher nicht zulässg"
nmtteba anach jedoch hat de Staatsanwatschaft ein nu Vfan unter Berufung auf ie nueBGH-Etschidung veanat, mit dem Egbnis, anunmhsit 1975 waen die Hfte unbindet feivkäuich! die Anays on Richa Hawoo übdi fragwürdign 6 Miionn" zurückgzogn wnmuten.Eine Beschagnahm, de ggenwäig nach en obewäntn nun BGH-Entschiungn jzit, si saso auch Jahre nach Esteschinen, mögich gmachtwur, füh ann automatisch zu ndizeung, so  j pötzich tafvfogt ween kann,  in ochMium noch voätig" hät. uchhänr snd aufdese ise sitns ies Vegs gar nicht mh zuschützn, sbst wnn wi m Fa dr ZtschiftHistoich Tatsachn" der Veag sch vo Pubiziung b mheen Rchtsanwätn ngehd vgewit, a wder Fom noch Inhat n Stafgstznwischen und di ins Imum eindruckt.Duch die bein bsagtn BGH-Entschiugen widdie utsch Gschchtsforschung in en potich-histoschen entrabechn  jüngsten Vgangenhitzum imiafa gmacht. Insbesondr auch dshab,wei Staatsanwatschaften und unt Gichtinstanznsich zuwien beeits ebnfas üb ie Gsetz hinwgstzn, e issnschafreihit miachten, ich an nbsagten GH-Entchiungn ointiern un di Ki trin der Voksvrhtzung" mt denen dr Beidung" totz eingehne Hinwise seitns e Vtiigung vmengen bzw. austauschn. Eine Rvision beibtn sochn Fäen mist aussichsos, w si ja wieeumbeim BGH andet. (Auf das jüngste hemt angochne Ut d Gron Stafkammr Bifd vo1.8.1984 zwecks Einzehung des Heftes Nr. 15 rHitoischen Tatsachen"nntnsmänge dr Aii ten" wi noch gsont ingangn.
3

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->