Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
We love Living.pdf

We love Living.pdf

Ratings: (0)|Views: 168 |Likes:
Published by Arjan Siersma
Persbericht Duitsland jan 2013
Persbericht Duitsland jan 2013

More info:

Published by: Arjan Siersma on Jan 16, 2013
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

01/16/2013

pdf

text

original

 
...
Zuerst war Curaçao ihr gemeinsamerWohnsitz, seit 2009 ist Friesland ihre neuealte Heimat: Rixt und Arjan Siersma lebenwie die Glückspilze mitten im Königreichder Niederlande. Und bewirtschaftendas
Gästehaus
it Flinkeboskje. Gleichnebenan steht ihr eigenes Wohlfühlwohn-haus –ein Ort für fröhliche Freigeister
K
 
Ja, ich werbe einen
we love living Neuabonnenten
und möchte die Eva Solo Trinkflasche als Prämie
Bitte schicken Sie an die unten stehende Adresse des von mir ge-worbenen Abonnenten die nächsten 6 Ausgaben
we love living
für 29,90 Euro*. Das Abonnement gilt zunächst für 1 Jahr (6 Aus-gaben), danach kann der Abonnent zur folgenden Ausgabe mitGeld-zurück-Garantie für zu viel bezahlte Hefte kündigen.
Anschrift des Neuabonnenten
Vorname/NachnameGeburtsdatumStraße/HausnummerPLZ/OrtTelefonE-MailDatum/Unterschrift
K
Ja, ich bin damit einverstanden, dass mir die we love living GmbHper Telefon und/oder E-Mail interessante Zeitschriftenangebote (Print/Online)unterbreitet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen.
Ja, ich habe diesenwe love livingAbonnenten geworben
Vorname/NachnameGeburtsdatumStraße/HausnummerPLZ/Ort
WL_LW1302
Bitte freimachenoder perFax an
0211/69078950
   *   A   l   l   e   P   r   e   i   s   e   i   n   k   l .   M   W   S   T ,   i   m   A   u   s   l   a   n   d   z   z   g   l .   V   e   r   s   a   n   d
Abonnement-VertriebMZV direkt GmbH & Co. KGPostfach 10 41 3940032 Düsseldorf
... oder einfach
anrufen
unter
0211/69078966
oderschreib’eine
mail anweloveliving @mzv-direkt.de
Trinkflasche
vonEVASOLO
superschöneeine
Karte ausschneiden und gleich abschicken...
Abonnement
1
 x 
 je
29,90
4
für
we love
living
++
6
 x 
we love
livin
 
g
29,90
4
für
we love
living
Abonnement
 
nur
für kurzeZeit!
nur
für kurzeZeit!
Leser werben undPrämie erhaltenLeser werben undPrämie erhalten
superschöneeine
Karte ausschneiden und gleich abschicken...
 
2/2013
we love living
17
Die Backsteinfassade des1927 erbauten Bauernhau-ses in Hemelum ist für dieNordsee-Region typisch. Frü-her war das
Walmdach
noch mit Schilf und Reisigbedeckt, im Laufe der Zeithaben jedoch rote Ziegeldie Reetkonstruktion abge-löst. Die Eingangstür stehtmeist offen, denn tagsüberist hier reger Betrieb. Gästekommen und gehen, Rixtpendelt zwischen Wohnhausund Gäste-Cottage hin undher, die Kinder spielen nachder Schule im Garten. AuchLabrador-NachbarhundDjambo schaut gerne malschwanzwedelnd vorbei
Bequeme Dreisitzer
1 Jelle (8), Sef (7) und Mart (4) stecken jede freieMinute ihre Köpfe zusammen. „Meist reicht ein Nintendo aus, um sie happyzu machen”, grinst Rixt. Die Bilder und das Mobile sind Souvenirs aus Cura-çao. 2 Die graue Artifort-Couch des Amsterdamer Designers Kho Lian Le ausdem Jahr 1968 ist ein echter Designklassiker und ein Second-Hand-Kauf
we love living
2/2013
16
Komm, seiunser Gast!
Home-Office
Karibikflair
Der Kelim auf dengekalkten Eichendielen im Ar-beitsbereich stammt aus Cura-çao. „Mir war es wichtig, etwasvon meiner alten Heimat mitzu-bringen, denn irgendwie fehlenmir die Inselfarben, der Himmelund das Meer”, gesteht Rixt
     1
     1
u
lovely idea! .
..
Two in one
 –das raffi-nierte Wandmöbel wurdevon einem Tischler gefertigt.Die offenen Stauraumflä-chen dienen als Bücherre-gal, hinter den geschlosse-nen Fronten verschwindetalles, wasaus dem Blickfeld soll. Die Hocker erstand Rixt bei
interieur-vivre.nl 
Die Grenzen zwischen „privat!“ und demBereich für die Gäste gehen auf
it Flinke-boskje
fließend ineinander über. Im Wohn-haus der Siersmas befinden sich genausoGästezimmer wie im B&B Cottage daneben
Die Schiebetüren, die Wohnraumund Arbeitsbereich voneinandertrennen, wurden von einem Tisch-ler maßgefertigt. „Wir wollten, dasssie wie originale Scheunentoreaussehen, um den Charakter desHauses beizubehalten“, erzählt Rixt
12
 
2/2013
we love living
19
„Einmal Friese, immer Friese”,
lacht Rixt und zwin-kert mit den Augen. „Das hat meine Großmutter schon gesagt.Und sie hat recht: Richtig zu Hause habe ich mich eigentlich im-mer nur an der Küste gefühlt.” Weil das Meer stets in Rixts Blickfeldsein muss, fiel 1997 die Wahl auf Curaçao, um sich dort für einPraktikum im Zuge ihrer Hotelfachausbildung zu bewerben. Dassdann aus den geplanten zehn Monaten zwölf Jahre wurden, ist ih-rem Mann Arjan zu verdanken, den sie auf der Karibikinsel kennenund lieben lernte. „Unglaublich, dass ich erst ans andere Ende derWelt reisen musste, um mich in einen Holländer zu verlieben, mitdem ich alt werden möchte.” Nach einer romantischen Heiratwurden die gemeinsamen Söhne Jelle, Sef und Mart auf Curaçaogeboren, das Glück schien perfekt. „Doch das Heimweh ver-schwand nie ganz”, gibt Rixt zu und grinst: „Vor allem Arjan hattegroße Sehnsucht nach Windmühlen, Holzclogs und Gouda ...”Als Arjan auf einer Immobilienseite das Anwesen it Flinkeboskje inHemelum entdeckte, war es um ihn geschehen. „Er war hin undweg und schickte meinen Vater los, um sich das Grundstück anzu-sehen”, erinnert sich Rixt. „Wir bekamen über 100 Bilder von ihmgemailt und entschlossen uns, ohne lang zu fackeln, den Hof zukaufen, auch wenn wir selbst nicht life vor Ort gewesen waren.”Besonders entgegen kam der Familie, dass das Bauernhaus, sowiedas zughörige Gäste-Cottage in einem top Zustand waren. „Wirschlugen zwei Fliegen mit einer Klappe: Wir mussten nicht viel re-novieren und außerdem war das Problem gelöst, wie wir unserenNeuanfang in Friesland finanzieren sollten, denn das neue Projektbrachte auch gleich neue Jobs mit sich”, lacht Rixt. Heute kann siesich ihr Leben gar nicht mehr anders vorstellen. „Leben und Arbei-ten unter einem Dach war schon immer unser Traum”, schwärmtdie Hotelière. „Wir sind echte Familienmenschen und so o zusam-men, wie es der Alltag zulässt. Das färbt auch auf unsere Gästeab, die sich bei uns immer ganz wie zu Hause fühlen ...”
Schöner Schein
1 Imgusseisernen Ofenbrennt an kalten Tagenimmer ein Feuer. „Wirschlagen das Brennholzim benachbarten Waldselbst”, erzählt Rixt. DerOfen ist von
janus.nl
2 „Flackernde Kerzengehören natürlich zueinem gemütlichenAbend dazu...”
Switch back
Der vormalige Be-sitzer, der das An-wesen in ein B&Bverwandelt hat,zwackte einen Teildes Privathausesab und nutzte ihnals weiteren Gäs-tetrakt. Rixt undArjan legten denRückwärtsgangein, brachen dieTrennwand zwi-schen Privat- undGästeareal wie-der durch undmachten darausein Arbeitszimmermit fließendemÜbergang zumWohnraum. Ideal:In die Nische wur-de ein breitesBrett als Schreib-tisch integriert
++
Das Wandbild im Arbeitszim-mer ist von Wiepke de Boer,einer friesischen Künstlerin.Die Bilderreihen sind mit getrockneten, gepressten Blu-men und Blüten beklebt und an einem Brett aufgehängt 
... ist das selbstgemacht?
12
Idee
we love living
2/2013
18
 
3 4
Farbtupfer
3 „Ohne softe Blau- und Grün-töne geht es bei mir nicht”, sagt Rixt. Das sindmal Hortensie-Blüten aus dem Garten ... 4oder ein Kerzenständer aus Porzellan, flan-kiert von ausgebleichten Geweihstücken

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->