Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
0Activity
P. 1
intuitivLEBEN Magazin | 2011_01 | Die Faszination des Zufalls, Synchronizitäten

intuitivLEBEN Magazin | 2011_01 | Die Faszination des Zufalls, Synchronizitäten

Ratings: (0)|Views: 7 |Likes:

More info:

Published by: akademie bios® verlag on Feb 01, 2013
Copyright:Attribution Non-commercial No-derivs

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
See more
See less

02/01/2013

 
Intuitiv 
 
leben –
 Jänner 2011
1
Liebe Freunde,
diese Ausgabe von “Intuitiv Leben” will eine Einladung sein, aufmerksamund offen dem Tag zu begegnen. Oft unerwartete Augenblicke imalltäglichen Leben offenbaren faszinierende Zufälle. Die Botschaft dieserschicksalhaften Fügungen klopft an die Tür unserer Intuition und erin-nert uns daran, dass das Leben Abenteuer, Führung undständige Veränderung ist.Alles Liebe
 
Ernestina und Clemens 
Die Faszinationdes
Ausgabe 7 | Jänner 2011
 
Impressum: Akademie Bios® Dr. Ernestina Sabrina Mazzaund Mag. Clemens Mazza Bergmanngasse 46/1/28010 Graz, Österreich
 Vielleicht haben Sie schon einmal am Morgen, direkt nach dem Aufstehen,an jemanden gedacht und wenigspäter ist diese Person dannplötzlich – z. B. in der Straßenbahn – vor Ihnen gestanden oder Sie wurdenzufällig von ihr angerufen. Wie oft haben Sie dann zu sich selbstgesagt: „Ich habe gerade an siegedacht“, und die Person materialisiertsich vor Ihren Augen.
Zu
 falls
 
Intuitiv 
 
leben –
 Jänner 2011
2
 Haben Sie sich gelegentlich gefragt, warum solcheZufälle passieren und ob es einen tieferen Grundfür das Geschehen gibt? Wir Menschen tendie-ren dazu, viele dieser kleinen Zeichen als „selbst- verständlich“ anzunehmen, sie als nicht wichtig zu betrachten und ihnenkeine große Aufmerksamkeit zuschenken.
Manchmal aber sind die Zufälle sehr merkwürdig und scheinen für unseine große Wich-tigkeit zu ha-ben – und dannmachen sie unsneugierig und nachdenklich.
Im Rahmen ei-ner Synchronizitätist es aber mitunternicht leicht, eine Ver-bindung zwischen den Ereignissen zu sehen. So-lange die Person die Botschaftdieser Synchronizität nicht emp-fängt oder erfährt, ist es für sie unmög-lich, den Zusammenhang zu erkennen. Erst wennsie die Zusammenhänge der Gegebenheiten erfasst,kann sie den Zufall und den Rahmen des Ereig-nisses (wann der Zufall passiert ist) erkennen und verstehen. Wenn wir uns in unserem Bewusstseinaufmerksam mit der schicksalhaften Bedeutungdieser Synchronizitäten beschäftigen, verbinden wir uns mit dem Universum, den Prinzipien undden unsichtbaren Gesetzen, die das Le-ben im Hintergrund regeln undunser Schicksal auf Erden be-stimmen.
Unsere Weiterentwick-lung ist oft das Er- gebnis der Hinweiseschicksalhafter Fü- gungen.
  Das Bewusstwer-den dieser Ent- wicklungsschrittemotiviert uns, imAlltag und im Lauf des Lebens in den Begegnungen und Umständen, die wir er-leben, die tiefere Bedeu-tung von diesen zufälligen Hinweisen zu verstehen. Indieser Einstellung der Offenheit,der Aufmerksamkeit und der Suchenach bedeutungsvollen äußeren Zeichen ist esfür uns möglich, dass sich wichtige Fragen, die inunserem Unbewusstsein ruhen, zu bewegen begin-nen und dass wir diese Fragen allmählich bewusst wahrnehmen und sich im Rahmen des Prozesses
Wennwir uns in unse-rem Bewusstsein auf-merksam mit der schick- salhaften Bedeutung dieser  Synchroniziten beschäftigen, ver-binden wir uns mit dem Universum,den Prinzipien und den unsichtba-ren Gesetzen, die das Leben imHintergrund regeln und un- ser Schicksal auf Erdenbestimmen.
   S
  y
  n
 c
h
n  
i     
z   
i        
t       
ä       
t          
 e 
 n
 S
 y
n
r   
o   
n   
i        
z     
i              
t          
 ä  
 t   
 e
   n
 S
 y
n
r   
o   
n   
i       
z    
i           
t           
ä        
 t         
 e 
 n
 
Intuitiv 
 
leben –
 Jänner 2011
3
Übung
 Schönheit suchen
Suchen Sie sich einen Ort, an dem Sie sich wohl-fühlen. Sie können aber auch im Büro, in der Stra-ßenbahn oder auf dem Nachhauseweg von derArbeit üben. Entspannen Sie sich, atmen Sie einige Male tief ein und aus. Nehmen Sie dabei wahr, wohin die Luft in Ihrem Körper strömt.
Fragen Sie sich selbst:„Was ist in meiner Umgebung schön?“
 Suchen Sie in Ihrer Umgebung: Gibt es Formen,die Sie als schön empnden, Lichteffekte, Pan-zen, Tiere? Wenn Menschen in der Nähe sind, versuchen Sieihre innere Schönheit zu sehen.
Welche positi-ven Eigenschaften haben sie? Was bereitet ihnen Freude?
 Wenn Sie die Schönheit gefunden haben, schlie-ßen Sie die Augen und prägen Sie sich das Bildein. Öffnen Sie mehrmals die Augen und verglei-chen Sie das innere mit dem äußeren Bild. Bedanken Sie sich am Ende der Übung für dieempfangene Schönheit.neue Antworten zeigen. Indem wir gegenüber der Au-ßenwelt offen sind und unser Umfeld bewusst erfahren,nehmen wir uns zunehmend selbst wahr. Dadurch sind wir in der Lage, für uns bedeutende, das Leben bestimmende Fragen zu stellen und nicht mehrnur als „ferngesteuerte“ Menschen zu funktionierenund durch den Tag zu gehen. Die Umstände des Lebens sind eine Spiegelung der Umstände, der Glaubenssätze der Realität, die in un-serem Unterbewusstsein gespeichert sind. Es gibt einenunsichtbaren Mechanismus, eine archetypische Bewe-gung, die das Leben weitertreibt.
Wir tauchen in ein scheinbares Chaos ein und wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Punkt richten, kommt genau das, was wir in dem Augenblick brauchen, um weiterzukommen.
Sehr oft treten diese schicksalhaften Fügungen in un-serem Leben auf, wenn wir sie am meisten benötigen,nämlich dann, wenn wir ein Gefühl der Leere, der Angstund Verwirrung erleben. Diese Hinweise auf unserem Weg, die wir meist Zufällenennen, passieren oftmals, wenn wir uns in einer inner-lich entspannten Erwartung benden und bereit sind,uns vom Fluss des Lebens inspirieren zu lassen. Häughängt es auch mit unserer Fähigkeit zusammen, zu visu-alisieren, was wir uns wünschen, und mit der Fähigkeit,loszulassen. Man könnte dieses Phänomen als einen Wachstumsmechanismus denieren, eine Möglichkeit,sich weiterzuentwickeln. Jeder Zufall öffnet ein Tor zuneuen Möglichkeiten, zu einer weiteren Entwicklung,zu weiteren Schritten. Er stellt uns in Frage und gibtuns einen Ansporn für eine neue Richtung.
Wenn wir diese Zufälle und schicksalhaften Fügungenbewusst erleben, ist es uns möglich, das Leben als Ge-schenk zu betrachten.
 Wir staunen über die Dynamik des Lebens und verliebenuns in die unsichtbaren Möglichkeiten, die sich, wenn wir offen sind, immer wieder zeigen. Oftmals verändertsich damit auch unsere Einstellung zum Leben.
Wir lösen uns von dem täglichen Funktionieren und von der Einstellung, dass das Leben eine Liste von ab- zuhakenden Ereignissen ist, und merken, wie unser Le-ben zu einem Abenteuer wird.
 Wir verlangsamen unseren Lebensrhythmus und es wirduns bewusst, dass hinter allem eine Bedeutung liegtund alles im Grunde seinen Sinn hat.

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->