Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
2Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Cogito - Ausgabe 4 (Sommersemester 2013)

Cogito - Ausgabe 4 (Sommersemester 2013)

Ratings: (0)|Views: 90|Likes:
Published by VSStÖ Linz

More info:

Published by: VSStÖ Linz on Apr 15, 2013
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

04/15/2013

pdf

text

original

 
ÖH Wahl 2013: Unser Programm& unsere Spitzenkandidat_innen
Seiten 4 & 5
SozWi: Exkursion zur Linz AG
Seite 2
Bonusmonat fürOÖVV-Semesterticket
Seite 3
Write Herstory:Frauen als Held_innen der Politik
Seite 6
Das Studierendenmagazin des VSStÖ Linz. Seit 1966.Ausgabe 4 SoSe 13
Verband sozialistischer Student_innen Österreichs
http://linz.vsstoe.at 
 
Umgesetzt: Neue Lernzonen am JKU-Campus
Die ÖH hat im vergangenen Semesterein Campus-Attraktivierungskonzept er-arbeitet, dass den JKU-Campus, der vieleMöglichkeiten bietet, ansprechender undgeeigneter für Studierende gestalten soll.Eine der zentralen Forderungen aus demKonzept, nämlich die Einrichtung vonChill-Out- und Lernzonen im JKU-Park,wurde nun umgesetzt. Pünktlich zu Os-tern und damit zumindest theoretisch zuBeginn des Frühlings wurden fünf moder-ne Sitzgruppen (sogenannte „Enzis“) amJKU-Parkgelände aufgestellt und stehenden Studierenden nun zur Verfügung.In puncto Campus-Verschönerung ist alsoeiniges passiert: Schon im vergangenenWintersemester wurde das Studieren-denlokal LUI generalsaniert und stehtmit einer breiten Palette an zusätzlichenAngeboten auch als attraktive Lernzoneund als Rückzugsort für Studierende amNachmittag zur Verfügung. ZusätzlicheLernzonen konnten wir darüber hinausbereits im JKU-Kopfgebäude erfolgreichumsetzen. Nach einigen kleineren Um-baumaßnahmen stehen die Lernzonen imJKU-Kopfgebäude (Stockwerke 3, 5 und 6)den Studierenden nun ganztags und aucham Wochenende zur Verfügung.
VSStÖ, IKS & Unabhängige
haben abernoch eine Reihe weiterer Forderungenbezüglich lebenswertem Campus. Alle In-formationen dazu findest du auf unsererHomepage unter:
www.unsere-uni.at 
öh news
Hannes Halak 
ÖH Vorsitzenderhannes.halak@oeh.jku.at
Damit der Uni-Alltag nicht nur aus Kursenund Seminaren besteht, veranstaltet dieStV Sozialwirtschaft regelmäßig Exkur-sionen. Vor allem im Bereich der Wirt-schaftswissenschaften sind die Kurse ofttrocken und haben kaum Praxisbezug. Wirwollen durch Betriebsbesichtigungen dieTheorie mit der Praxis verbinden.Nachdem wir im Wintersemester schondie Firma Schachermayer besichtigt haben,sind wir nun am 17. April bei der Linz AG zuGast. Die Linz AG ist einer der vielfältigstenBetriebe der Stadt Linz. Ihre Aufgabenbe-reiche liegen in der Energieversorgung,der Telekommunikation, dem Verkehr unddiversen anderen kommunalen Dienstlei-stungen.Dort bekommen wir Einblick in die Weltder Trinkwasseraufbereitung. Wir beglei-ten das Wasser bei seinem Weg von derQuelle bis zur Trinkbarkeit und wieder zu-rück zur Natur.Nachdem das erste Pub Quiz im März einvoller Erfolg war, veranstalten wir wiedergemeinsam mit der StV SozWi, KuWi undWebWi am Dienstag, den 16. April, ab18:00 Uhr, im LUI einen Stammtisch inklu-sive Pub Quiz.
Pub Quiz – What’s that?
Beim Pub Quiz handelt es sich um einemittlerweile fast weltweit verbreitete bri-tische Tradition. Hierbei treffen sich Quiz-oder auch einfach nur Trinkbegeisterte ineinem Pub, um gemeinsam an einem Rate-spiel teilzunehmen. In Großbritannien undIrland ist das Pub Quiz ein fester Bestand-teil der Pub- bzw. Kneipenkultur und findetdaher beinahe in jedem Pub statt.Zwar existieren eine Vielzahl von verschie-denen Formen und auch Regeln, allerdingsweisen sie dennoch einige Gemeinsam-keiten auf. Es werden verschiedene (Tisch-)Teams gebildet, welche gegeneinander an-treten. Ein oder mehrere Quizmaster stel-len dann eine Frage, für deren Beantwor-tung die Teams nur ein paar Minuten Zeithaben. Pro richtiger Antwort erhalten dieTeams einen Punkt. Am Schluss gewinntdas Team mit den meisten Punkten.Also komm‘ vorbei und nutz‘ die Gelegen-heit, um neue Leute kennenzulernen, ge-meinsam zu rätseln oder auch um einfachein kühles Feierabend-Bier zu genießen.
SozWi: Exkursion zur Linz AGSoziologie-Stammtisch mitPub Quiz
2linz.vsstoe.at
Da es eine beschränkte Teilnehmer_innen-zahl gibt, bitten wir um Anmeldung unter
markus.ellmer@oeh.jku.at 
.
Was:
Exkursion zur Linz AG
Wann:
am 17. April, um 13:00 Uhr
Anmeldung an:
 
markus.ellmer@oeh.jku.at 
 Michalea Walch
StV SozWimichaela.walch@oeh.jku.at
sozwi
 Jasmin Prugger 
StV Soziologie jasmin.prugger@oeh.jku.at
soz
 
Der Gesetzgeber nahm die Obsorgere-form, die zum 01.02.2013 in Kraft trat, zumAnlass für eine Totalreform des österrei-chischen Kindschaftsrechts, die auch eineUmnummerierung der inhaltlich unverän-derten Bestimmungen mit sich brachte.Was auf den ersten Blick nach drama-tischen Neuerungen aussieht und an denKauf eines neuen ABGB-GesetzestextsDie Studienbedingungen an der JKU habensich gewandelt. Mittlerweile finden auchim Sommer verstärkt Kurse statt, inklusiveKlausuren im September. Daher sollte auchdas OÖVV-Semesterticket an die studen-tische Realität angepasst werden.Bisher gilt das Semesterticket des OÖ Ver-kehrsverbundes (OÖVV) von Oktober bisFebruar im Wintersemester, von März bisJuli im Sommersemester. Jeweils um 40%ermäßigt, bis 26 und seit 2011 ohne Nach-denken lässt, ist im Detail betrachtet je-doch weit weniger gravierend.Die inhaltlichen Änderungen betreffendie Gleichbehandlung unehelicher Kinder,Namensrecht, Umschreibung des Kindes-wohls, gemeinsame Obsorge, Kontakt-recht, Entscheidungen des Familienge-richts, Familiengerichtshilfe, Anlegung vonMündelgeld, Sicherung der Wirksamkeitvon Vaterschaftsanerkenntnissen sowieeinheitliche Altersgrenzen für Adoptionen.Vor allem herauszugreifen ist die neueMöglichkeit für Väter, einen Obsorgean-trag gegen den Willen der Mutter zu stel-len. Damit wurde die vom EuGH bereitsgerügte Diskriminierung unehelicher Väterbeseitigt. Gleichzeitig wird der Forderungder Väterrechtsbewegung nach einer auto-matischen gemeinsamen Obsorge eine Ab-sage erteilt. Wenn es dem Kindeswohl ent-spricht, kann nun das Gericht bei strittigenweis der Familienbeihilfe. Allerdings gibt esnach wie vor zwei Kritikpunkte: Erstens diefehlende Ausstellmöglichkeit am Campus*,zweitens die fehlende Gültigkeit im Augustund September.
*Bis dato stellt nur die Linz AG das Semesterticket amCampus aus.
Bisher gelten für den Bezug des OÖVV-Se-mestertickets folgende Bedingungen:
Meldezettel und Inskriptionsbestäti-gung
40% Ermäßigung auf die Fahrtstrecke
Gültig für 4 Monate + 1 Bonusmonatgratis
Erhältlich im OÖVV-Center (Volksgar-tenstraße 22, 4020 Linz)
Semesterticket für September
Wenn sich die Studienbedingungen än-dern, dann müssen sich auch die Öffi-Ti-
Novelle: KindRÄG 2013Bonusmonat für OÖVV-Semesterticket
3linz.vsstoe.at
Scheidungen die gemeinsame Obsorgeverfügen. Bevor der_die Richter_in jedochendgültig entscheidet, wurde eine „Probe-phase“ von sechs Monaten installiert. Kri-tisiert wird daran u.a. von der Opposition,dass ein Ehestreit dadurch lediglich verlän-gert würde und die sechs Monate nichtsüber das tatsächliche Verhalten der Elternnach der Entscheidung des Gerichts aussa-gen würden.Laut Professor_innen vom Zivilrechtsinsti-tut ist grundsätzlich nicht damit zu rech-nen, dass die neue Rechtslage in unmit-telbar bevorstehenden Prüfungen geprüftwird. Es ist jedoch - wie immer bei Geset-zesnovellen - dringend empfohlen, sich imEinzelfall zu erkundigen! Ausdrucke ausdem RIS und online zu findenden Alt-Neu-Tabellen helfen, das eigene Gesetzesarse-nal kostengünstig auf neuesten Stand zubringen.ckets an die neue Realität anpassen. DasÖH Sozialreferat steht deshalb seit No-vember 2012 in Verhandlungen mit demVerkehrsressort des Landes Oberösterrei-ch. Unser Ziel: Die Gültigkeit des OÖVV-Semestertickets soll zumindest auch denSeptember miteinschließen. In diesem Mo-nat finden verstärkt Kurse, Klausuren undNachklausuren statt. Deshalb sollten Stu-dierende die Möglichkeit haben, im Sep-tember vergünstigt an die JKU zu fahren.Wir hoffen, bereits für diesen Septembereine fertige Lösung präsentieren zu kön-nen. Infos darüber wirst du rechtzeitig imÖH Courier, auf der Homepage/Facebookund via E-Mail erfahren.Solltest du bezüglich des Semesterticketsnoch Fragen oder Anregungen haben,kannst du mir jederzeit ein Mail schreiben:
dieter.etzelstorfer@oeh.jku.at .
Dieter Etzelstorfer 
ÖH Sozialreferentdieter.etzelstorfer@oeh.jku.at
sozref 
Felix Eypeltauer 
Sprecher VSStÖ Jus-Gruppefelix.eypeltauer@reflex.at
 jus

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->