Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
4Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Oh Schande Deutschland - Und Vom Totalversagen Der Zwangsbeschneidungsgegner-Gruppen

Oh Schande Deutschland - Und Vom Totalversagen Der Zwangsbeschneidungsgegner-Gruppen

Ratings: (0)|Views: 22 |Likes:
Oh Schande Deutschland!

Rechtsstaat auf Papier.
ABER: Polizeistaat – Willkürstaat – Kinderverstümmler- und Baby-Penis-Sauger-Staat (Meziza b´Peh) in der Tat!

Diese Verbrechen wurden strafrechtlich angezeigt, aber die Behörde, die gesamte Regierung, das gesamte Parlament, der Präsident, die Richterschaft, die Polizei, die Staatsanwaltschaften, die Medien und die Bevölkerung stehen in Schutzbeziehung zum Verbrechen der Zwangsbeschneidung begangen an männlichen Kindern!

Das Verbrechen der Zwangsbeschneidung an männlichen Kindern, wurde sogar vom deutschen Unrechtsstaat „legalisiert“, und damit die männliche Kindesbevölkerung zu Menschen minderen Rechts degradiert! Der PARLAMENTARISCHE VERFASSUNGSBRUCH wurde somit der Kinderverstümmlergesellschaft von deren Knechten serviert.

Oh Schande Deutschland!

„Der wahre Wert einer Gesellschaft ist ganz einfach zu erkennen, indem wie sie ihre Kinder schützt.“
„Die Wahrheit ist jedem zumutbar.“

Amen Ronald Oberhollenzer
Schule der Menschheit
www.intacthumanity.org
Oh Schande Deutschland!

Rechtsstaat auf Papier.
ABER: Polizeistaat – Willkürstaat – Kinderverstümmler- und Baby-Penis-Sauger-Staat (Meziza b´Peh) in der Tat!

Diese Verbrechen wurden strafrechtlich angezeigt, aber die Behörde, die gesamte Regierung, das gesamte Parlament, der Präsident, die Richterschaft, die Polizei, die Staatsanwaltschaften, die Medien und die Bevölkerung stehen in Schutzbeziehung zum Verbrechen der Zwangsbeschneidung begangen an männlichen Kindern!

Das Verbrechen der Zwangsbeschneidung an männlichen Kindern, wurde sogar vom deutschen Unrechtsstaat „legalisiert“, und damit die männliche Kindesbevölkerung zu Menschen minderen Rechts degradiert! Der PARLAMENTARISCHE VERFASSUNGSBRUCH wurde somit der Kinderverstümmlergesellschaft von deren Knechten serviert.

Oh Schande Deutschland!

„Der wahre Wert einer Gesellschaft ist ganz einfach zu erkennen, indem wie sie ihre Kinder schützt.“
„Die Wahrheit ist jedem zumutbar.“

Amen Ronald Oberhollenzer
Schule der Menschheit
www.intacthumanity.org

More info:

Categories:Types, School Work
Published by: Amen Ronald Oberhollenzer on Apr 23, 2013
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

09/01/2013

pdf

text

original

 
1
 
EXPOSÈ
 
2
Oh Schande Deutschland
September 30, 2012 at 1:34pm 
Eintrag in den Neo-Zwangsbeschneidungsgruppen auf Facebook.
Aufforderung zur bundesweit kooperativen Strafanzeigeerstattung.
Aber anstatt sich daran zu beteiligen, wurde der Aufruf den rechtsstaatlichen Weg derStrafanzeigeerstattung zu beschreiten, von allen Gruppen ignoriert und es wurde lediglich„weiterdiskutiert“.
Wie in diesem Beitrag vomSeptember 30, 2012 at 1:34pmvorausgesagt, haben sich die Mitgliederdieser „Zwangsbeschneidungs-Gegner-Gruppen“ leider auch bis zum heutigen Tage (08.02.2013)verhalten: „Hände falten … „den Kinderverstümmlern Bittbriefchen schreiben, diskutieren – so wiewenn es bei Gewalt gegen Kinder etwas zum Diskutieren gäbe - und sonst aber immer schön Mundhalten … dem tagtäglich und bundesweit begangenen Verbrechen ja nicht per Strafanzeigeentgegentreten … sich ja nicht aus dem Fenster lehnen … den Kinderverstümmlern und derenKnechten ja nicht „unangenehm auffallen“ … sonst könnten diese ja mit ihrem Geplärr „Maul halten“/ „Gott hat es uns befohlen“ und der ja so gefürchteten „Antisemiten-Keule“ über einen herfallen …lieber den aufgezwungenen Maulkorb tragen und immer schön „Bitte“ sagen.“„Es wurde („diskutierend, sonst nichts“) auf den von der WAHNSINNIGEN REGIERUNG angesagtenGesetzesentwurf zur Legalisierung dieses Verbrechens“ gewartet. Dann wurde das Verbrechenlegalisiert … und es wurde lediglich weiterdiskutiert. Dann wurde („diskutierend, sonst nichts“) auf ein Urteil des Verfassungsgerichtshofs gewartet, (welches nie kommen wird).“
Straftatbestand:
DURCH DEN PARLAMENTARISCHEN VERFASSUNGSBRUCH DER LEGALISIERUNG DES VERBRECHENSDER ZWANGSBESCHNEIDUNG AN MÄNNLICHEN KINDERN, also durch das Beschneidungsgesetz =Diskriminierungsgesetz = Verfassungsbruch, WURDE DIE MÄNNLICHE KINDESBEVÖLKERUNG ZUMENSCHEN MINDEREN RECHTS DEGRADIERT.
ABER
anstatt wie Aufgefordert mit vereinten Kräften per bundesweit kooperativerStrafanzeigenerstattung VOR dem Verbrechen der Legalisierung gegen dieses - mit den 1935Nürnberger Gesetzen vergleichbare – „politische Ausnahmegesetz mit sexualpathologischemCharakter“ vorzugehen, wurde lediglich weiter „diskutiert“ und „diskutiert“ und „diskutiert“.Jetzt wird dieses Verbrechen weiterhin und gar noch „Legalisiert“ tagtäglich und bundesweitbegangen, und auch diese „Neo-Zwangsbeschneidungsgegner-Gruppen“ mitsamt den„Kinderschutzverbänden“ tun weiterhin nichts anderes als „diskutieren“ und „diskutieren“ und„diskutieren“ und sehen so - OH WELCHES VOLKSVERSAGEN - !!!OH WELCHE SCHANDE!!! - tatenloszu, wie die KINDERVERSTÜMMLERBANDE mit der durch ihre KNECHTE erzwungenen„Rechtssicherheit“ die Kinder verstümmeln.
Wenn sich aber JEDER welcher sich gegen die Zwangsbeschneidung ausgedrückt hat, im Sinne derAufforderung STRAFANZEIGE ERSTATTET hätte, (anstatt lediglich zu „diskutieren“), dann hättediese bundesweite Strafanzeigenerstattungs-Welle nicht nur den Kinderverstümmlern, aber auchderen Knechte (der deutschen Regierung und allen Verbrechensbefürwortern) die klarerechtsstaatliche Antwort zum Schutz aller Kinder, und somit das unmissverständlicheZWANGSBESCHNEIDUNGSVERBOT auf den Kinderverstümmler-Tisch geknallt!
Aber diesen Aufruf zur Vernunfterhebung und rechtsstaatlichen Handlung haben die dazuaufgeforderten Zwangsbeschneidungsgegner-Gruppen und Kinderschutzverbände ignoriert.… und somit wurde auch das übrige Volk diesbezüglich nicht sensibilisiert. Schande! Versager!
 
3
Hier nun mein wiederholter Aufruf zur bundesweit kooperativen Strafanzeigenerstattungs-Welle,welcher flächendeckend ignoriert wurde:Amen Paternoster 
September 30, 2012 at 1:34pm
 Da wird Kindern das Gesunde vom lebendigen Leib geschnitten
; da werden Kinder am Genitalverstümmelt; da saugen die Kinderverstümmler am Baby-Penis und behaupten „
Gott hat es unsbefohlen
“.
Dieses Verbrechen wird seit jeher im Wissen der Öffentlichkeit, also im Wissen des gesamtenVolkes begangen
, aber das Volk und dessen Regierung und die Gesamtheit derKinderschutzverbände tut nichts dagegen.Das Volk, die Regierung und die Kinderschutzverbände wissen was dem Kind angetan wird, aberanstatt Strafanzeige gegen die Tat zu erstatten, SCHWEIGEN ALLE!
Nicht ein deutscher Staatsbürger hat in all diesen Jahren gegen dieses Blut-VerbrechenStrafanzeige erstattet.
Niemand hat jemals ein Wort gegen diese Kindesmisshandlung erhoben.
((Auch Prof. Holm Putzke weigert sich im Jahre 2008 – trotz Aufforderung dazu – Strafanzeige gegendas Verbrechen zu erstatten!))
Seit Jahrzehnten aber wurden von einem Österreicher wiederholt Strafanzeigen gegen diesesVerbrechen auch in Deutschland erstattet.
Auch die Kinderschutzverbände in Deutschland wurdenaufgefordert sich diesen Strafanzeigen anzuschließen, oder von sich aus Strafanzeigen zu erstatten.Auch die Kinderschutzverbände haben sich all diese Jahre geweigert die Kinder vor diesemVerbrechen zu schützen.
Alle Kinderschutzverbände haben von der Begehung dieses Verbrechens gewusst
,
aber NIE etwasdagegen getan.
Alle Kinderschutzverbände, auch Amnesty International, auch die medizinischen undrechtswissenschaftlichen Akademiker und Soziologen, und Verfassungsschützer, und politischenFraktionen, und die Medien haben genauso FEIGE GESCHWIEGEN wie eben die breite Öffentlichkeit,also so wie das gesamte Volk.
Dann erging das Kölner Urteil.
Plötzlich, und so wie wenn die Begehung dieses Verbrechens erst durch das Kölner Urteil dem Volkund den Kinderschutzverbänden bewusst gemacht worden wäre, gibt es einige wenige Stimmengegen diese Tat.
Aber ANSTATT zumindest JETZT STRAFANZEIGE GEGEN DIESES OFFENSICHTLICHE VERBRECHEN ZUERSTATTEN,
wird „diskutiert“ und „diskutiert“ und weiter „diskutiert“. Sonst nichts.
Jeden Tag wird dieses Verbrechen begangen
, aber selbst diejenigen welche sich gegen diesesVerbrechen aussprechen, „diskutieren“ und „diskutieren“ und „diskutieren“; schreiben„Bittbriefchen“; schreiben „Petitionen“; schreiben „Appelle“ … und „diskutieren“ und „diskutieren“und „diskutieren“, so wie wenn es bei Gewalt gegen Kinder etwas zum „diskutieren“ gäbe.DieKINDERVERSTÜMMLER, dieBABY-PENIS-SAUGER, also dieVERBRECHERwerden mit „Samthandschuhen“ angefasst; es wird mit denKINDERSCHÄNDERN„diskutiert“. Sonst nichts.
 
Empirische Evidenz der Schändung
, wenn auch die Täter ihre Tat als „Wohltat“ empfinden.

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->