Welcome to Scribd. Sign in or start your free trial to enjoy unlimited e-books, audiobooks & documents.Find out more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
diogenes magazin nr 9 | 2o12 frühling

diogenes magazin nr 9 | 2o12 frühling

Ratings:
(0)
|Views: 7|Likes:
Published by shoeller ulrich m
diogenes.ch
diogenes.ch

More info:

Published by: shoeller ulrich m on May 18, 2013
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

08/24/2013

pdf

text

original

 
Diogenes
 Magazin
Nr. 9
Frühling 2012
Paulo CoelhoDas Leben ist eine ReiseBibliotherapie
Lesen Sie sich gesund 
Ein Elefant in Venedig
Donna Leon über  venezianische Kuriositäten
Fragespiel
 John Irving antwortetauf Fragen vonNadine Gordimer 
Miranda July 
Das Wunderkind überraschtmit ihrem neuen Buch
9783257850093
 
www.diogenes.ch
4 Euro / 7 Franken
 
1
Diogenes Magazin
Liebe Maggie:
Ich liebe Sie!
Was ist Liebe? Nach Rossetti ist sieAlles in Allem; nach Sheield das Salzdes Lebens; nach Lucas mehr alsReichtum; nach Jerome wie Masern.Fordern Sie Ihre persönliche Broschü-re an, die Ihnen verrät, was diese undandere Berühmtheiten aus allen Zei-ten über die Liebe geschrieben haben!Sie ist gratis!Wollen Sie mich heiraten?Wollen Sie die Großmutter meinerEnkel werden? Oder möchten Sie esetwa lieber wie tausende andere au die lange Bank schieben, bis es zu spätist – und das Schicksal Sie zu einemAlter in Einsamkeit verdammt? Ver-lieren Sie keine Zeit! Enkel sind einenachhaltige Investition in Gemein-samkeit.Aber nur zu heiraten reicht nicht!Sie sollten sich ragen: Wen? WürdenSie einen Mann nur seiner schönenAugen wegen heiraten, oder weil ergut tanzt? Oder ist Ihnen nur das Bes-te gut genug? Es entstehen Ihnen kei-ne Mehrkosten!Ein Mann, der gebildet ist, geist-reich, witzig, ürsorglich, attraktiv,zärtlich, aurichtig und großzügig –ein Mann mit den marktbesten mora-lischen, intellektuellen und körperli-chen Vorzügen – ein Mann, der in jeder Hinsicht würdig ist, nicht nurGroßvater Ihrer Enkel zu sein, son-dern auch Ururgroßvater Ihrer Ur-urenkel!All dies kann Ihnen gehören – han-deln Sie jetzt!Lesen Sie, was zuriedene Kundengesagt haben (voller Name und An-schrit au Anrage):»Er war so ein einer Kerl!« –Flora B.»In den vier Jahren unserer gemein-samen WG-Zeit hat er nicht ein einzi-ges Mal einen Ring in der Badewannehinterlassen!« – Paula G.»Selten habe ich in meinem Lebenso viel gelacht wie in den Monatenunserer Bekanntschat.« – Fanny S.»Er ist einer von diesen Burschen,die einach alles wissen.« – Doris L.All dies kann Ihnen gehören! Kön-nen Sie verantworten, hier nicht zuzu-greien?Schicken Sie den Coupon nochheute ab!Der Ihre (solange der Vorrat reicht)
frank
Diesen Coupon entlang der gestri-chelten Linie abreißen, -schneidenoder -beißen.
 Aus dem Amerikanischen vonClaus Sprick
Dashiell Hammett erfand den Archetyp des Detektivs als Einzelgänger und schrieb mit
Der 
 
Malteser Falke 
vielleicht den Kriminalroman schlechthin. Bevor er mit seinen Kriminalstoriesweltberühmt wurde, schrieb er Humoresken für verschiedene Zeitschriften. In diesem Frühwerkaus dem Jahr 1927, das hier zum ersten Mal auf Deutsch erscheint, steckt auch eine gehörigePortion Selbstironie, denn Hammett arbeitete in dieser Zeit selbst als Werbetexter für eine Juwelierkette in San Francisco.
Dashiell Hammett
Liebesbrief eines Werbetexters
Amuse-Bouche
   F   o   t   o   T    i   t   e    l   s   e    i   t   e   :   ©    M   a   g   a    l    i   D   e    l   p   o   r   t   e   /   e   y   e   v    i   n   e   /   p    i   c   t   u   r   e    d   e   s    k .   c   o   m   /   D   u    k   a   s   ;   I    l    l   u   s   t   r   a   t    i   o   n   :   ©    T   o   m    i   U   n   g   e   r   e   r
Frank Whoop,B 132-F 10 3/4h
1243 Bunny StreetSenden Sie mir Ihre Gratisbroschüremit allem, was berühmte Leute jeüber die Liebe gesagt haben!Ich bin daran interessiert, ewigesGlück ohne zusätzliche Kosten zuerhalten.Sie düren mir nähere Einzelheitenteleonisch am................................................................in der Zeit von ....... bis ...... erläutern.Selbstverständlich verplichtet michein solches Gespräch zu nichts.Name:................................................................Anschrit:................................................................

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->