Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
0Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
170_Gemeinsame AA-BMZ-Pressemitteilung zum „Welttag der Humanitären Hilfe“ am .pdf

170_Gemeinsame AA-BMZ-Pressemitteilung zum „Welttag der Humanitären Hilfe“ am .pdf

Ratings: (0)|Views: 0 |Likes:
Published by PresseBox
[PDF] Pressemitteilung: Gemeinsame AA-BMZ-Pressemitteilung zum "Welttag der Humanitären Hilfe" am 19.08.2013
[http://www.pressebox.de?boxid=618905]
[PDF] Pressemitteilung: Gemeinsame AA-BMZ-Pressemitteilung zum "Welttag der Humanitären Hilfe" am 19.08.2013
[http://www.pressebox.de?boxid=618905]

More info:

Published by: PresseBox on Aug 19, 2013
Copyright:Traditional Copyright: All rights reserved

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

05/14/2014

pdf

text

original

 
 
Presse-
mitteilung
Entwicklungspolitik 
DIENSTSITZ BERLINDIENSTSITZ BONNTELFAXE-MailINTERNET
Stresemannstraße 94, 10963 BerlinPostfach 12 03 22, 53045 Bonn+49 (0) 30 18 535 2452+49 (0) 30 18 535 2595presse-kontakt@bmz.bund.dewww.bmz.de
 
DATUM
 
Berlin, 19.08.2013
SEITEN
 
Seite 1 von 2
NUMMER
 
170/2013
Gemeinsame AA-BMZ-Pressemitteilung zum „Welttag der Humanitären Hilfe“ am19.08.2013
Der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, MarkusLöning, erklärte heute (19.08.2013) zum „Welttag der Humanitären Hilfe“:„Noch nie war humanitäre Hilfe so wichtig wie heute. Die verzweifelte Lage der syrischenFlüchtlinge ist ein besonders erschütterndes Beispiel. Humanitäre Hilfe lindert das Leiden vonFrauen, Männern und Kindern bei Flucht, Naturkatastrophen oder Krieg. ZahlreicheFreiwillige, die trotz Gefahr Menschen in Not helfen, und viele Spender zeigen Solidarität mitden Opfern. Ihnen gebührt heute mein besonderer Dank. Die Bundesregierung ist einer der größten Geber humanitärer Hilfe weltweit. Wir unterstützen die Arbeit deutscher und von UN-Organisationen mit Geld aus dem Bundeshaushalt. Flüchtlingen in Deutschland Schutz zu bieten ist Teil unserer humanitären Arbeit.“Der Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit undEntwicklung, Hans-Jürgen Beerfeltz, erklärt zum gleichen Anlass:„Dank dieser Bundesregierung kommt die deutsche humanitäre Hilfe aus einer Hand. Das istim Interesse der Menschen in Not. Zugleich ist bei lang anhaltenden Krisen eine engeVerzahnung von humanitärer Hilfe und mittelfristig bis langfristig angelegter Entwicklungszusammenarbeit entscheidend, um die Widerstandsfähigkeit von Menschen,Gesellschaften und Institutionen für kommende Krisensituationen zu stärken.“In den vergangenen Jahren ist die Zahl humanitär notleidender Menschen gestiegen. Denn dieZahl und das Ausmaß von Naturkatastrophen nehmen weltweit zu und politisch komplexeKrisen sind oft langandauernd. Mehr als 45 Millionen Menschen sind aufgrund vonKonflikten und Katastrophen vertrieben oder geflohen. Der von den Vereinten Nationen für 2013 ermittelte weltweite humanitäre Bedarf beläuft sich auf den historischen Spitzenwertvon rund 13 Milliarden US-Dollar.Im November 2011 haben das Auswärtige Amt (AA) und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) eine Ressortvereinbarung getroffen.Dabei wurde die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ressorts erleichtert. Das AA istnunmehr seit 2012 für den gesamten Bereich der Humanitären Hilfe der Bundesregierung im

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->