Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
0Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Konjunkturumfrage-Gesamtmaterial.pdf

Konjunkturumfrage-Gesamtmaterial.pdf

Ratings: (0)|Views: 0 |Likes:
Published by PresseBox
[PDF] Konjunkturumfrage 2013
[http://www.pressebox.de?boxid=627049]
[PDF] Konjunkturumfrage 2013
[http://www.pressebox.de?boxid=627049]

More info:

Published by: PresseBox on Sep 20, 2013
Copyright:Traditional Copyright: All rights reserved

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

09/20/2013

pdf

text

original

 
 
KONJUNKTURUMFRAGE 2013
Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW)berichtet regelmäßig über die aktuelleGeschäftslage der mittelständischenWirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Auch indiesem Jahr wurden Mitgliedsunternehmenbranchenübergreifend und regionalrepräsentativ befragt, um ein realistischesBild der wirtschaftlichen Situation desgrößten deutschen Bundeslandes ermittelnzu können. An der Umfrage aus dem September 2013 haben sich 645 Unternehmen des Mittelstandsbeteiligt, die als repräsentativ für das Bundesland gelten können. Wie die nebenstehendenGrafiken anzeigen, wurden vor allemklassische Mittelständler ausgewählt,deren regionale und sektorale Verteilungmit der gesamtwirtschaftlichen Struktur unseres Bundeslandes korrespondiert.
DieWirtschaftsstruktur Nordrhein-Westfalenswird beispielhaft abgebildet, so dass zweivon drei der befragten Unternehmen ausdem Tertiären Sektor stammen. Zwei Drittelder befragten Unternehmen beschäftigen 50 oder weniger Angestellte. Die Umfrage bildetdemnach die Einschätzungen der Firmenchefs des kalssischen Mittelstands ab.
Gefragt wurdenach der Einschätzung der Geschäftslageund der Gesamtwirtschaft.Der BVMW wird in Nordrhein-Westfalendurch 45 Kreisgeschäftsstellen vertreten,die für eine ausgewogene und dezentraleBefragung der Betriebe gesorgt haben.
 
Bundesverband mittelständischeWirtschaft (BVMW)Nordrhein-Westfalen
Herbert SchulteCorneliusstr. 1640215 Düsseldorf Tel.: 0211 385461-50Fax: 0211 385461-51herbert.schulte@bvmw.dewww.nrw.bvmw.deDüsseldorf, im 20. September 2013
 
 
Gesamtwirtschaftlicher Ausblick
Der gesamtwirtschaftliche Ausblick der mittelständischen Wirtschaft in NRW ist verhaltenoptimistisch. Sollte das deutsche Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 0,5
 –
0,8 Prozentwachsen, wie es dieKonsensschätzungen der Wirtschaftsforschungsinstituteandeuten, wird sich die NRW-Wirtschaftwohl in einem Wachstumskorridor von0,2 - 0,5 Prozent wiederfinden. DieWachstumslücke entspricht demlangfristig ermitteltenDurchschnittswert. Etwa jedes fünftemittelständische Unternehmen sieht der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung der deutschen Wirtschaft in den kommenden sechsMonaten positiv entgegen. Drei Viertel der Befragten rechnet in den kommenden sechsMonaten mit einer stabilen Wirtschaftslage, gerade einmal 3,3 Prozent sehen die deutscheWirtschaft auf Rezessionskurs. Hier hat sich der Ausblick im Vorjahresvergleich erheblichverbessert. Seinerzeit rechneten nur neun Prozent der Unternehmer mit einemkonjunkturellen Aufschwung, während zehn Prozent mit einer Rezession kalkulierten, wassich in den Winterquartalen dann auch bewahrheitete. Auch das Exportgeschäft wird sich inden kommenden zwölf Monaten nachEinschätzung der Unternehmer stabilisieren. Zwar erwarten dieexportierenden Betriebe (55,4 Prozentbetreiben Exportgeschäfte) keinedynamische Entwicklung der außenwirtschaftlichen Nachfrage.Jedes vierte Unternehmen rechnet mitsteigenden Umsätzen, die Hälfte (49,2 Prozent) kalkulieren ein konstantes Auslandsgeschäft ein. Im Vorjahr rechneten noch 51,9 Prozent der exportierendenMittelständler mit einem schlechteren Exportgeschäft. Hier haben sich der Ausblick und dietatsächliche Lage offenkundig stabilisiert.
 
 
Geschäftslage und Ausblick
Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die aktuelle Geschäftslage der Betriebe etwasverschlechtert, bleibt aber weiterhin stabil.Etwa 44 Prozent (2012: 53 Prozent)bezeichnen die aktuelle Geschäftslage alsgut oder sehr gut, nur jedes achteUnternehmen steht derzeit schlecht dar.
 
 Auch die Umsätze der Betriebe haben sichetwas schleppender entwickelt als imVergleich zur Umfrage 2012. 31 Prozent(2012: 22 Prozent) haben imzurückliegenden Halbjahr einen Umsatzrückgang realisiert, bei 69 Prozent (2012: 78Prozent) haben sich die Umsätze konstant oder besser entwickelt. Anlass zur Hoffnung auf wirtschaftlicheDynamik lässt sich im Ausblick auf daskommende Halbjahr erkennen. Hier hatsich die Einschätzung der Wirtschaft imVergleich zum Vorjahr verbessert. 26,2Prozent der Mittelständler rechnen miteiner besseren Geschäftslage im vor unsliegenden Halbjahr (2012: 21,8 Prozent)und gerade einmal 12,7 Prozent (2012: 17Prozent) kalkulieren schlechtere Geschäfte ein. Auch das Exportgeschäft scheint sich wieo.a. zu stabilisieren, das Investitionsverhalten entwickelt sich im Vergleich zu 2012 nahezukonstant, weshalb man eine generelleStabilisierung der Geschäftslage imnordrhein-westfälischen Mittelstandkonstatieren kann. Da passt auch dierelativ positive Einschätzung desgesamtwirtschaftlichen Umfelds ins Bild.Die Umfrage weist demnach auf einmoderates Wachstumsumfeld der Gesamtwirtschaft hin.

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->