Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
0Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
eltefa2015_PM1_Auftakt_d.pdf

eltefa2015_PM1_Auftakt_d.pdf

Ratings: (0)|Views: 0 |Likes:
Published by PresseBox
[PDF] Pressemitteilung: eltefa 2015: Stärkste Regionalmesse will weiter wachsen
[http://www.pressebox.de?boxid=636567]
[PDF] Pressemitteilung: eltefa 2015: Stärkste Regionalmesse will weiter wachsen
[http://www.pressebox.de?boxid=636567]

More info:

Published by: PresseBox on Oct 30, 2013
Copyright:Traditional Copyright: All rights reserved

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

10/30/2013

pdf

text

original

 
 
Pressemitteilung
Pressekontakt:
Petra Ponier-Sure | Tel.: +49 711 18560-2694 | Fax: -2026| petra.ponier@messe-stuttgart.de
Nr. 1 Oktober 2013
eltefa 2015: Stärkste Regionalmesse will weiter wachsen
Schon jetzt zahlreiche Ausstellerbuchungen
Erneuter Besucherzuwachserwartet
Gutes Branchenklima bietet Grund für Optimismus
Die positive Entwicklung der Eltefa, die im vergangenen Frühjahr wieder die Elektro- branche beflügelt hat, setzt sich fort. Erstes Anzeichen dafür ist die hohe Zahl derFrühbucher. Bereits 16 Monate vor Messebeginn haben sich viele Aussteller ihreStandfläche in den Stuttgarter Messehallen für 2015 abermals gesichert.Dank bester Voraussetzungen
ein attraktives Messegelände direkt neben Flughafenund Autobahn inmitten einer der wirtschaftlich stärksten Regionen Europas
undeines erfolgreichen Konzepts hat die Eltefa ihre Position als führende Regionalmesseder Branche kontinuierlich ausgebaut. Eine breite Themenpalette, beeindruckendeHerstellerpräsenz und ein zugkräftiges Rahmenprogramm sorgen stets für hohe Auf-merksamkeit und einen idealen Besuchermix aus Handwerk, Industrie und Handel,aus Architekten und Fachplanern. Für die 18. Eltefa erwartet die Messegesellschaft eineFortsetzung der Erfolgsgeschichte mit weiterem Zuwachs an Ausstellern und Besu-chern.Grund für Optimismus bietet zudem das Branchenklima. Stimmung und Zukunfts-aussichten sind gut: 8 Milliarden Euro setzen die 60 000 Mitarbeiter der baden-württembergischen elektro- und informationstechnischen Handwerke um. Bei derHerbst-Konjunkturumfrage des Fachverbands Baden-Württemberg zeigten sich 96Prozent der befragten Elektro-Fachbetriebe mit ihrer Geschäftslage zufrieden. 81 Pro-zent erwarten, dass das Hoch anhält, oder rechnen gar mit zusätzlichem Auftrieb. DieAuslastung ist deutlich gestiegen. Freuten sich 2012 noch 20 Prozent der Betriebeüber ein Auftragspolster von zwei bis vier Monaten, so sind es in diesem Herbst sogar30 Prozent.Angesichts der Gesamtsituation wirkt der diesjährige Umsatzrückgang eher wie eineSchönwetterwolke. Grund für den Abfall der Umsatzkurve sind deutlich gesunkeneMaterialpreise für die Photovoltaikmodule und der Auftragsrückgang bei Photo-voltaikanlagen. Nach drei Jahren mit Rekordzahlen kehrt der Ausbau in diesem Jahrauf die von der Politik vorgesehene Größenordnung zurück und liegt mit circa 3 500Megawatt im Jahr laut Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsi-
cherheit „voll im Zielkorridor der Energiewende“. Das Geschäft mit der Sonne bleibt 
 jedenfalls interessant, gerade auch in Verbindung mit moderner Speichertechnologie,und wird, nach Prognose des Fachverbands, bald wieder anziehen.Echte Sorgen bereitet allerdings der Fachkräftemangel: 37 Prozent der Betriebe meldenoffene Stellen. Auch Ausbildungsplätze bleiben leer. Erste Ergebnisse zeigen, dass in

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->