Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
ABG_o2_o_Freikarte_Mai_2009

ABG_o2_o_Freikarte_Mai_2009

Ratings: (0)|Views: 7 |Likes:
Published by Funzer

More info:

Published by: Funzer on Oct 02, 2009
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

10/06/2009

pdf

text

original

 
 
Stand Mai 2009
 
11.05.2009AGB o2 o FreikarteSeite 1 von 6
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Telefónica O
2
Germany GmbH & Co OHGfür die „O
2
o Freikarte“, Stand Mai 20091. Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)
Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Telefónica O
2
Germany GmbH &Co OHG, Georg-Brauchle-Ring 23-25, 80992 München (im Folgenden „O
2
“ genannt),und dem Kunden bei Inanspruchnahme von Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen durchdie Verwendung der „O
2
o Freikarte“ (nachfolgend „Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen“genannt). Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht und zwar auchdann nicht, wenn O
2
diesen Geschäftsbedingungen des Kunden nicht ausdrücklichwiderspricht. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.
2. Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag kommt durch Antrag des Kunden und Annahme durch O
2
zustande. DieAnnahme kann stillschweigend durch Leistungserbringung, insbesondere durchFreischaltung (Aktivierung) der codierten für die Mobilfunkdienstleistung bestimmtenMobilfunkkarte („SIM-Karte“) erfolgen.
3. Leistungen
3.1 O
2
erbringt die Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen im Rahmen des mit dem Kundengeschlossenen Vertrages unter Einbeziehung der für die O
2
o Freikarte in denproduktspezifischen Leistungsbeschreibungen, Produktbroschüren und Preislistenaufgeführten Bestimmungen.3.2 Die dem Kunden überlassene SIM-Karte ist in der Regel bereits aktiviert.3.3 Der Kunde kann Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen von Betreibern ausländischerMobilfunknetze im Ausland in Anspruch nehmen, soweit O
2
mit den betreffendenBetreibern entsprechende Vereinbarungen geschlossen hat („International Roaming“).3.4 Die Erbringung sowie die Qualität der Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen imEmpfang- und Sendebereich des genutzten Mobilfunknetzes können zu bestimmtenZeiten und an bestimmten Orten beeinträchtigt sein und zwar (a) aufgrund behördlicheroder gerichtlicher Entscheidungen, (b) aus technischen Gründen, insbesondere durchfunktechnische, atmosphärische oder geographische Umstände, (c) aufgrund vonMaßnahmen, die auch im Interesse des Kunden erfolgen, wie z.B. Wartungs- undInstandsetzungsarbeiten oder (d) in Fällen höherer Gewalt. O
2
wird alle zumutbarenAnstrengungen unternehmen, um derartige Beeinträchtigungen baldmöglichst zubeseitigen bzw. auf deren baldmöglichste Beseitigung hinzuwirken.3.5 Nach 6 Monaten beginnt das O
2
o Prepaid Treueprämien-Programm. Diesen Serviceerbringt O
2
auf Grundlage der hierfür geltenden produktspezifischenLeistungsbeschreibungen und Preislisten.
4. Nutzungsbedingungen/Mitwirkungspflichten des Kunden
4.1 Der Kunde ist verpflichtet,a) sich bei O
2
mit den in Ziffer 8 genannten Daten registrieren zu lassen und seineIdentität durch Vorlage eines amtlichen Ausweises oder Registerauszugesnachzuweisen. Im Falle eines fehlerhaften Identitätsnachweises hat der Kunde denNachweis unverzüglich nach einer entsprechenden Aufforderung durch O
2
 ordnungsgemäß nachzuholen. Für den Fall, dass die Registrierung oder der Nachweisnicht oder fehlerhaft erfolgt, behält O
2
sich vor, die Prepaid-Mobilfunkdienstleistungennicht zu erbringen.b) die Änderung seines Namens, seiner Adresse und weiterer Daten (bei Firmen: auchder Rechtsform bzw. des Geschäftssitzes) unverzüglich mitzuteilen.c) alle für die Nutzung des Mobilfunknetzes und der mit dem Mobilfunknetz zur
 
 
Stand Mai 2009
 
11.05.2009AGB o2 o FreikarteSeite 2 von 6
Verfügung gestellten Dienste maßgeblichen gesetzlichen und behördlichenBestimmungen einzuhalten.d) die Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesonderekeine sitten- oder gesetzeswidrigen Inhalte zu verbreiten, nicht gegen strafrechtlicheVorschriften oder Vorschriften zum Schutz der Jungend zu verstoßen und keine RechteDritter zu verletzen...e) die erhaltene SIM-Karte nur für die ordnungsgemäße Nutzung der Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen zu verwenden und vor Missbrauch und Verlust zu schützen..f) seine PIN (Personal Identification Number) und seine PUK (Personal Unlocking Key),die ihm von O
2
mitgeteilt werden, sowie seine Kundenkennzahl geheim zu halten.g) den Verlust oder ein sonstiges Abhandenkommen seiner SIM-Karte demKundendienst von O
2
unverzüglich unter Angabe seiner Kundenkennzahl telefonischoder per Fax mitzuteilen. Eine lediglich telefonische Mitteilung hat der Kundeunverzüglich per Fax oder in sonstiger Weise schriftlich zu bestätigen. Die Mitteilungs-und Bestätigungspflicht gilt auch, wenn der Kunde vermutet oder weiß, dassunberechtigte Dritte Kenntnis von der PIN, der PUK und/oder der Kundenkennzahlerlangt haben. Die bis zur Mitteilung angefallenen nutzungsabhängigen Entgelte hat derKunde zu zahlen, wenn er den Verlust oder das Abhandenkommen zu vertreten hat.h) die Leistungen von O
2
nur zum Aufbau selbstgewählter Verbindungen zu nutzen. Ihmist insbesondere nicht gestattet, mittels einer SIM-Karte von einem Dritten hergestellteVerbindungen über Vermittlungs- oder Übertragungssysteme weiterzuleiten oder unterVerwendung von SIM-Karten Telekommunikationsdienstleistungen anzubieten oder zuvermitteln oder SIM-Karten in stationären Einrichtungen, gleich welcher Art, zuinstallieren, es sei denn, die stationäre Einrichtung ist ein Produkt von O
2
.i) die SIM-Karte nicht für Anrufe zu öffentlichen oder kundeneigenen Vermittlungs- oderRufumleitungs- oder Zusammenschaltungssystemen zu benutzen und die Anrufe nichtweitervermitteln oder umleiten oder mit anderen Verbindungen zusammenschalten zulassen, es sei denn, die Vermittlung, Rufumleitung oder Zusammenschaltung erfolgtdurch Endgeräte, die mit SIM-Karten von O
2
betrieben werden. j) die Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen, die dem Kunden unabhängig von einerAbnahmemenge zu einem Pauschalpreis zur Verfügung gestellt werden (z.B. imRahmen einer Flatrate), (1) nicht zum Betrieb von Mehrwert- oderMassenkommunikationsdiensten (z.B. Call-Center-Leistungen, Telemarketingleistungenoder Faxbroadcastdienste), (2) nicht zur Erbringung von entgeltlichen oderunentgeltlichen Zusammenschaltungs- oder sonstigenTelekommunikationsdienstleistungen für Dritte und/oder (3) nicht zur Herstellung vonVerbindungen, die aufgrund einer Standleitung zustande kommen und bei denen derAnrufer oder der Angerufene aufgrund des Anrufs und/oder der Dauer des AnrufsZahlungen oder andere vermögenswerte Gegenleistungen erhält, zu nutzen.4.2 Kommt der Kunde seiner Mitteilungspflicht nach Ziffer 4.1 b) nicht oder nichtunverzüglich nach und hat er dies zu vertreten, hat der Kunde die die von O
2
 nachzuweisenden Kosten für die Ermittlung der unter Ziffer 4.1 b) genannten Daten zutragen..4.3 Sofern der Kunde die SIM-Karte einem Dritten für die Nutzung der Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen überlässt, ist der Kunde verpflichtet, dem Dritten die Pflichtenaus diesen AGB entsprechend aufzuerlegen. Der Kunde wird in einem solchen Fall ausseinen Vertragspflichten nur entlassen, sofern der Dritte sich ordnungsgemäß mittelsBesitzerwechselformular bei O
2
registriert (s. Ziffer 4.1 a).
5. Guthabenkonto/Entgelte
5.1 Der Kunde muss, um die Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen zu nutzen, ein
 
 
Stand Mai 2009
 
11.05.2009AGB o2 o FreikarteSeite 3 von 6
Guthaben erwerben und dieses auf das für ihn eingerichtete Guthabenkonto übertragen.5.2 Die sich aus den in Ziffer 3.1. genannten Vertragsunterlagen ergebenden Entgeltefür die Nutzung der Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen werden - vorbehaltlich der Ziffer5.3 - von dem Guthabenkonto abgebucht. Abgehende Verbindungen und im Auslandeingehende Verbindungen sind nur bis zum vollständigen Verbrauch des Guthabensmöglich. Im Zeitpunkt des vollständigen Verbrauchs des Guthabens laufendeabgehende Verbindungen oder im Ausland eingehende Verbindungen werdenabgebrochen.5.3 Dem Kunden werden von O
2,
aufgrund der für die „O
2
o Freikarte“ geltendenproduktspezifischen Leistungsbeschreibungen, ab bzw. bis zu einer bestimmten Höheund in Abhängigkeit von der Höhe des von ihm übertragenen Guthabens auf dasGuthabenkonto, Bonus-SMS gewährt. Soweit die Entgelte für die Nutzung der Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen aufgrund der für die „O
2
o Freikarte“ geltendenproduktspezifischen Leistungsbeschreibungen mit dem Bonus-SMS verrechenbar sind,werden diese in Abweichung von Ziffer 5.2 vorrangig von den Bonus-SMS abgebucht.Sind die Bonus-SMS verbraucht oder ist die Mobilfunkdienstleitung aufgrund der für die„O
2
o Freikarte“ geltenden produktspezifischen Leistungsbeschreibungen nicht mit denBonus-SMS verrechenbar, so werden die Entgelte vom Guthabenkonto abgebucht.5.5 Einzelne Entgelte, insbesondere Entgelte für den Versand von SMS aus demAusland, können mit zeitlicher Verzögerung abgebucht werden. O
2
ist berechtigt, ein aufdem Guthabenkonto des Kunden evtl. entstehender negativer Saldo, z.B. durch eineverzögerte Abbuchung, mit später vom Kunden aufgebuchten Beträgen zu verrechnen.5.6 Auf das Guthabenkonto vom Kunden übertragenes Guthaben kann während einesan den Zeitpunkt der Übertragung anschließenden Zeitraums von sechs Monatenverbraucht werden. Mit jeder neuen Übertragung von Guthaben auf das Guthabenkontowird der Zeitraum für das gesamte auf dem Guthabenkonto befindliche Guthaben neugestartet. Im Übrigen gilt Ziffer 9.5.7 Die von O
2
aufgrund der für die „O
2
o Freikarte“ geltenden produktspezifischenLeistungsbeschreibungen zur Verfügung gestellten Bonus-SMS können während einesan den Zeitpunkt der Aufbuchung anschließenden Zeitraums von 1 Monat verbrauchtwerden. Ungenutze Bonus-SMS verfallen grundsätzlich nach Ablauf des vorgenanntenZeitraums. Stellt O
2
jedoch aufgrund der für die „O
2
o Freikarte“ geltendenproduktspezifischen Leistungsbeschreibungen erneut Bonus-SMS zur Verfügung, wirdder 1 Monatszeitraum für die gesamten noch vorhandenen Bonus-SMS neu gestartet.5.8 Der Kunde kann den Guthabenstand bei O
2
abfragen. Die Angabe desGuthabenstandes allein begründet noch keinen Anspruch auf Nutzung der Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen in der entsprechenden Höhe, da einzelne Entgelte für inAnspruch genommene Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen z.B. mit zeitlicherVerzögerung abgerechnet werden können (vgl. Ziffer 5.4).5.9 Sofern der Kunde Guthaben bei einem Dritten erwirbt und dieser dem Kundenhierfür einen Kassenbeleg mit Ausstellungsdatum erstellt, erfolgt die Angabe desAusstellungsdatums im Namen von O
2
.5.10 Der Kunde kann Einwendungen gegen die Abbuchungen innerhalb von achtWochen nach der Abbuchung schriftlich bei der Kundenbetreuung von O
2
geltendmachen. Das Unterlassen rechtzeitiger Einwendungen gilt als Genehmigung.Gesetzliche Ansprüche des Kunden bei Einwendungen nach Fristablauf bleibenunberührt. Soweit aus technischen Gründen oder auf Wunsch des Kunden keineVerkehrsdaten gespeichert worden sind oder gespeicherte Daten auf Wunsch desKunden oder für den Fall, dass keine Einwendungen erhoben wurden, nachVerstreichen der Einwendungsfrist oder aufgrund rechtlicher Verpflichtungen gelöschtworden sind, trifft O
2
weder eine Nachweispflicht für die erbrachten Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen noch eine Auskunftspflicht über die Einzelverbindungen.

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->