Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Die Schöpfung zu Beginn des 21. Jahrhunderts im Licht des Enneagramms

Die Schöpfung zu Beginn des 21. Jahrhunderts im Licht des Enneagramms

Ratings: (0)|Views: 102|Likes:
Published by mcdozer
Beobachtungen eines radikalen Christen im Licht des Enneagramms
Beobachtungen eines radikalen Christen im Licht des Enneagramms

More info:

Published by: mcdozer on Oct 08, 2009
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as DOC, PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

05/25/2010

pdf

text

original

 
Die Schöpfung zu Beginn des 21. Jahrhundertsim Licht des Enneagramms
 A. D. Müller-Gonzalez 
 
Vorwort
Das 21. Jahrhundert. Alle paar Jahre verdoppelt sich der Wissensstand der Menschheit. Sichtlich hat sichdie Vorhersage des Propheten Daniels im Alten Testament über die Vermehrung des Wissens in denletzten Tagen vor dem Erscheinen des Reichs Gottes
)
erfüllt.Doch mit dem Wissen ist es ähnlich wie mit dem Geld: das meiste davon ist in den Händen einiger weniger die immer reicher werden, während die Armen immer zahlreicher und ärmer werden.Durch Schulpflichtgesetze erlangen Kinder zwar erzwungenermaßen ein gewisses Grundmaß an Bildung,aber ich wage zu behaupten dass vor 50 Jahren der Durchschnitts-Jugendliche mehr von den Dingen dieein junger Mensch tatsächlich zum Überleben braucht wusste als heute.Das Überleben der Massen liegt den wenigen reichen Machthabern weniger am Herzen als derenAbhängigkeit von dem System das sie für uns alle geschaffen haben.Eines der Dinge oder Themen über das wir heutzutage am wenigsten wissen ist jenes das uns eigentlicham meisten interessieren sollte, nämlich unsere Mitmenschen: wie sie ticken, wie sie "funktionieren," wassie bewegt oder was ihre wirklichen Bedürfnisse sind.Wir lernen zwar ihr Konsumverhalten zu analysieren und zu manipulieren damit sie unsere Produktekaufen, aber als Mitmenschen, Ehepartner oder Familienmitglieder versagen wir immer kläglicher. In der Tat sind uns in dieser Hinsicht sogenannte "zurückgebliebene" Kulturen wie die des Islams weitüberlegen, auch wenn wir das nie zugeben würden. Muslimische Väter haben nicht die Probleme mit der Respektlosigkeit die Eltern im Westen von ihren Teenagern hinnehmen müssen, und die Scheidungsratenin muslimischen Ländern sind lächerlich im Vergleich zu unseren.Vielleicht ist das auch der Grund warum unsere Machthaber uns in ihre Länder schicken um dort imNamen der Demokratie und Freiheit mal kurz 1,3 Millionen Menschenleben auszulöschen.Wohlfunktinierende Familien stehen nicht auf dem Plan der Neuen Weltordnung und der Architekten der Matrix.Ein simples Werkzeug um uns selbst und unsere Mitmenschen besser kennen zu lernen das einengrossen Unterschied machen könnte wenn mehr Menschen sich die Zeit dafür nehmen würden es zustudieren, ist das Enneagramm.Zwar wurden einige Bücher über das Enneagram im deutschsprachigen Raum vor einigen Jahren rechtpopulär, im Großen und Ganzen geriet das Thema aber wieder aus der Mode, und wird vor allem inchristlichen Kreisen eher mit Argwohn behandelt.Christen sind leider Gottes, ganz im Gegenteil zu ihren mutigen Vorvätern die für ihren Glauben in denArenen Roms als Märtyrer starben, generell ängstliche Menschen.So haben Christen z. B. oft Angst vor der Astrologie und der Bedeutung der Sternzeichen für dieMenschheit, obwohl es klar aus der Bibel hervorgeht, dass Gott die Sterne für uns als Zeichen schuf, undselbst das Wort „Tierkreis“ (Zodiac) biblischen Ursprungs ist
, und das Evangelium selbst inden Sternen verkündet (oder besser,
angekündigt 
) wurde, von der Jungfrau (Maria) bis zum Löwen (desStammes Juda), wie es schon in den Psalmen
 
 )
steht, lange bevor die Magier Ägyptensbegannen, das Wissen über die Sterne und ihre Bedeutung für okkulte Zwecke zu benutzen, bzw., derenBotschaft ihre eigene Auslegung zu schenken.Christen hatten Jahrhunderte lang Angst vor Sexualität (und teilweise immer noch), obwohl das ersteGebot das Gott je den Menschen erteilte lautete, „Seid fruchtbar und mehret euch,“
(1.Mose 1:28)
bevor dieSünde je auf der Bildfläche erschien, und in vielen Kirchen waren Musikinstrumente wie Klaviere noch zuBeginn des 20. Jahrhunderts verboten, nur weil der Teufel Klaviere auch in weltlichen Bars benutzte umdie Menschen zu bezirzen.Ebenso fürchten sich die meisten Christen (vor allem in Deutschland) davor, sich mit der Thematik desKreationismus auseinander zu setzen, da dieser ein politisch unkorrektes Image hat, und bekommensomit überhaupt nicht mit, auf welch wackeligem Boden die Evolutiontheorie eigentlich steht, die ihnen
 
und ihren Kindern tagtäglich als Faktum eingetrichtert wird.Genauso wie die panische Angst die der Grossteil von Christen vor dem Thema
Endzeit 
haben, obwohlklipp und klar aus der Schrift hervor geht dass die Welt wie wir sie kennen früher oder später vom ReichGottes abgelöst werden wird
.Entweder man meint was man sagt wenn man zusammen mit all den andern in der Kirche betet "DeinReich komme," oder man sollte es am besten ganz sein lassen.Und so ist es dann auch nicht sehr verwunderlich, dass das Enneagramm größtenteils von Christenabgelehnt und als „okkult“ oder „New Age“ verworfen wird, und man es vorzieht, wie zu Zeiten Galileoslieber ignorant und „heilig“ zu bleiben, als etwas über seine Mitmenschen zu lernen.Dieses Buch ist also den wenigen Christen (und Nichtchristen die keinen Anstoß an christlicher Terminologie nehmen) gewidmet, die noch den Mut besitzen, den Schöpfer, statt den Satan überall in der Schöpfung zu sehen.Obwohl das Enneagramm durchaus auch unsere negativen Eigenschaften in’s Visier nimmt.Denn wie kann man bitteschön einen Feind besiegen oder ein Hindernis überwinden indem man ihn oder es ignoriert?Das Enneagramm ist also ein Werkzeug für jene wenigen die keine Angst vor der vollen Breite der Realität haben, vor allem in Punkten die die menschliche Natur in ihrem gefallenen Zustand anbelangt.Die Schwächen seiner Mitmenschen zu verstehen – sowie natürlich die eigenen – ist ein Schlüsselpunktund unbedingt notwendig, wenn man lernen will besser miteinander umzugehen, einander zu helfen undzu verstehen.Jesus bezeichnete sich unter anderem als Arzt der gekommen war die Kranken zu heilen, denn „dieGesunden bedürfen des Arztes nicht.“ Er sagte dies nicht etwa deshalb weil es tatsächlich „gesunde“Menschen gab die Seiner Heilung und Errettung nicht bedurften, sondern lediglich solche, die sich für gesund hielten, wie Er den Pharisäern in Johannes 9 klar macht. Es waren gerade jene, die Ihn an’sKreuz brachten.Wollen wir also in die Fußstapfen des großen Lehrers und Arztes treten und wirklich anderen helfen,müssen wir den Mut haben, unseren Schwächen, Sünden und geistigen Krankheiten in’s Auge zu sehen,anstatt sie den Jüngern Freuds und Nietzsches zu überlassen.Das Enneagramm wird als ein Werkzeug zur „Unterscheidung“ dargestellt. Die Gabe der Unterscheidungder Geister ist eine der neun Gaben des heiligen Geistes, wie man sie im Korintherbrief, Kapitel 12 vonPaulus aufgelistet findet. Leider benutzen nur die wenigsten heutigen Christen jene Gaben, was auch denbedauerlichen Allgemeinzustand des Christentums erklärt, denn wie kann man einen Krieg gewinnen,ohne die Waffen und die Ausrüstung zu benutzen die einem zu Verfügung steht? Ich persönlich habe nicht sehr viel Vertrauen in das Können und Wissen von Therapeuten oder anderenBenutzern des Enneagramms die sich nicht der Gaben des Geistes bedienen, obwohl es sicherlich auchunter ihnen fähige Menschen gibt, die es schaffen, anhand des Wissens das uns das Enneagramm über uns Menschen und unsere Charaktereigenschaft liefert, anderen zu helfen.Um die Gaben des Geistes zu empfangen muss man weder Theologie studieren noch irgendwelcheanderen Kriterien erfüllen als allein die kindliche Aufgabe, Gott darum zu bitten, vorausgesetzt natürlich,man erkennt Ihn und Sein größtes Geschenk an die Menschheit an.Wer darauf besteht, die Welt in eigener Kraft retten oder verbessern zu wollen, möge aus seinenErfahrungen lernen.Sinn des Enneagramms ist keineswegs, andere in eine Schublade zu stecken. Im Gegenteil, Vorurteile

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->