Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
0Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
7031 ''Mir ist alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden ....''

7031 ''Mir ist alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden ....''

Ratings: (0)|Views: 2|Likes:
Published by Marianne Zipf
GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde. Für die gegenwärtige Zeit sind aus christlicher Sicht die Offenbarungen durch Bertha Dudde hochaktuell. Zeitgeist und Weltgeschehen bestätigen fast täglich die Erfüllung dieser Prophezeiungen.
— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung — Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte usw. im Internet unter:
http://www.bertha-dudde.info --- http://www.bertha-dudde.org
- kein copyright - Die Verbreitung der Kundgaben ist sehr erwünscht. Es sind nur ganze Kundgaben ohne jegliche Veränderung weiterzugeben.
GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde. Für die gegenwärtige Zeit sind aus christlicher Sicht die Offenbarungen durch Bertha Dudde hochaktuell. Zeitgeist und Weltgeschehen bestätigen fast täglich die Erfüllung dieser Prophezeiungen.
— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung — Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte usw. im Internet unter:
http://www.bertha-dudde.info --- http://www.bertha-dudde.org
- kein copyright - Die Verbreitung der Kundgaben ist sehr erwünscht. Es sind nur ganze Kundgaben ohne jegliche Veränderung weiterzugeben.

More info:

Published by: Marianne Zipf on Mar 02, 2014
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as ODT, PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

03/02/2014

pdf

text

original

 
GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde 7031
"Mir ist alle Gewalt gegebe i! i!!el ud au# Erde ...."
"Mir ist alle Gewalt gegebe i! i!!el ud au# Erde ...."$ diese W%rte &%te 'ch w%hl berechtigt auss(reche$ als 'ch au# Erde wadelte$ de es war Mei )ater$ Der i Mir war$ Der Mir diese Gewalt gegebe hatte$ !it De! 'ch eis gew%rde war ud Der daru! Mich g*+lich durchdrag$ s% da, Er Selbst wir&te i Mir ud durch Mich. -d diese Gewalt blieb Mir auch ach Meie! Erdewadel$ de ur Meie irdische lle war /%r Meier i!!el#ahrt etwas "Meschliches"$ alles i ihr Sich Bergede aber war G%tt$ Der Sich ur i esus hristus alle Seie Wese schaubar !achte. -d s%!it als% s(rach w%hl der "Mesch" esus die W%rte2 "Mir ist alle Gewalt
gegeben
"$ d%ch die G%ttheit i diese! Mesche /er#gte Selbst ber die Gewalt. 'ch &%te als% Mich Selbst als Debe+eiche$ Der alle Macht hatte i! i!!el ud au# Erde .... weil es &eie Treug gab +wische Mir$ de! ewige Sch(#ergeist$ ud De!$ Der Mich i Sich au#ge%!!e hatte .... -d diese Gewalt werde 'ch auch &eie! Wese au,er Mir abtrete$ de sie gehrt +u Meie! -rwese$ das i sich 4iebe$ Weisheit ud 5ll!acht ist .... Wer dies begrei#et$ der wei, auch$ da, s%!it allei Mei Wille regieret ud da, es als% ur Beau#tragte i Meie! Wille gebe &a%der sich Meie! Wille6widerset+ede Wese .... da, erstere gleichsa!
mit Mir
 regiere$ w*hred let+tere regiert werde !sse.
 
Obgleich u aber Mei Wille ud Meie Macht i Ewig&eit icht abeh!e werde$ wede 'ch d%ch icht i!!er diese a$ s%der'ch lasse auch +uweiledeMir %ch gegerische Wille sich auswir&e$ d%ch i!!er ur bis +u eier gewisseGre+e$ u! es deutlich +u !ache$ Wesse Macht ubegre+t ist. De Meie Macht allei sichert das Bestehe s%w%hl als auch de%rtschritt ud die Mglich&eit eier )%lledug$ w*hred gegerisches Wir&e .... wrde es icht +ur rechte 8eit beedet .... /llige 8erstrug bedeutete. Mir als% ist die Macht gegebe .... das s%ll euch Mesche auch ei iweis sei$ a We ihr euch +u wede habt$ Wer allei euch alles gew*hre &a$ We! ihr euch a/ertraues%llet$ we ihr eie!acht/%lleBescht+er ud el#er betigt .... 9icht der G%tt i der ere wird euch diese il#e sche&e$ s%der allei Der$ Der als gttlicher Erlser esus hristus i /%ller Macht steht$
weil in Ihm Sich die Ewige Gottheit, der Geist der Unendlichkeit, verkörperte
 ud weil ihr !it "G%tt" i )erbidug tretet erst i "esus hristus"$ weil ihr Mich Selbst erst da aer&eet$ we ihr Mich i esus hristus aru#et$ weil es au,er esus hristus &eie G%tt gibt$ der !*chtiger w*re als Er. -d s% gibt es auch ur Eie$ Der i! gesa!te -i/ersu! regieret$ De! alle Sch(#uge uterstehe$ i Desse 5u#trag u+*hlige Wese diese Sch(#ugebetreue ud Der alles ausrichtet Seie! ewige eils(lage!*,. )% Mir Selbst eh!e sie Meie 5weisuge etgege$ /% Mir Selbst sid sie ausgestattet !it der #r ihre T*tig&eit tige :ra#t$ ud /% Mir Selbst wird alles s% geleitet$ wie es auch Meier 4iebe ud Weisheit ets(richt. -d &ei Wesewird ;e!als
wider
 Meie Willesich bet*tige$ dee die Erhaltug ud Betreuug der edl%s /iele Sch(#ugswer&e %bliegt. De Mei Wille durch#lutet sie$ weil es /%lledete Wese sid$ die /%Meier 4iebe durchglht$ /%

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->