Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
7277 Gottes Heilsplan ist auf dem freien Willen des Menschen aufgebaut ....

7277 Gottes Heilsplan ist auf dem freien Willen des Menschen aufgebaut ....

Ratings: (0)|Views: 2 |Likes:
Published by Marianne Zipf
GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde. Für die gegenwärtige Zeit sind aus christlicher Sicht die Offenbarungen durch Bertha Dudde hochaktuell. Zeitgeist und Weltgeschehen bestätigen fast täglich die Erfüllung dieser Prophezeiungen.
— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung — Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte usw. im Internet unter:
http://www.bertha-dudde.info --- http://www.bertha-dudde.org
- kein copyright - Die Verbreitung der Kundgaben ist sehr erwünscht. Es sind nur ganze Kundgaben ohne jegliche Veränderung weiterzugeben.
GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde. Für die gegenwärtige Zeit sind aus christlicher Sicht die Offenbarungen durch Bertha Dudde hochaktuell. Zeitgeist und Weltgeschehen bestätigen fast täglich die Erfüllung dieser Prophezeiungen.
— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung — Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte usw. im Internet unter:
http://www.bertha-dudde.info --- http://www.bertha-dudde.org
- kein copyright - Die Verbreitung der Kundgaben ist sehr erwünscht. Es sind nur ganze Kundgaben ohne jegliche Veränderung weiterzugeben.

More info:

Published by: Marianne Zipf on Mar 16, 2014
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as ODT, PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

11/16/2014

pdf

text

original

 
GOTTES WORT... durch Bertha Dudde 7277 
Gottes Heilsplan ist auf dem freien Willen des Menschen aufe!aut ....
Dem R"c#f"hruns$er# des efallenen Geistien liet Mein Heilsplan %on E$i#eit &urunde' und diesem Heilsplan entsprechend $ird sich alles a!$ic#eln in (eitr)umen %on E$i#eiten' f"r die euch Menschen *elicher Beriff fehlt. +nd Mein Heilsplan $ieder ist ent$orfen in ,ie!e und Weisheit' und Meine Macht f"hrt ihn aus' $eshal! -ch einmal auch Mein (iel erreiche .... da alles efallene Geistie den R"c#$eantritt &u Mir ins /aterhaus. Doch nicht Mein Wille allein !estimmt die Durchf"hrun Meines 0lanes' sondern der freie Wille der Wesen' die einst in aller /oll#ommenheit erschaffen $urden und trot& ihrer /oll#ommenheit a!fielen %on Mir' ist entscheidend' $elchen (eitraum e!en*ene R"c#f"hrun &u Mir erfordert' und *edes ein&elne Wesen !estimmt sonach sel!st die (eitdauer seines Ent$ic#lunsanes' seiner R"c##ehr &u Mir. 1lso ist auch Mein Heilsplan an& auf dem freien Willen des ein&elnen Wesens aufe!aut .... eine Tatsache' die euch Menschen un!ereiflich ist' die -ch a!er seit E$i#eit als not$endi erachtete' $enn -ch $ir#lich freie' Mir einmal %oll ere!ene inder um Mich ha!en $ill' $as ($ec# und (iel Meines Heilsplanes %on E$i#eit ist .... -ch $ute %on E$i#eit um den Willen eines *eden Wesens' so$ohl als +reist als auch sp)ter als Mensch' $o sich der +reist !e$)hren mu und $ieder im freien Willen sich entscheiden #ann' $ohin er sich $enden $ill ....
 
-ch $ute um eure Willensrichtun' und entsprechend #onnte -ch nun auch Meinen Heilsplan ent$erfen' der alle eure Gedan#en und Willens)uerunen einschliet und ihnen entsprechend aufe!aut $orden ist. +nd $ahrlich' er ist so ent$orfen $orden' da *edes Wesen mit ,eichti#eit seinen Ent$ic#lunspro&e &ur"c#leen #ann' $eil -ch ihm stets hilfreich &ur Seite stehe' $enn es in Gefahr ist' einen 3ehlentscheid &u treffen. Es $ird immer $ieder %or die Wahl estellt' a!er nicht e&$unen' sich recht &u entscheiden' doch alles tritt schic#salsm)i so an den Menschen heran' da immer die
rechte
 Entscheidun
näherliegt
' da er immer innerlich edr)nt $ird' den rechten We &u ehen' doch niemals dieses Dr)nen als ($an empfunden $erden darf. Meine ,ie!e ilt *edem ein&elnen Wesen' und $as -ch tun #ann' um dessen Ent$ic#lunsan!is &ur let&ten R"c##ehr &u Mir a!&u#"r&en' das eschieht auch Meinerseits. +nd so $ird niemals der Mensch saen #4nnen' &u eens)t&lichem Entscheid durch seine ,e!enslae e&$unen $orden &u sein .... Meine Weisheit ist $ahrlich erha!en "!er *eden ($eifel' und so ersah -ch alle Geleenheiten' die dem Menschen dienten &u rechter Entscheidun' und !aute darauf Meinen Heilsplan auf. -ch $ei &$ar seit E$i#eit auch' $ie der Wille des ein&elnen erichtet ist' a!er -ch $ill $)hrend der Erden&eit als Mensch nicht darum $issen' und so #ann sich der Mensch dennoch frei entscheiden' denn erade seines %er#ehrten Willens $een lasse -ch das ,e!en schic#salsm)i so an ihm %or"!erehen' da er *ede M4lich#eit hat' seinen Willen &u $andeln' und er darin eifri unterst"t&t $ird %on Meiner Seite .... denn 5roe 3reude herrschet in Meinem Reiche "!er einen S"nder' der um#ehrt ....5 $orunter e!en eine %4llie Willens$andlun &u %erstehen ist' die Ere!nis Meiner ,ie!e und Weisheit ist' die in Meinem Heilsplan $ohl %oresehen' a!er nicht als feststehend *enen Heilsplan !estimmt. -hr seid %4lli frei in eurem Erdenle!en' und o! -ch auch darum $ei .... ihr seid #eines$es e!unden' $eil ihr urspr"nlich freie Wesen $aret und diese 3reiheit euch nicht enommen $ird' so$ie ihr $ieder als ich!e$ut "!er die Erde eht oder auch ins *enseitie Reich eineanen seid .... Es $ird euch #einerlei ($an anetan' und $as oder $ie ihr seid' ha!t ihr sel!st euch eschaffen.
 
1!er Mein Heilsplan sieht auch eine sichere end"ltie Heim#ehr ins /aterhaus %or .... Was also noch nicht ist' #ann noch $erden .... nur #ann #ur&e' a!er auch sehr lane (eit da&u !eansprucht $erden' und dies ist in Meinem Heilsplan %oresehen' immer unter Beachtun eures Willens' der frei ist und #einerlei ($an %ertr)t. Da ihr a!er einmal euer (iel erreichet' das ist e$i' und e!enso e$i ist es' da %or Mir tausend 6ahre sind $ie ein Ta' da es f"r Mich #ein (eiteset& i!t .... -hr sel!st steht a!er noch unter diesem Geset&' ihr seid in eurem un%oll#ommenen (ustand an das Geset& der (eit e!unden' und das ist f"r euch "!eraus schmer&lich' denn euer (ustand fern %on Mir ist ein (ustand der ual' den ihr sel!st euch $ieder unermelich %erl)nert' $enn ihr euch nicht mit Mir %ereinit .... $enn ihr eure R"c##ehr ins /aterhaus noch nicht %oll&oen ha!t. +nd %or diesem lanen ual&ustand m4chte -ch euch !e$ahren' $eshal! -ch euch immer $ieder drinend ermahne' euren Willen recht &u e!rauchen' d.h.' euch Meinem Willen &u unterstellen' der immer $ieder euch unter!reitet $ird. Die (uf"hrunMeines Wortes und also das Wissen um Meinen Willen eh4rt &u Meinem Heilsplan' der also durchef"hrt $ird in ,ie!e' Weisheit und Macht .... a!er immer euch die 3reiheit l)t' euch da&u ein&ustellen nach eurem eienen Willen. Darum also ist die (eitdauer an& %erschieden' die ihr !en4tit &ur R"c##ehr' a!er sie #ann schon mit dem Ende dieses Erdenle!ens f"r euch !eendet sein und euch end"lti die 3reiheit' das ,icht und die raft e!racht ha!en' $enn ihr sel!st dies anstre!et und mit allen r)ften ersehnet' da -ch euch da&u helfe .... denn dieses Stre!en schon ist recht elen#ter Wille' der euch sicher das (iel erreichen l)sset .... 1menHerausee!en %on 3reunden der 8euoffen!arun 9 Weiterf"hrende -nformationen' Be&u aller unda!en' :D;ROM' B"cher' Themenhefte us$. im -nternet unter<

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->