Welcome to Scribd. Sign in or start your free trial to enjoy unlimited e-books, audiobooks & documents.Find out more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
0Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
8068 Das Ewige Licht stieg zur Erde herab ....

8068 Das Ewige Licht stieg zur Erde herab ....

Ratings: (0)|Views: 3|Likes:
Published by Marianne Zipf
GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde. Für die gegenwärtige Zeit sind aus christlicher Sicht die Offenbarungen durch Bertha Dudde hochaktuell. Zeitgeist und Weltgeschehen bestätigen fast täglich die Erfüllung dieser Prophezeiungen.
— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung — Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte usw. im Internet unter:
http://www.bertha-dudde.info --- http://www.bertha-dudde.org
- kein copyright - Die Verbreitung der Kundgaben ist sehr erwünscht. Es sind nur ganze Kundgaben ohne jegliche Veränderung weiterzugeben.
GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde. Für die gegenwärtige Zeit sind aus christlicher Sicht die Offenbarungen durch Bertha Dudde hochaktuell. Zeitgeist und Weltgeschehen bestätigen fast täglich die Erfüllung dieser Prophezeiungen.
— Herausgegeben von Freunden der Neuoffenbarung — Weiterführende Informationen, Bezug aller Kundgaben, CD-ROM, Bücher, Themenhefte usw. im Internet unter:
http://www.bertha-dudde.info --- http://www.bertha-dudde.org
- kein copyright - Die Verbreitung der Kundgaben ist sehr erwünscht. Es sind nur ganze Kundgaben ohne jegliche Veränderung weiterzugeben.

More info:

Published by: Marianne Zipf on May 13, 2014
Copyright:Traditional Copyright: All rights reserved

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as ODT, PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

05/13/2014

pdf

text

original

 
GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde 8068 
Das Ewige Licht stieg zur Erde herab ....
Was euch Menschen nt tat in dun!"er #acht$ das brachte %ch euch$ a"s %ch zur Erde niederstieg& ein Licht$ das euch den Weg er"euchten s""te zur Mir$ zur'c! in euer (aterhaus. %ch sandte Meinen Shn zur Erde$ eine See"e des Lichtes$ die he"" erstrah"te und den Weg a"s Mensch 'ber die Erde ging$ die den Erdenweg a"s )ind"ein *esus begann$ der dann a+ )reuz endete$ au, da- ihr Menschen se"ig werden !nntet. Eine See"e des Lichtes stieg herab in das ,instere Bereich Meines Gegners$ und in dieser See"e des Lichtes er!/rerte %ch Se"bst Mich$ wei" der Mensch *esus Mich a"s die Ewige Liebe +it a""er Gewa"t an Sich zg$ wei" Er Mich Se"bst au,nah+ in Sein 1erz$ das ""er Liebe war zu Mir und zu Seinen Mit+enschen. %n de+ )ind"ein *esus erbarg sich eine Lichtsee"e$ die zwar ihr Licht hingab$ wei" sie a"s
Mensch
 *esus +itten unter Menschen wei"en +u-te$ Der aber auch ""er Liebe war und Sich dieser Liebe nicht begab$ sndern sie in Sich er+ehrte .... s da- Er er,'""t war n Liebe!ra,t und Wunder wir!te und in a""er Weisheit "ehrte au, Erden. Er war ein Mensch$ denn die Missin des Menschen *esus war$ Seinen Mit+enschen den Weg au,zuzeigen$ der zu Mir$ zu+ (ater$ zur'c!,'hrte$ und ihnen diesen Weg ranzugehen$ se"bst ein Leben in Liebe zu ,'hren$ das a""ein die Menschen Mir wieder nahebringt$ Der %ch Se"bst die Liebe bin .... 2ber es ging dies gesetz+3-ig r sich$ ein +ensch"icher )/rer wurde be"ebt n einer See"e .... Dch Seine See"e war eine See"e des Lichtes. Dennch war sie a"s Mensch den g"eichen
 
(ersuchungen ausgesetzt wie 4eder andere Mensch. Dch da die See"e *esu ""er Liebe war$ gab diese Liebe ihr auch die )ra,t$ den (ersuchungen zu widerstehen .... Das Licht hatte sie hingegeben$ d.h. der Mensch *esus war zu Beginn Seines Erdenwande"s wie 4eder andere Mensch hne Wissen$ dch die Liebe in %h+ erhe""te sehr ba"d Seinen Geist$ die Liebe in %h+ strah"te ba"d he""es Licht aus$ s da- *esus die gr-e #t der Menschheit er!annte und auch die 5rsache derer$ die in der 5rs'nde der Menschheit zu suchen war .... %++er +ehr nah+ der Mensch *esus zu an Weisheit und )ra,t$ wei" die Liebe %hn i++er +ehr er,'""te$ wei" Er in innigster Bindung stand +it Mir und Mein Liebe"icht %hn ganz und gar durchstrah"en !nnte .... 5nd Er strah"te nun wieder Licht aus$ Er "ehrte die Menschen in Weisheit$ Er wir!te Wunder !ra,t Seiner Macht$ die in Seiner gr-en Liebe begr'ndet war .... Der Mensch *esus ergeistigte Sich w3hrend Seines Erdenwande"s$ wei" Seine Liebe es zuwege brachte$ da- der )/rer sich wi""ig de+ Begehren der See"e unterzg$ wei" )/rer und See"e i++er das g"eiche anstrebten& den Menschen zu he",en in ihrer #t$ er"/send t3tig zu sein geistig und irdisch .... Er hei"te )ran!e$ denn Er w""te den Menschen auch die
Kraft
der
Liebe
 beweisen und ihnen dies zuerst irdisch ,'h"bar zu+ 2usdruc! bringen$ u+ sie dann auch zu gewinnen ,'r Sich$ da- sie Seine g/tt"iche Liebe"ehre annah+en und sich be+'hten$ %h+ au, de+ Wege der Liebe nachzu,"gen. 2ber die Menschen standen nch in der Gewa"t Meines Gegners$ der sie nicht ,reigeben w""te und der sie in ihre+ Wi""en schw3chte in 4eder Weise .... 5nd diese Macht des Gegners w""te der Mensch *esus brechen$ Er w""te ihn besiegen +it
Meiner
 )ra,t .... denn die Liebe in %h+ war 'ber+3chtig$ und Er zwang durch diese Liebe Mich stets +ehr zur Ent3u-erung Meiner Liebe$ er zg Mich a"s die Ewige Liebe an Sich$ und a"s war %ch in %h+ und in dieser innigsten (erbindung +it Mir ""brachte der Mensch *esus das Er"/sungswer! .... d.h. Er stand a"s Mensch die gr/-ten Leiden und 7ua"en durch$ wei" die
Liebe
 in %h+ ....
Ich Selbst
 .... %h+ die )ra,t gab zu diese+ Er"/sungswer!.
 
2"s ,'hrte Er den )a+, a"s Mensch wider Meinen Gegner$ und durch Seinen Td a+ )reuz hat Er den Sieg 'ber ihn und 'ber den Td errungen .... Was rher den Menschen nicht +/g"ich war$ sich zu "/sen aus seiner Gewa"t$ das ist ihnen nach de+ Er"/sungswer! +/g"ich gewrden .... Der Retter$ Der zur Erde niedergestiegen war$ brachte den Menschen 1i",e in dieser gr-en #t$ dch dies !nnte nur durch die Liebe geschehen$ und diese
Liebe
 war
Ich Selbst
 .... Da- Sich die Liebe eine +ensch"iche r+ erw3h"te$ war der Menschen wegen n/tig$ denn sie s""ten nun in *esus Den er!ennen$ in De+ Sich die g/tt"iche '""e +ani,estierte$ wei" %ch Se"bst den Menschen nicht schaubar sein !nnte und Mich daru+ einer +ensch"ichen 1'""e bedienen +u-te .... 5nd da- diese 1'""e Mir eine See"e des Lichtes nur bieten !nnte$ war wiederu+ er!"3r"ich$ wei" %ch nicht in einer unreinen See"e h3tte 2u,entha"t neh+en !/nnen .... 9ude+ s""te die +ensch"iche 1'""e den Menschen au, Erden den Weg rangehen$ den %ch in *esus ihnen anbahnte .... 5nd daru+ +u-te der Mensch ebens bescha,,en sein in Seiner 2rt$ wie
 jeder
 Mensch bescha,,en war$ ansnsten die Menschen nicht %h+ h3tten nach,"gen !/nnen .... Dch die Menschen haben i++er %hn Se"bst$ den g/tt"ichen Er"/ser *esus :hristus$ a"s 1e",er zur Seite .... w3hrend der Mensch *esus nur die )ra,t der Liebe in 2nsruch nah+$ die %hn  4edch ganz und gar er,'""te$ s da- a"s die Liebe das Wer! ""brachte$ das ,'r die Menschen Er"/sung bedeutete n S'nde und Td. %++er wieder ersuche %ch$ euch Menschen dieses M;steriu+ zu enth'""en$ dch er,assen !/nnet ihr es nur in seiner ganzen Tie,e$ wenn ihr se"bst euch werdet zur Liebe gewande"t haben .... Dann wird es auch in euch Licht sein$ dann wird euch auch das g/tt"iche Liebe"icht wieder durchstrah"en$ wie es war i+ 2nbeginn$ und ihr werdet se"ig sein .... 2+en

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->