Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
0Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
[DE] Multilinguale Informations- und Retrievalsysteme: Technik und Anwendungsbeispiele

[DE] Multilinguale Informations- und Retrievalsysteme: Technik und Anwendungsbeispiele

Ratings:

5.0

(1)
|Views: 5 |Likes:
Published by Ulrich Kampffmeyer
This paper on multilingual information and retrieval systems with optical mass storage describes the technical principles of software design. The different layers and modules from the user interface via transformation modules, thesaurus modules and fulltext interpretation to database management are explained in detail. Three examples of multilingual document imaging systems are presented:

- HYPARCHIV: multilingual standard optical filing software for Microsoft Windows and Novell Netware;
- wfBase: multilingual press and commerce information system base on four ISDN-knots in Switzerland;
- HEMIS: multilingual information system for CD-ROM distribution on environmental institutions, projects and programmes of the UN Environmental Programme UNEP/HEM.
This paper on multilingual information and retrieval systems with optical mass storage describes the technical principles of software design. The different layers and modules from the user interface via transformation modules, thesaurus modules and fulltext interpretation to database management are explained in detail. Three examples of multilingual document imaging systems are presented:

- HYPARCHIV: multilingual standard optical filing software for Microsoft Windows and Novell Netware;
- wfBase: multilingual press and commerce information system base on four ISDN-knots in Switzerland;
- HEMIS: multilingual information system for CD-ROM distribution on environmental institutions, projects and programmes of the UN Environmental Programme UNEP/HEM.

More info:

Published by: Ulrich Kampffmeyer on Aug 05, 2014
Copyright:Traditional Copyright: All rights reserved

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

08/05/2014

pdf

text

original

 
 
Multilinguale Informations- und Retrievalsysteme
Dr. Ulrich Kampffmeyer, PROJECT CONSULT GmbH
ONLINE ´93 Kongress IV
 
© Copyright PROJECT CONSULT GmbH 1992-1993
 Seite 1 von 37
Multilinguale Informations- und Retrievalsysteme Technik und Anwendungsbeispiele
Dr. Ulrich Kampffmeyer
VOI Verband Optische Informationssysteme, Roßdorf bei Darmstadt Vorsitzender des Vorstandes PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH Wachenheim, Hamburg, Darmstadt
Abstract
 
This paper on multilingual information and retrieval systems with optical mass storage describes the technical principles of software design. The different layers and modules from the user interface via transformation modules, thesaurus modules and fulltext interpretation to database management are explained in detail. Three examples of multilingual document imaging systems are presented: - HYPARCHIV multilingual standard optical filing software for Microsoft Windows and Novell Netware; - wfBase multilingual press and commerce information system base on four ISDN-knots in Switzerland; - HEMIS multilingual information system for CD-ROM distribution on environmental institutions, projects and programmes of the UN Environmental Programme UNEP/HEM.
 
Multilinguale Informations- und Retrievalsysteme Technik und Anwendungsbeispiele
 
Dr. Ulrich Kampffmeyer PROJECT CONSULT GmbH
 
ONLINE ´93 Kongress IV
Seite 2 von 37
© Copyright PROJECT CONSULT GmbH 1992-1993
Gliederung
 
Seite
 1. Bedeutung multilingualer Softwaresysteme mit optischen Speichern für den europäischen Wirtschaftsraum ............................................................. 3 2. Software-Design ........................................................................................... 4 2.1. Struktur und allgemeine Anforderungen an multilinguale Software .......................................................................................... 4 2.2 Benutzeroberfläche und Anwendung .............................................. 7 2.3 Transformationsmodule ................................................................... 11 2.4 Auswahllisten .................................................................................. 13 2.5 Thesauri .......................................................................................... 15 2.6 Volltextinterpretation ........................................................................ 20 3. Anwendungsbeispiele .................................................................................. 23 3.1 HYPARCHIV ................................................................................... 23 3.2 wfBase ............................................................................................. 26 3.3 HEMIS ............................................................................................. 29 4. Ausblick ........................................................................................................ 34
 
Dr. Ulrich Kampffmeyer PROJECT CONSULT GmbH Multilinguale Informations- und Retrievalsysteme Technik und Anwendungsbeispiele
ONLINE ´93 Kongress IV © Copyright PROJECT CONSULT GmbH 1992-1993
Seite 3 von 37
1. Bedeutung multilingualer Softwaresysteme mit optischen Spei-chern für den europäischen Wirtschaftsraum
Europa 199
 ist ein vielbenutztes Schlagwort. Auch nach Öffnung der Grenzen und Beseitigung der Handelshemmnisse bleiben sprachliche und kulturelle Barrieren bestehen. Diese betreffen alle unternehmen und Organisationen, die in verschiede-nen Ländern tätig sind. Die Sprachbarriere betrifft nicht nur die reine Sprachverstehen- und Sprach-über-setzungsebene, sondern schließt mehrere Ebenen unterschiedlicher Interpretation, Bedeutung in verschiedenen Zusammenhängen und Umsetzung in Fachnomenklatur ein. Im Wirtschaftsleben ist nicht die Umsetzung in die Umgangssprache sondern die Einhaltung "ungeschriebener" Gesetze der Fachsprache ausschlaggebend. Neben den unterschiedlichen sprachlichen Anforderungen sind Umrechnungen von Maßen und Währungen, Umstellungen von Formaten (Datum, Adresse, Schreib-weisen) etc. erforderlich. Multilinguale Software ist überall dort erforderlich, wo auf gleiche Information unab-hängig von der Art der Quelle zurückgegriffen werden muß. Dies betrifft insbeson-dere - Handelsunternehmen - Dienstleistungsunternehmen - internationale Behörden und Organisationen - Produktionsunternehmen mit Sublieferanten in unterschiedlichen Ländern - Kommunikationsunternehmen - Banken - Versicherungen - Kontrollinstitutionen (Flugsicherung / Polizei / Katastrophenschutz / Umweltdaten) - etc. Vielerorts wird die englische Sprache als Standard für die Kommunikation erachtet. Die Benutzung einer Fremdsprache kann jedoch zu Fehlinterpretationen führen, wenn die genaue Bedeutung von Begriffen und Zusammenhängen nicht bekannt ist. Umgangssprachkenntnisse sind hier nicht ausreichend. Je komplexer Software und die zugrunde liegenden Informationen werden, desto komfortabler und umfassender muß die Unterstützung durch das Programm werden. Dies betrifft insbesondere  Anforderungen an die Gestaltung der Benutzeroberfläche, Mitteilungen zur gegenwärtigen Aktion, Zustands-meldungen, kontextsensitive Hinweise (besonders bei Fehlbedienung oder kritischen Programmverzweigungen) sowie Hilfetexte. Letztere müssen als Index wie auch kontextsensitiv zur Verfügung stehen. Moderne "Windows"-orientierte Programme verfügen in der Regel über diese Eigen-schaften. Wie die meisten Programme sind sie jedoch nur in einer Benutzersprache gehalten.

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->