P. 1
Inter- und Transkulturalitaet in der Europaeischen Kulturpolitik

Inter- und Transkulturalitaet in der Europaeischen Kulturpolitik

Ratings: (0)|Views: 491 |Likes:
Published by Sven Golob
Bachelor-Thesis analyzing the theoretical foudations and aims of European Cultural policies.
Bachelor-Thesis analyzing the theoretical foudations and aims of European Cultural policies.

More info:

Published by: Sven Golob on Dec 11, 2009
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

10/22/2011

pdf

text

original

 
In Vielfalt geeint?
Inter- und Transkulturalität in der europäischen Kulturpolitik 
Bachelor-Arbeitvorgelegt von
Sven Golob
deutsch-französischer integrierter Studiengang PolitikwissenschaftMatrikel-Nr.: 333939geb. am 26.03.1986 in AttendornAnschrift:App. 40, Freiwasser 585072 Eichstätt beimLehrstuhl für politische Theorie und Philosophieder Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadtzur Korrektur durch
Prof. Dr. Dr. Manfred Brocker 
Eichstätt, den 17.06.2009
 
Inhalt
Vorbemerkungen
1
1 Kulturpolitik3
1.1 Kulturbegriff(e)31.2 Europäische Kultur und Identität41.3 Kulturpolitik(en)51.4 Kulturpolitik in Europa71.4.1 Der Europarat71.4.2 Die Europäische Union10
2 Inter- und Transkulturalität142.1 Multikulturalität15
2.1.1 Genese des Multikulturalismus in den USA152.1.2 Die europäische Multikulturalismus-Rezeption17
2.2 Interkulturalität18
2.2.1 Scheitern des Multikulturalismus182.2.2 interkulturelle Philosophie und Politik19
2.3 Transkulturalität20
2.3.1 Abschied vom Herder'schen Kulturbegriff in der Postmoderne212.3.2 Hybridkulturen und Transkulturalität als gesellschaftliche Realität22
3 Analyse ausgewählter europäischer Kulturpolitiken233.1 Vorgehensweise243.2 Kriterienkatalog253.3 KULTUR 2007 201326
3.3.1 Kulturbegriff273.3.2 Ziel283.3.3 Gesellschaftsanalyse293.3.4 Adressaten303.3.5 Theoretische Klassifizierung31
3.4 Intercultural Cities32
3.4.1 Kulturbegriff333.4.2 Ziel343.4.3 Gesellschaftsanalyse353.4.4 Adressaten353.4.5 Theoretische Klassifizierung36
4 Fazit375 Bibliographie39
2
 
Vorbemerkungen
Die Forschungsmotivation hinter dieser Arbeit resultiert aus einem persönlichen und politischen, bzw. politikwissenschaftlichen Interesse an der Kulturpolitik. BesondereAufmerksamkeit gilt daher der Verknüpfung von politischer und Kultur-Theorie und der  praktischen Anwendung im Bereich des policy-making. Die Auseinandersetzung mit der  pragmatischen Umsetzung theoretischer Erwägungen aus dem Bereich der politischenPhilosophie steht am Ursprung der Frage nach den Zielen europäischer Kulturpolitik, der in der Politikwissenschaft bisher wenig Beachtung geschenkt wurde. Die Suche nach der europäischen Identität ist mit dieser Fragestellung eng verknüpft und bereits Objektzahlreicher Forschungen gewesen, während die damit einhergehende europäische Kultur und der Kulturraum Europa als politisches Objekt noch kaum in den Fokus deWissenschaft gerückt ist.Im Bereich der Kulturpolitik wird vor allem auf die Arbeiten von Oliver Scheytt, Olaf Schwencke, Thomas Röbke, Norbert Sievers und Bernd Wagner zurückgegriffen, die für die Kulturpolitische Gesellschaft e.V. einige Sammelbände und eigene Beiträgeherausgegeben und veröffentlicht haben. Grundlegend für die Darstellung europäischer Kulturpolitik ist allen voran der Sammelband über „Kulturpolitik in Europa“ von Olaf Schwencke
1
, der eine Sammlung und Interpretation sämtlicher bisherigeGrundlagendokumente auf europäischer und internationaler Ebene darstellt.Die Präsentation der Transkulturalit beschränkt sich in weiten Teilen auf dieAusführungen von Wolfgang Welsch
2
selbst, die verhältnismäßig jung sind in der Debatteum die Verfasstheit von Kultur in den heutigen Gesellschaften.Die Forschung auf dem Gebiet der europäischen Kulturpolitik ist auf einen kleinenPersonenkreis beschränkt, aktuelle Analysen der kulturpolitischen Tätigkeit von EUund/oder Europarat sind sehr selten.
3
Hier sei ebenfalls auf die Veröffentlichung von Olaf Schwencke verwiesen, ebenso wie auf den Sammelband „Jahrbuch der Kulturpolitik 2007. Thema: Europäische Kulturpolitik.“
4
In Bezug auf die theoretischen Grundlagen dieser euroischen Dimension vonKulturpolitik finden sich bisher keine Beitge aus der politischen Theorie undPhilosophie.Die vorliegende Arbeit orientiert sich an der Leitfrage, welche Ziele mit europäischer 
1Schwencke ²2006.2Welsch 1990; 1997; 1999.3Robins 2006; Oppemann 1992; Kruse 1993; Büttner/Merkle 2005; Behrens 1999.4Wagner/Sievers 2007.
3

Activity (3)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 thousand reads
1 hundred reads
tellguillermo liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->