Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword or section
Like this
13Activity

Table Of Contents

0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Der Widerlegte Darwinismus

Der Widerlegte Darwinismus

Ratings: (0)|Views: 561 |Likes:
Published by Sam Batesman
"Wenn gezeigt werden könnte, dass irgendein komplexes Organ existiert hat, das nicht möglicherweise durch zahlreiche, aufeinander folgende kleine Veränderungen gebildet wurde, dann würde meine Theorie vollständig zusammenbrechen."

So schrieb Charles Darwin in "Der Ursprung der Arten", dem Buch, mit dem er seine Evolutionstheorie veröffentlichte. Diese Theorie wandte die materialistische Philosophie auf die Natur an, und sie forderte damit die bis dato herrschende Übereinkunft heraus, nach der alles Leben auf der Erde das Werk des Schöpfers war. Während der folgenden 150 Jahre glaubten viele Mitglieder der wissenschaftlichen Gemeinschaft, Darwin habe seine Aufgabe nahezu erfüllt. Heute jedoch demonstriert die Wissenschaft, dass sie sich irrten. Die Entdeckungen der vergangenen 20 Jahre haben die Basis der Theorie zerstört. Schlüsseldisziplinen der Wissenschaft, wie die Paläontologie, die Populationsgenetik, die vergleichende Anatomie und die Biophysik zeigen, dass Naturgesetze und Zufallseffekte, wie sie von der Theorie vorgeschlagen werden, den Ursprung des Lebens nicht erklären können. Das Leben erweist sich als unendlich komplizierter, als Darwin es sich zu seiner Zeit vorstellte – und lässt seine Theorie vollständig zusammenbrechen.
"Wenn gezeigt werden könnte, dass irgendein komplexes Organ existiert hat, das nicht möglicherweise durch zahlreiche, aufeinander folgende kleine Veränderungen gebildet wurde, dann würde meine Theorie vollständig zusammenbrechen."

So schrieb Charles Darwin in "Der Ursprung der Arten", dem Buch, mit dem er seine Evolutionstheorie veröffentlichte. Diese Theorie wandte die materialistische Philosophie auf die Natur an, und sie forderte damit die bis dato herrschende Übereinkunft heraus, nach der alles Leben auf der Erde das Werk des Schöpfers war. Während der folgenden 150 Jahre glaubten viele Mitglieder der wissenschaftlichen Gemeinschaft, Darwin habe seine Aufgabe nahezu erfüllt. Heute jedoch demonstriert die Wissenschaft, dass sie sich irrten. Die Entdeckungen der vergangenen 20 Jahre haben die Basis der Theorie zerstört. Schlüsseldisziplinen der Wissenschaft, wie die Paläontologie, die Populationsgenetik, die vergleichende Anatomie und die Biophysik zeigen, dass Naturgesetze und Zufallseffekte, wie sie von der Theorie vorgeschlagen werden, den Ursprung des Lebens nicht erklären können. Das Leben erweist sich als unendlich komplizierter, als Darwin es sich zu seiner Zeit vorstellte – und lässt seine Theorie vollständig zusammenbrechen.

More info:

Published by: Sam Batesman on Jan 30, 2010
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

10/23/2011

pdf

text

original

 
"Wenn gezeigt werden könnte, dass irgendein komplexes Organexistiert hat, das nicht möglicherweise durch zahlreiche,aufeinander folgende kleine Veränderungen gebildet wurde,dann würde meine Theorie vollständig zusammenbrechen."
ÜBER DEN AUTOR
D
er Autor, der unter dem Pseudonym Harun Yahya schreibt, wurde 1956 inAnkara geboren. Er studierte Kunst an der Istanbuler Mimar Sinan Universitätund Philosophie an der Istanbul Universität. Er widmete sich hauptsächlich derWiderlegung von Darwinismus und Materialismus, zweier moderner Mythen, diein wissenschaftlicher Verkleidung präsentiert werden. Die Bücher des Autorswurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und in jeweiligen Landesausgabenveröffentlicht. Harun Yahya's Bücher sprechen alle Menschen an, Gläubige undnicht Gläubige, egal welchen Alters, welcher Rasse oder Nationalität, und seine Bücher haben alledasselbe Ziel: den Horizont des Lesers zu erweitern und ihn zu ermuntern, über entscheidendeThemen wie die Existenz Gottes und Seiner Einheit nachzudenken und die haltlosen Grundlagen unddie Perversionen gottloser Systeme darzustellen.
S
o schrieb Charles Darwin in "Der Ursprung der Arten", dem Buch, mit dem er seineEvolutionstheorie veröffentlichte. Diese Theorie wandte die materialistische Philosophie auf dieNatur an, und sie forderte damit die bis dato herrschende Übereinkunft heraus, nach der allesLeben auf der Erde das Werk des Schöpfers war. Während der folgenden 150 Jahre glaubtenviele Mitglieder der wissenschaftlichen Gemeinschaft, Darwin habe seine Aufgabe nahezuerfüllt. Heute jedoch demonstriert die Wissenschaft, dass sie sich irrten. Die Entdeckungen dervergangenen 20 Jahre haben die Basis der Theorie zerstört. Schlüsseldisziplinen derWissenschaft, wie die Paläontologie, die Populationsgenetik, die vergleichende Anatomie unddie Biophysik zeigen, dass Naturgesetze und Zufallseffekte, wie sie von der Theorievorgeschlagen werden, den Ursprung des Lebens nicht erklären können. Das Leben erweistsich als unendlich komplizierter, als Darwin es sich zu seiner Zeit vorstellte – und lässt seineTheorie vollständig zusammenbrechen.

Activity (13)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 hundred reads
1 thousand reads
rugzus liked this
rugzus liked this
CaosCatrin liked this
CaosCatrin liked this
_nasowas_ liked this
Mehmet Sapan liked this
Mehmet Sapan liked this
brabanek liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->