Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
7088 Unglaube an Geistwirken .... Unverständnis der Schrift ....

7088 Unglaube an Geistwirken .... Unverständnis der Schrift ....

Ratings:

5.0

(1)
|Views: 11|Likes:
Published by Marianne Zipf
GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde.

Für die gegenwärtige Zeit sind aus christlicher Sicht die Offenbarungen durch Bertha Dudde hochaktuell.

Zeitgeist und Weltgeschehen bestätigen fast täglich die Erfüllung dieser Prophezeiungen.
GOTTES WORT ... durch Bertha Dudde.

Für die gegenwärtige Zeit sind aus christlicher Sicht die Offenbarungen durch Bertha Dudde hochaktuell.

Zeitgeist und Weltgeschehen bestätigen fast täglich die Erfüllung dieser Prophezeiungen.

More info:

Published by: Marianne Zipf on Mar 05, 2010
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as ODT, PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

03/05/2010

pdf

text

original

 
GOTTES WORT
... durch Bertha Dudde - 10.4.19587088
Unglaube an Geistwirken .... Unverständnis derSchrift ....
Wer nicht an das Wirken Meines Geistes glaubt in der Form, daß IchSelbst zu den Menschen rede, daß sie Mein Wort vernehmen könnenin sich selbst, der hat auch kein Recht, sich auf die Bibel zu berufenals angeblich EINZIGE Schrift, durch die Ich Meinen Willenkundgab ....Denn er kennt diese Bibel nicht, er liest sie nur mit seinemWeltverstand, nicht aber erleuchteten Denkens, ansonsten er auchin diesem von Meinen Jüngern niedergeschriebenen Wort dieHinweise auf Mein Wirken des Geistes im Menschen finden würde."Ich bleibe bei euch bis an der Welt Ende ...."Was anderes sollte das bedeuten, als daß Ich stets und ständigunter euch weile im Geist, da Ich körperlich euch verließ, als ich genHimmel aufgefahren bin? Und wenn Ich nun euch Meine Gegenwartverheißen habe, glaubet ihr dann, daß Ich Mich still verhalte undeuch keinen Beweis Meiner Gegenwart geben werde?"Ich will Mich euch offenbaren ....""Ich will euch den Tröster senden, Der wird euch in alle Wahrheitleiten und euch erinnern alles dessen, was Ich euch gesagthabe ...."Konnte Ich wohl noch deutlicher euch Hinweise geben auf Meingeistiges Wirken an und in euch?Wie sollet ihr wohl anders in die "Wahrheit geleitetet" werden alsdurch Belehrungen, die euch die "Ewige Wahrheit" Selbst zugehenlässet?Wie könnte Ich wohl anders euch erinnern Meines damalsgesprochenen Wortes, als daß Ich euch anspreche und euch alles
 
ins Gedächtnis rufe?Wie könnte Ich Mich euch anders offenbaren, als daß ihr MeinerNähe inne werdet, daß ihr einen Beweis Meiner Gegenwartempfanget? ....Und was bewegt EUCH, die ihr Mein von oben gesprochenes Wortablehnet, zu dieser Ablehnung? Doch niemals der Drang nachWahrheit, vielmehr wollet ihr nicht aus eurer geistigen Blindheitherausgeführt werden; es gefällt euch wohl, darin zu verharren, ihrsehnet euch nicht nach Licht .... und ihr seid innerlich hochmütig ....Es muß euch dies gesagt werden, auf daß ihr eine Erklärung wisset,WARUM euch Meine Worte nicht berühren, warum ihr sie nicht als"Stimme des Vaters" erkennet .... Denn tiefe innerliche Demutwürde euer Herz öffnen zum Empfang von Gnadengaben, dieunvergleichlich köstlich sind, die eben erst dann zu Gnadengabenwerden, wenn der Mensch demütig ist ....Immer wieder habe Ich während Meines Erdenwandels derAusgießung Meines Geistes Erwähnung getan, und die Menschenwissen es aus der Schrift, daß diese Verheißung in Erfüllung ging anMeinen Jüngern nach Meiner Auffahrt zum Himmel ....Meine Verheißungen galten aber nicht nur Meinen Jüngern, siegalten allen Menschen, die gleich Meinen ersten Jüngern fest anMich glaubten und in der Liebe lebten ....Warum sollte Ich nur zu Meinen damaligen Jüngern gesprochenhaben durch den Geist?Warum soll Ich nicht immer wieder zu denen sprechen dürfen, dieMir in Liebe ergeben sind, die Mir dienen und Mein Evangeliumwieder hinaustragen wollen in die Welt?Ihr, die ihr ablehnet, ihr seid wahrlich noch nicht von Meinem Geisterleuchtet, ihr höret Mich nicht, und ihr verstehet auch nicht Meingeschriebenes Wort, wenngleich euch jeder Buchstabe bekanntist .... Ihr seid noch tot im Geist, ansonsten ihr Meine Stimmeerkennen möchtet, denn Ich rede wahrlich so, daß Ich zu erkennenbin von jedem Menschen, der guten Willens ist.Euer Wille aber ist nicht gut, weil ihr euch noch beherrschen lassetvon Meinem Gegner, der seine hochmütige Gesinnung auch in euch

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->