Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Siehe Er Kommt! - Was die Bibel wirklich lehrt!

Siehe Er Kommt! - Was die Bibel wirklich lehrt!

Ratings: (0)|Views: 96 |Likes:
Der Erlösungsplan, das ewige Evangelium, die dreifache Engelsbotschaft. Wichtige Informationen über den Antichristen, das Malzeichen des Tieres, Babylon, 666 u.v.a. Leichtverständlich und auf den Punkt gebracht!
Weitere Infos: www.der-laute-ruf.de
Der Erlösungsplan, das ewige Evangelium, die dreifache Engelsbotschaft. Wichtige Informationen über den Antichristen, das Malzeichen des Tieres, Babylon, 666 u.v.a. Leichtverständlich und auf den Punkt gebracht!
Weitere Infos: www.der-laute-ruf.de

More info:

Published by: www.der-laute-ruf.de on Oct 01, 2010
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

10/01/2010

pdf

text

original

 
  Die Brautgemeinde wartet auf ihren Bräutigam: Jesus
Siehe 
Er kommtEr kommt
Zum Inhalt …Zum Inhalt …Zum Inhalt …Zum Inhalt …Zum Inhalt …
Es gibt zahlreiche kirchliche Orga-nisationen auf der Welt, die behaupten,an die Bibel zu glauben, und ihre Lehrenzu verkündigen. Sie unterscheiden sich inmancher Hinsicht voneinander. Alle aberlehren einige von Menschen geschaffeneTraditionen.Der Weltkirchenrat und anderekirchliche Organisationen bemühen sichseit Jahren um die Einheit aller Kirchenauf der Grundlage von gemeinsamen Glau-bensüberzeugungen. Bis jetzt wurde diesesZiel jedoch noch nicht ganz erreicht.Hier lesen Sie, was die Bibel über diewesentlichen Aspekte des christlichen Lebenssagt! Studieren Sie außerdem mit uns dieWeissagungen über zukünftige Ereignisse!Die Bibel hat den Ablauf der Weltgeschichtein den letzten 2500 Jahren mitProphezeiungen vorhergesagt, so daß jeder,der die Bücher Daniel und Offen-barungstudiert, denselben Einblick in diegegenwärtigen historischen Entwick-lungenbekommen kann. Neben dem römischenWeltreich und seinem Nachfolger, demVatikan beschreibt z.B. Offenbarung 13,11-18, die Entstehung der USAals freier undunabhängiger Staat – eine Nation desVolkes, durch das Volk und für das Volk –eine Kirche ohne Papst, ein Staat ohneKönig. Dieser Abschnitt prophezeit auch denAbbau dieser Grundsätze durch eineZusammenarbeit mit dem Vatikan. DieBeschreibung einer totalen Kontrolle inOffenbarung 13 erinnert an George Orwellund Aldous Huxley. Die Entscheidungenfallen in der Zukunft vor allem auf religiösem Gebiet. Bald soll klar zuunterscheiden sein, wer zu Gott gehört undwer gegen ihn und seine Leute kämpft. LesenSie hier, woran man sie erkennt. Es bahntsich in dem vormals freiesten Land der Welteine dramatische Entwicklung an, die diewichtigsten Zielsetzungen deramerikanischen Verfassung verändern wird.Das, wofür sich die Unterzeichner deramerikanischen Verfassung mit Über-zeugung einsetzten – Religions- undGewissensfreiheit – wird eingeschränkt undaußer Kraft gesetzt. Beobachten Sie gespanntund ernst mit dem prophetischen Wort inder einen und mit den Nachrichten imWeltgeschehen in der anderen Hand dieseVeränderungen im Machtgefüge! Von denUSAausgehend werden sie alle Staaten derErde beeinflussen. Machen Sie sich einunverzerrtes Bild von Gott und seinem Wort,indem Sie lernen sich eigenständig mit ihmund der Bibel auseinanderzusetzen! Dannkönnen Sie Gott verstehen, kennenlernen,den Kontakt zu ihm herstellen. Dann werdenSie Ihn lieben, für Ihn leben und sich inder größten Krise, die die Welt jemals erlebthat, auf die richtige Seite schlagen.Diese Schrift bietet eine Einstiegshilfeauf diesem Weg. Nutzen Sie die Chance!Immerhin verspricht die Bibel, daß Jesuskommt, um jeden, der diesen Weggegangen ist, mitzunehmen in ein ewigesLeben ohne Tränen, Krankheit und Todauf eine neue Erde.Für ein tieferes Studium und weiter-führende Literatur schreiben Sie bitte an eineauf der letzten Seite angegebenen Adresse.
arum Bibelstudiumarum Bibelstudium? arum Bibelstudiumarum Bibelstudium? arum Bibelstudium
Die Bibel liefert selbst den Beweis ihresgöttlichen Ursprungs. Kein anderes Buchkann wie sie die Fragen des Verstandesbeantworten oder die Sehnsüchte desHerzens stillen.Die Bibel ist eine Offenbarung deslebendigen Gottes. Sie hat die Macht, dasLeben derer umzuwandeln, die ihr Glaubenschenken. Die göttliche Hand hat sie überJahrtausende der Welt erhalten.Durch das Wort Gottes ist die Welt nunbereit für die abschließende Evange-liumsbotschaft an die ganze Menschheit,das Ende der Sündenherrschaft und dieWiederkunft unseres Herrn in Herrlichkeit.»Und es wird gepredigt werden das Evan-gelium vom Reich in der ganzen Welt zueinem Zeugnis über alle Völker, und dannwird das Ende kommen.« Matthäus 24,14.Die Bibel als Richtschnur ist kon-kurrenzlos. Sie bietet Frieden im Glaubenund eine feste Hoffnung für die Zukunft.Sie löst die großen Probleme des Lebensund des Schicksals und inspiriert denBetrachter zu einem Leben der Reinheit undder Geduld. Sie erfüllt das Herz mit Liebefür Gott und mit dem Wunsch, anderenMenschen Gutes zu tun; sie bereitet denMenschen vor für Nützlichkeit hier auf Erden und für ein Heim im Himmel. Sielehrt den Wert einer Seele, indem sie denPreis offenbart, der für ihre Erlösung bezahltwurde. Sie enthüllt das einzige Gegengiftgegen die Sünde, und enthält den einziguntadeligen Moralkodex, der je existierte.Sie spricht von der Zukunft und von dernotwendigen Vorbereitung darauf. Siemacht uns Mut, für das Recht einzutretenund hilft der Seele in Unglück und Kummer.Anmerkung: Alle zitierten Bibelstellenstammen, wenn nicht anders vermerkt, ausder Luther-Bibel 1912.
Wozu dient die Heilige Schrift?
»Denn alle Schrift, von Gott einge-geben, ist nütze zur Lehre, zur Strafe, zurBesserung, zur Züchtigung in derGerechtigkeit.« 2. Timotheus 3,16.
Mit welcher Absicht hat Gott dieHeilige Schrift eingegeben?
»… daß ein Mensch Gottes seivollkommen, zu allem guten Werkgeschickt.« Vers 17.
Wer leitete die Menschen, die Gottbeauftragt hatte?
»Denn es ist noch nie eine Weissagungaus menschlichem Willen hervorgebracht;sondern die heiligen Menschen Gotteshaben geredet, getrieben von dem heiligenGeist.« 2. Petrus 1,21.
Zu welchem Zweck wurde dieHeilige Schrift geschrieben?
»Was aber zuvor geschrieben ist, das istuns zur Lehre geschrieben, auf daß wirdurch Geduld und Trost der SchriftHoffnung haben.« Römer 15,4.
Was sagte Jesus über das Bibel-studium?
»Suchet in der Schrift; denn ihr meinet,ihr habet das ewige Leben darin; und sieist’s, die von mir zeuget.« Johannes 5,39.
Wie fest glaubte der großeProphet Jesaja an Gottes Worte?
»Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt;aber das Wort unsres Gottes bleibtewiglich.« Jesaja 40,8.
Was schenkte Jesus seinenJüngern nach seiner Auferstehung?
»Da öffnete er ihnen das Verständnis,daß sie die Schrift verstanden.« Lukas24,45.
as kann Gottes W as kann Gottes W as kann Gottes W as kann Gottes W as kann Gottes W ort? ort? ort? ort? ort? 
Was sagte Jesus zu denen, die dieHeilige Schrift zwar kannten, aber
 
SIEHE, ER KOMMT
2
nicht verstanden?
»Jesus aber antwortete und sprach zuihnen: Ihr irrt und wisset die Schrift nicht,noch die Kraft Gottes.« Matthäus 22,29.
Wen pries Jesus glückselig?
»Er aber sprach: Ja, selig sind, die dasWort Gottes hören und bewahren.« Lukas11,28.
Welche Art von Religion kommtaus falscher Lehre?
»Aber vergeblich dienen sie mir, dieweilsie lehren solche Lehren, die nichts dennMenschengebote sind.« Matthäus 15,9.
Was für Lehren werden etliche inden letzten Tagen verführen?
»Der Geist aber sagt deutlich, daß inden letzten Zeiten werden etliche von demGlauben abtreten und anhangen denverführerischen Geistern und Lehren derTeufel.« 1. Timotheus 4,1. Siehe auch2. Petrus 2,1.
Worauf werden die Menschenhören?
»Denn es wird eine Zeit sein, da sie dieheilsame Lehre nicht leiden werden;sondern nach ihren eigenen Lüsten werdensie sich selbst Lehrer aufladen, nach denenihnen die Ohren jucken, und werden dieOhren von der Wahrheit wenden und sichzu Fabeln kehren.« 2. Timotheus 4,3.4.
Wie kann man die Wahrhaftigkeit jeder Lehre feststellen?
»Prüfet aber alles, und das Gutebehaltet.« 1. Thessalonicher 5,21.
Was kann die Heilige Schrift andem tun, der an sie glaubt?
»Und weil du von Kind auf die heiligeSchrift weißt, kann dich dieselbeunterweisen zur Seligkeit durch denGlauben an Christum Jesum.«2. Timotheus 3,15.
Wodurch wird man geheiligt?
»Heilige sie in deiner Wahrheit; deinWort ist die Wahrheit.« Johannes 17,17.
Wer sind die Jünger Jesu, undwelches Gnadenwerk vollbringt dieWahrheit an jedem, der sie annimmt?
»Da sprach nun Jesus zu den Juden,die an ihn glaubten: So ihr bleiben werdetan meiner Rede, so seid ihr meine rechtenJünger und werdet die Wahrheit erkennen,und die Wahrheit wird euch frei machen.«Johannes 8,31.32.
Welche Eigenschaften hat GottesWort?
»Denn das Wort Gottes ist lebendig undkräftig und schärfer denn keinzweischneidig Schwert, und dringt durch,bis daß es scheidet Seele und Geist, auchMark und Bein, und ist ein Richter derGedanken und Sinne des Herzens.«Hebräer 4,12.
Wodurch werden die Gläubigenrein?
»Ihr seid schon rein um des Worteswillen, das ich zu euch geredet habe.«Johannes 15,3.
»Wie kann ein junger Mann seinenWeg unsträflich gehen?«
»… Wenn er sich hält nach deinenWorten.« Psalm 119,9.
arum beten? arum beten? arum beten? arum beten? arum beten? 
Wofür ist Gott bei David bekannt?
»Du erhörst Gebet; darum kommt allesFleisch zu dir.« Psalm 65,2.
Unter welchen Bedingungen istuns Hilfe zugesagt?
»Bittet, so wird euch gegeben; suchet,so werdet ihr finden; klopfet an, so wirdeuch aufgetan. Denn wer da bittet, derempfängt; und wer da sucht, der findet;und wer da anklopft, dem wird aufgetan.«Matthäus 7,7.8.Anmerkung – Das Gebet ist die Öffnungdes Herzens zu Gott wie zu einem Freund.Das Gebet ändert nicht Gott, sondern unsund unsere Beziehung zu Ihm. Es bringtuns auf den Segensweg und in denGeisteszustand, in dem Gott unsere Bittenerhören kann.
In welchem Fall erhört Gott Gebetenicht?
»Wo ich Unrechtes vorhätte in meinemHerzen, so würde der H
ERR
nicht hören.«Psalm 66,18. Siehe Jesaja 59,1.2; Jakobus4,3.
Wessen Gebet verabscheut derH
ERR
laut Salomo?
»Wer sein Ohr abwendet, das Gesetz zuhören, des Gebet ist ein Greuel.« Sprüche28,9.
Für wen forderte Jesus auf zubeten?
»Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde;segnet, die euch fluchen; tut wohl denen,die euch hassen; bittet für die, so euchbeleidigen und verfolgen.« Matthäus 5,44.
Wie kann man der Versuchungentgehen?
»Wachet und betet, daß ihr nicht inAnfechtung fallet! Der Geist ist willig; aberdas Fleisch ist schwach.« Matthäus 26,41.
Wie bittet man, damit manempfängt?
»Er bitte aber im Glauben und zweiflenicht; denn wer da zweifelt, der ist wie dieMeereswoge, die vom Winde getrieben undgewebt wird. Solcher Mensch denke nicht,daß er etwas von dem H
ERRN
empfangenwerde.« Jakobus 1,6.7. Siehe Markus 11,24.Anmerkung – Das Gebet ist in der Handdes Glaubens der Schlüssel zumHimmelstresor, in dem die unendlichenReichtümer des Allmächtigen aufbewahrtwerden.
Wie wacht man richtig?
»Haltet an am Gebet und wachet indemselbigen mit Danksagung.« Kolosser 4,2.
Wie oft betet man am besten?
»Betet ohne Unterlaß.« 1. Thessalo-nicher 5,17.
Schöpfer und Schöpfung Schöpfer und Schöpfung Schöpfer und Schöpfung Schöpfer und Schöpfung Schöpfer und Schöpfung 
Wer schuf Himmel und Erde?
»Am Anfang schuf Gott Himmel undErde.« 1. Mose 1,1.
Wie ging das vor sich?
»Der Himmel ist durch das Wort desH
ERRN
gemacht und all sein Heer durchden Geist seines Mundes … Denn so erspricht, so geschieht’s; so er gebietet, sostehet’s da.« Psalm 33,6-9.
Durch wen schuf Gott alle Dinge?
»Denn durch ihn [den Sohn] ist allesgeschaffen, was im Himmel und auf Erdenist, das Sichtbare und das Unsichtbare, esseien Throne oder Herrschaften oderFürstentümer oder Obrigkeiten; es ist allesdurch ihn und zu ihm geschaffen. Und erist vor allem, und es besteht alles in ihm.Und er ist das Haupt des Leibes, nämlichder Gemeinde; er, welcher ist der Anfangund der Erstgeborene von den Toten, auf daß er in allen Dingen den Vorrang habe.«Kolosser 1,16-18; Johannes 1,3. SieheHebräer 1,1.2.
Zu welchem Zweck schuf Gott dieErde?
»Denn so spricht der H
ERR
, der denHimmel geschaffen hat, der Gott, der dieErde bereitet hat und hat sie gemacht undzugerichtet, und sie nicht gemacht hat, daßsie leer soll sein, sondern sie bereitet hat,daß man darauf wohnen solle.« Jesaja45,18.
Wie verschaffte Gott der ErdeBewohner?
»Und Gott der H
ERR
machte denMenschen aus einem Erdenkloß, uns bliesihm ein den lebendigen Odem in seineNase. Und also ward der Mensch einelebendige Seele.« 1. Mose 2,7.
Nach welchem Vorbild wurde derMensch geschaffen?
»Und Gott schuf den Menschen ihmzum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn;und schuf sie einen Mann und eine Frau.«1. Mose 1,27.
Wofür setzt Gott seineSchöpferkraft außerdem ein?
»Denn wir sind sein Gebilde, in ChristusJesus geschaffen zu guten Werken, die Gottvorher bereitet hat, damit wir in ihnenwandeln sollen.« Epheser 2,10 RevidierteElberfelder.
oher kommt das Böseoher kommt das Böse? oher kommt das Böseoher kommt das Böse? oher kommt das Böse? 
Wie wird der Konflikt zwischenJesus und Satan beschrieben?
»Und es erhob sich ein Streit imHimmel: Michael und seine Engel strittenmit dem Drachen; und der Drache strittund seine Engel, und siegten nicht, auchward ihre Stätte nicht mehr gefundenim Himmel. Und es ward ausgeworfender große Drache, die alte Schlange, dieda heißt der Teufel und Satan, der dieganze Welt verführt, und ward geworfenauf die Erde, und seine Engel wurdenauch dahin geworfen.« Offenbarung12,7-9.Anmerkung – Dieser Konflikt begannim Himmel und wird auf Erden fortgeführt.
Mit wem begann die Sünde?
»Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; dennder Teufel sündigt von Anfang. Dazu isterschienen der Sohn Gottes, daß er dieWerke des Teufels zerstöre.« 1. Johannes3,8.
Seit wann ist Satan ein Mörder?
»Ihr seid von dem Vater, dem Teufel,und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun.Der ist ein Mörder von Anfang und ist nichtbestanden in der Wahrheit; denn dieWahrheit ist nicht in ihm.« Johannes 8,44.
War Satan schon immer einSünder?
»Du warst ohne Tadel in deinem Tunvon dem Tage an, da du geschaffenwurdest, bis sich deine Missetat gefundenhat.« Hesekiel 28,15.Anmerkung – Die Aussage in Johannes8,44: Er »ist nicht bestanden in derWahrheit«, zeigt, daß Satan einstvollkommen war und in der Wahrheit.Petrus spricht von den »Engeln, diegesündiget haben« (siehe 2. Petrus 2,4)und Judas von den Engeln, »die ihrFürstentum nicht behielten.« (Judas 6)Diese Engel waren einst sündlos.
Welche andere Aussage Jesu zeigt,daß Satan und seine Engel für denUrsprung der Sünde verantwortlichsind?
»Dann wird er auch sagen zu denen zurLinken: Gehet hin von mir, ihr Verfluchten,in das ewige Feuer, das bereitet ist demTeufel und seinen Engeln!« Matthäus25,41.
Satan kontra Christus Satan kontra Christus Satan kontra Christus Satan kontra Christus Satan kontra Christus 
Was brachte Satan in Sünde,Rebellion und zu Fall?
»Weil sich dein Herz erhob, daß du soschön warst, und du deine Weisheitverdorben hast in all deinem Glanz.«Hesekiel 28,17 Luther 84. »Gedachtestdu doch in deinem Herzen: ‘Ich will inden Himmel steigen und meinen Stuhlüber die Sterne Gottes erhöhen; ich willmich setzen auf den Berg derVersammlung im fernsten Norden; ichwill … gleich sein dem Allerhöchsten.’«Jesaja 14,13.14.
Welche Warnung wurde zu dieserZeit an die Welt gerichtet?
»Weh denen, die auf Erden wohnen undauf dem Meer! Denn der Teufel kommt zueuch hinab und hat einen großen Zornund weiß, daß er wenig Zeit hat.«Offenbarung 12,12.»Ich sah wohl den Satan vom Himmelfallen als einen Blitz.« Lukas 10,18.
 
SIEHE, ER KOMMT
3
Der Fall des Menschen Der Fall des Menschen Der Fall des Menschen Der Fall des Menschen Der Fall des Menschen 
Wann kamen Sünde und Tod indie Welt?
»Derhalben, wie durch einen Menschen[Adam] die Sünde ist gekommen in dieWelt und der Tod durch die Sünde, und istalso der Tod zu allen Menschendurchgedrungen, dieweil sie alle gesündigthaben.« Römer 5,12.
Was sagte Gott zum erstenMörder?
»Ist’s nicht also? Wenn du fromm bist,so bist du angenehm; bist du aber nichtfromm, so ruht die Sünde vor der Tür, undnach dir hat sie Verlangen; du aberherrsche über sie … Er [Gott] aber sprach:Was hast du getan? Die Stimme des Blutesdeines Bruders schreit zu mir von der Erde.Und nun verflucht seist du auf der Erde…« 1. Mose 4,7-11.
Welcher zusätzliche Fluch war dieFolge?
»Da sprach der Herr zu Kain: … Und nunverflucht seist du auf der Erde, die ihr Maulhat aufgetan und deines Bruders Blut vondeinen Händen empfangen. Wenn du denAcker bauen wirst, soll er dir hinfort seinVermögen nicht geben.« 1. Mose 4,9-12.
Wie wurde die Erde und ihreVegetation durch die Sünde inMitleidenschaft gezogen?
»Verflucht sei der Acker umdeinetwillen, mit Kummer sollst du dichdarauf nähren dein Leben lang. Dornenund Disteln soll er dir tragen.« 1. Mose3,17.18.
Was ist der Sünde Sold?
»Denn der Tod ist der Sünde Sold.«Römer 6,23. »Welches Tages du davon ißt,wirst du des Todes sterben.« 1. Mose 2,17.»Welche Seele sündigt, die soll sterben.«Hesekiel 18,4.
Was ist Sünde?
»Wer Sünde tut, der übertritt das Gesetz,und die Sünde ist die Übertretung desGesetzes.« 1. Johannes 3,4 King JamesVersion
Was geht der äußerlich sichtbarenSünde voraus?
»Danach, wenn die Lust empfangen hat,gebiert sie die Sünde.« Jakobus 1,15.»Wer aber darüber zweifelt, und ißtdoch, der ist verdammt; denn es geht nichtaus dem Glauben. Was aber nicht aus demGlauben geht, das ist Sünde.« Römer 14,23.Anmerkung – Wir übertreten oder sindGott ungehorsam, wenn uns das Vertrauenoder der Glaube an Ihn fehlt.
ohin führt die Sünde? ohin führt die Sünde? ohin führt die Sünde? ohin führt die Sünde? ohin führt die Sünde? 
Was ist das Endresultat oder dieFrucht der Sünde?
»Danach, wenn die Lust empfangen hat,gebiert sie die Sünde; die Sünde aber, wennsie vollendet ist, gebiert sie den Tod.«Jakobus 1,15.
Wie kann man dieser Folgeentgehen?
»Denn der Tod ist der Sünde Sold; aberdie Gabe Gottes ist das ewige Leben inChristo Jesu, unserm Herrn.« Römer 6,23.
Brauchen wir einen Brauchen wir einen Brauchen wir einen Brauchen wir einen Brauchen wir eineErlöser? Erlöser? Erlöser? Erlöser? Erlöser? 
Für wen ist das folgendeGeschenk?
»Also hat Gott die Welt geliebt, daß erseinen eingeborenen Sohn gab, auf daßalle, die an ihn glauben, nicht verlorenwerden, sondern das ewige Leben haben.«Johannes 3,16.
Wie bekommt man dieses Ge-schenk?
»Wer an ihn glaubt, der wird nichtgerichtet; wer aber nicht glaubt, der istschon gerichtet, denn er glaubt nicht anden Namen des eingeborenen SohnesGottes.« Johannes 3,18.»Wie viele ihn aber aufnahmen, denengab er Macht, Kinder Gottes zu werden, diean seinen Namen glauben.« Johannes 1,12.
as ist Sünde? as ist Sünde? as ist Sünde? as ist Sünde? as ist Sünde? 
Wie lautet die biblischeDefinition?
»Wer Sünde tut, der übertritt das Gesetz,und die Sünde ist die Übertretung desGesetzes. Und ihr wisset, daß er isterschienen, auf daß er unsre Sündenwegnehme, und es ist keine Sünde inihm.« 1. Johannes 3,4.5 King James.
Was ist die Folge mutwilligerSünde?
»Denn so wir mutwillig sündigen,nachdem wir die Erkenntnis der Wahrheitempfangen haben, haben wir fürder keinanderes Opfer mehr für die Sünden,sondern ein schreckliches Warten desGerichts und des Feuereifers, der dieWidersacher verzehren wird.« Hebräer10,26.27.
Gottes Gesetz Gottes Gesetz Gottes Gesetz Gottes Gesetz Gottes Gesetz 
Wie hat Gott sein Gesetz seinemVolk gegeben?
»Und der H
ERR
redete mit euch mittenaus dem Feuer. Die Stimme seiner Wortehörtet ihr; aber keine Gestalt saht ihr außerder Stimme. Und er verkündigte euch seinenBund, den er euch gebot zu tun, nämlichdie Zehn Worte, und schrieb sie auf zweisteinerne Tafeln.« 5. Mose 4,12.13. Sieheauch Nehemia 9,1-14. Zu den ZehnGeboten siehe 2. Mose 20,1-17.
Wie umfassend sind diese Gebote?
»Laßt uns die Hauptsumme alle Lehrehören: Fürchte Gott und halte seine Gebote;denn das ist alles, was vom Menschenerwartet wird.« Prediger 12,13 King James.
Welche Eigenschaften hat GottesGesetz?
»Das Gesetz ist ja heilig, und das Gebotist heilig, recht und gut. Denn wir wissen,daß das Gesetz geistlich ist; ich bin aberfleischlich, unter die Sünde verkauft.«Römer 7,12.14.
Was zeigt, daß die Zehn Gebotevom Berg Sinai für den Christen dasGesetz der Freiheit sind?
»Denn so jemand das ganze Gesetz hältund sündigt an einem, der ist’s ganz schuldig.Denn der da gesagt hat: ‘Du sollst nichtehebrechen,’ der hat auch gesagt: ‘Du sollstnicht töten.’ So du nun nicht ehebrichst,tötest aber, bist du ein Übertreter des Gesetzes.Redet so und handelt so wie Leute, die dasollen durchs Gesetz der Freiheit gerichtetwerden.« Jakobus 2,10-12.
Kann jemand Gott kennen,während er seine Gebote nicht hält?
»Wer da sagt: Ich kenne ihn, und hältseine Gebote nicht, der ist ein Lügner, undin solchem ist keine Wahrheit.« 1.Johannes 2,4.
Woran kann man erkennen, dwir die Brüder lieben?
»Daran erkennen wir, daß wir GottesKinder lieben, wenn wir Gott lieben undseine Gebote halten.« 1. Johannes 5,2.
Was ist die Liebe zu Gott?
»Denn das ist die Liebe zu Gott, daßwir seine Gebote halten; und seine Gebotesind nicht schwer.« 1. Johannes 5,3.
Befolgte Jesus die Gebote seinesVaters?
»… gleichwie ich meines Vaters Gebotehalte und bleibe in seiner Liebe.«Johannes 15,10.
Wie sollte sich der verhalten, derbehauptet, daß er in Christus bleibt?
»Wer da sagt, daß er in ihm bleibt, dersoll auch wandeln, gleichwie er gewandelthat.« 1. Johannes 2,6.
Was sagte Jesus über seineHaltung zum Gesetz?
»Ihr sollt nicht wähnen, daß ichgekommen bin, das Gesetz oder diePropheten aufzulösen; ich bin nichtgekommen, aufzulösen, sondern zuerfüllen.« Matthäus 5,17.
Was lehrte er über die Gültig-keitsdauer des Gesetzes?
»Denn ich sage euch wahrlich: Bis daßHimmel und Erde zergehe, wird nichtzergehen der kleinste Buchstabe noch einTüttel vom Gesetz, bis daß es allesgeschehe.« Matthäus 5,18.
Wie genau nimmt es Gott mit demchristlichen Verhalten?
»Denn so jemand das ganze Gesetz hältund sündigt an einem, der ist’s ganzschuldig.« Jakobus 2,10.
Das Gesetz und die Das Gesetz und die Das Gesetz und die Das Gesetz und die Das Gesetz und die Gute NachrichGute Nachricht Gute NachrichGute Nachricht Gute Nachricht 
Wozu dient das Gesetz?
»Kein Fleisch kann durch des GesetzesWerke vor Ihm gerecht sein; denn durchdas Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde.«Römer 3,20.
Was ist das Evangelium (die GuteNachricht)?
»Denn ich schäme mich desEvangeliums von Christo nicht; denn es isteine Kraft Gottes, die da selig macht alle,die daran glauben, die Juden vornehmlichund auch die Griechen.« Römer 1,16.
Was hat Jesus für den Neuen Bundverheißen?
»Nun aber hat er ein höheres Amtempfangen, wie er ja auch der Mittler einesbesseren Bundes ist … Denn das ist derBund, den ich schließen will mit demHaus Israel nach diesen Tagen, spricht derHerr: Ich will mein Gesetz geben in ihrenSinn, und in ihr Herz will ich es schreiben,und will ihr Gott sein, und sie sollen meinVolk sein.« Hebräer 8,6.10. Luther 84
Warum ist die menschliche Naturgottfeindlich?
»Denn fleischlich gesinnt sein ist wieeine Feindschaft wider Gott, weil das Fleischdem Gesetz Gottes nicht untertan ist; dennes vermag’s auch nicht.« Römer 8,7.
Kann man ohne Jesu Hilfe dasGesetz halten?
»Ich bin der Weinstock, ihr seid dieReben. Wer in mir bleibt und ich in ihm,der bringt viele Frucht, denn ohne michkönnt ihr nichts tun.« Johannes 15,5 .Siehe auch Römer 7,14-19.
Wer nur kommt nach Jesu Aussagein den Himmel?
»Es werden nicht alle, die zu mir sagen:Herr, Herr! ins Himmelreich kommen,sondern die den Willen tun meines Vatersim Himmel.« Matthäus 7,21.
Wie wirkt sich mein Verhältnis zuGottes Geboten auf meinenStellenwert bei Gott aus?
»Wer nun eines von diesen kleinstenGeboten auflöst und lehrt die Leute also,der wird der Kleinste heißen im Himmel-reich; wer es aber tut und lehrt, der wirdgroß heißen im Himmelreich.« Matthäus5,19.
Sündigt der Gläubige danachweiter wie vorher?
»Was wollen wir hierzu sagen? Sollenwir denn in der Sünde beharren, auf daßdie Gnade desto mächtiger werde? Das seiferne! Wie sollten wir in der Sünde wollenleben, der wir abgestorben sind?« Römer6,1.2.
Welcher Bibelvers schließt jedeHoffnung aus, durch Werke gerechtzu werden?
»Kein Fleisch kann durch des GesetzesWerke vor Ihm gerecht sein; denn durchdas Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde.«Römer 3,20.Anmerkung – Gerechtigkeit ist nach

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->