Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword or section
Like this
1Activity
P. 1
Ellen G White_Die Neue Welt in Gleichnissen (Christi Gleichnisse bzw. Bilder vom Reich Gottes)

Ellen G White_Die Neue Welt in Gleichnissen (Christi Gleichnisse bzw. Bilder vom Reich Gottes)

Ratings: (0)|Views: 149 |Likes:
Published by TheMedien
Ellen G White _ Die Neue Welt in Gleichnissen
http://www.mha-mission.org [zu beziehen für 3,50 € bei MHA-Mission]

Der Wert bildlicher Rede ist allgemein bekannt. Schon in vorchristlicher Zeit erzählten die Propheten Israels passende Gleichnisse, um das Gesagte lebendig und verständlich zu machen. Doch der größte Lehrer aller Zeiten ist Jesus Christus, von dem seine Zeitgenossen sagten, er rede so, wie noch kein Mensch geredet hat. Als Wanderprediger durchzog er mit seinen Jüngern das schöne Land Israel, um sie auf ihre zukünftige Aufgabe vorzubereiten.

Am Bergeshang, am Ufer des beliebten Sees Genezareth oder inmitten reifender Kornfelder fand er wunderbare Gelegenheiten zur Unterweisung seines Volkes. Die herrliche Natur war sein passender Hörsaal. Er benutzte bekannte Vorgänge aus dem täglichen Leben, um die Geheimnisse des Himmelreiches zu erschließen. Ständig offenbarte er seinen Zuhörern die große Liebe des himmlischen Vaters durch seine packenden Gleichnisreden und durch seinen praktischen Hilfsdienst als heilender Arzt.
Ellen G White _ Die Neue Welt in Gleichnissen
http://www.mha-mission.org [zu beziehen für 3,50 € bei MHA-Mission]

Der Wert bildlicher Rede ist allgemein bekannt. Schon in vorchristlicher Zeit erzählten die Propheten Israels passende Gleichnisse, um das Gesagte lebendig und verständlich zu machen. Doch der größte Lehrer aller Zeiten ist Jesus Christus, von dem seine Zeitgenossen sagten, er rede so, wie noch kein Mensch geredet hat. Als Wanderprediger durchzog er mit seinen Jüngern das schöne Land Israel, um sie auf ihre zukünftige Aufgabe vorzubereiten.

Am Bergeshang, am Ufer des beliebten Sees Genezareth oder inmitten reifender Kornfelder fand er wunderbare Gelegenheiten zur Unterweisung seines Volkes. Die herrliche Natur war sein passender Hörsaal. Er benutzte bekannte Vorgänge aus dem täglichen Leben, um die Geheimnisse des Himmelreiches zu erschließen. Ständig offenbarte er seinen Zuhörern die große Liebe des himmlischen Vaters durch seine packenden Gleichnisreden und durch seinen praktischen Hilfsdienst als heilender Arzt.

More info:

Published by: TheMedien on Dec 07, 2010
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

11/09/2011

pdf

text

original

 
1
 
(Ausgabe 2005) Titel der deutschen Originalausgabe:Christi Gleichnisse bzw. Bilder vom Reiche GottesHerausgeber:
©
Missionswerk Eben-Ezer e.V.Postfach 1947, D-07509 GERASatz/Druck:
©
Missionswerk
 
MHA e.V.Postfach 222, D-73635 Rudersberg 
Kontaktadresse
:
 
2
 
BEZEICHNUNG KAPITEL SEITE
Vorwort 3
 Von Natürlichem zum Geistlichen
 
 Teil I
Unterweisung durch Gleichnisse 1 5
Die Aussaat des Samens
 
 Teil II
Ein Sämann ging aus, um zu säen 2 15Zuerst den Halm, danach die Ähre 3 40Das Unkraut 4 45Das Himmelreich gleicht einem Senfkorn 5 49Weitere Lehren vom Säen des Samens 6 53
 Aus dem täglichen Leben
 
 Teil III
Das Himmelreich gleicht einem Sauerteig 7 63Der verborgene Schatz 8 69Die kostbare Perle 9 80Das Netz 10 86Neues und Altes 11 88
Das Geben Teil IV 
Bitten, um geben zu können 12 99Zwei Arten zu beten 13 109Gott schafft Recht 14 120
Die Liebe Gottes auf der Suche
 
 Teil V 
Dieser nimmt die Sünder an 15 135Es war verloren und ist gefunden 16 146Laß ihn noch dieses Jahr 17 156Gehe aus auf die Landstraßen und an die Zäune 18 162
Einige Warnungen
 
 Teil VI
Das Maß der Vergebung 19 179Gewinn, der Verlust ist 20 186Der reiche Mann und der arme Lazarus 21 192Reden und Handeln 22 202Der Weinberg Gottes 23 212Ohne hochzeitliches Kleid 24 231
Bereit zur Mitarbeit Teil VII
Die anvertrauten Zentner 25 243Der ungerechte Mammon 26 276Wer ist mein Nächster? 27 284Belohnung aus Gnade 28 295Die zehn Jungfrauen 29 307
        I      n        h      a        l        t      s      v      e      r      z      e        i      c        h      n        i
 
3
D
er Wert bildlicher Rede ist allgemein bekannt. Schonin vorchristlicher Zeit erzählten die Propheten Israelspassende Gleichnisse, um das Gesagte lebendig undverständlich zu machen. Doch der größte Lehrer aller Zeiten ist Jesus Christus, von dem seine Zeitgenossensagten, er rede so, wie noch kein Mensch geredet hat.Als Wanderprediger durchzog er mit seinen Jüngern dasschöne Land Israel, um sie auf ihre zukünftige Aufgabevorzubereiten. Am Bergeshang, am Ufer des beliebtenSees Genezareth oder inmitten reifender Kornfelder fand er wunderbare Gelegenheiten zur Unterweisung seines Volkes. Die herrliche Natur war sein passender Hörsaal. Er benutzte bekannte Vorgänge aus dem täg-lichen Leben, um die Geheimnisse des Himmelreicheszu erschließen. Ständig offenbarte er seinen Zuhörerndie große Liebe des himmlischen Vaters durch seinepackenden Gleichnisreden und durch seinen prakti-schen Hilfsdienst als heilender Arzt.Auf den folgenden Seiten dieses Buches wird der Leser ganz persönlich angesprochen. In geisterfüllter Darstellung haben die Gleichnisse Jesu bis in unsereheutige Zeit nichts an Kraft und Aktualität verloren. ImGegenteil, sie sind für uns Menschen in der Endzeit besonders aktuell.Viel Freude beim Lesen und einen reichen geistli-chen Gewinn wünschen allen LesernDie Herausgeber 
 Vorwort.....

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->