Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
3Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Ein Jahr Voller Farben (2010)

Ein Jahr Voller Farben (2010)

Ratings: (0)|Views: 301 |Likes:
Published by jwr47
Diese Tagebuchsplitter dokumentieren die gesammelten Erfahrungen zum Thema religiöser Symbolik, die in verschiedenen Studienreisen und zufälligen Begegnungen zusammengetragen wurde.

Obwohl das Jahr (etwa 2010) nur eines in einer ganzen Reihe von Entdeckungsjahren gewesen ist, sollt doch wenigstens eines dieser Jahresreihe - soweit die Erinnerung reicht - in chronologischer Folge mehr oder weniger wie ein Tagebuch dokumentiert werden.

Die alte Religion ist von einer schlichten Erhabenheit, die sich wie eine Patina über die nachfolgenden Religion und ihrem weihrauchgeschwängerten Pomp gelegt hat.

Die Hauptmerkmale der Symbolik sind die speziellen Farben Rot, Blau und Purpur, die bereits in m Buch Exodus als göttliche Vorschrift dokumentiert wurden. Die Farben wurden bereits im Altertum in der Priesterkleidung verwendet.

Mittelalterliche Fürsten haben diese Vorschriften zur Stärkung ihrer Macht über einer religiös fixierten Bevölkerung herangezogen und in den Kronjuwelen, Wappen, Flaggen verarbeitet.

Das Alter der religiösen Symbolik lässt sich ablesen aus den Pronomina und Schöpfernamen der Indo-Europäischen Sprachen, die offensichtlich auf einer gemeinsamen Basis beruhen. Das Alter der gemeinsamen Indo-Europäischen Basis wird damit auf ca. 6000 Jahren geschätzt.

In diesem Manuskript wird auf Bildern weitgehend verzichtet. Stattdessen werden Verknüpfungen zu Internetbildern verwendet – mit dem Risiko dass die Hälfte dieser Links nach einigen Monaten verschwunden ist...
Diese Tagebuchsplitter dokumentieren die gesammelten Erfahrungen zum Thema religiöser Symbolik, die in verschiedenen Studienreisen und zufälligen Begegnungen zusammengetragen wurde.

Obwohl das Jahr (etwa 2010) nur eines in einer ganzen Reihe von Entdeckungsjahren gewesen ist, sollt doch wenigstens eines dieser Jahresreihe - soweit die Erinnerung reicht - in chronologischer Folge mehr oder weniger wie ein Tagebuch dokumentiert werden.

Die alte Religion ist von einer schlichten Erhabenheit, die sich wie eine Patina über die nachfolgenden Religion und ihrem weihrauchgeschwängerten Pomp gelegt hat.

Die Hauptmerkmale der Symbolik sind die speziellen Farben Rot, Blau und Purpur, die bereits in m Buch Exodus als göttliche Vorschrift dokumentiert wurden. Die Farben wurden bereits im Altertum in der Priesterkleidung verwendet.

Mittelalterliche Fürsten haben diese Vorschriften zur Stärkung ihrer Macht über einer religiös fixierten Bevölkerung herangezogen und in den Kronjuwelen, Wappen, Flaggen verarbeitet.

Das Alter der religiösen Symbolik lässt sich ablesen aus den Pronomina und Schöpfernamen der Indo-Europäischen Sprachen, die offensichtlich auf einer gemeinsamen Basis beruhen. Das Alter der gemeinsamen Indo-Europäischen Basis wird damit auf ca. 6000 Jahren geschätzt.

In diesem Manuskript wird auf Bildern weitgehend verzichtet. Stattdessen werden Verknüpfungen zu Internetbildern verwendet – mit dem Risiko dass die Hälfte dieser Links nach einigen Monaten verschwunden ist...

More info:

Published by: jwr47 on Dec 14, 2010
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

07/22/2012

pdf

text

original

 
Ein Jahr voller Farben
 Abb. 1: Eisvogel in Rot und Blau
 
J.W. Richter
Ein Jahr vollerFarben
-2011-
Seite 2 von 140
 
© J.W. Richter Veröffentlicht bei LULUAlle Rechte vorbehaltenISBN: xxx-x-xxxx-xxxx-xSeite 3 von 140

Activity (3)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 thousand reads
1 hundred reads
Charis Numen liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->