Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword or section
Like this
7Activity

Table Of Contents

0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Hoggan, David L. - Meine Anmerkungen Zu Deutschland

Hoggan, David L. - Meine Anmerkungen Zu Deutschland

Ratings: (0)|Views: 5,540 |Likes:
Published by Hugin von Greim

More info:

Published by: Hugin von Greim on Dec 30, 2010
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

06/02/2013

pdf

text

original

 
 
David L. Hoggan
MEINE ANMERKUNGENZU DEUTSCHLAND
Der anglo-amerikanischeKreuzzugsgedanke im 20. Jahrhundert
 
Mehr als 50 Jahre nach Beginn des ZweitenWeltkrieges ist die Erforschung seiner Ursa-chen und Gründe — und damit auch dieFrage nach der Schuld an diesem Völker-ringen — noch nicht einvernehmlich abge-schlossen. Der westdeutsche Historikerstreitab 1986 brachte die längst überfälligeForderung zahlreicher Geschichtsforschernach vorurteilsloser Betrachtung auch derZeit des Dritten Reiches und nach Ablösungder bisherigen einseitigen moralischen Urteiledurch objektive Feststellungen. Da zahlreichealliierte Quellen sowohl im Westen als auchim Osten noch immer unter Verschluß ge-halten werden und vorrangig Deutschlandbelastendes Material veröffentlicht wurde,kam der Revisionismus in der Zeitgeschichtegegen das deutschfeindliche Geschichtsbildder Umerzieher nur langsam voran.In dem vorliegenden Werk, das er nochkurz vor seinem Tode 1988 abschließen konn-te, hat Hoggan Gedanken und Urteile zurGeschichte Deutschlands und Europas in denletzten 100 Jahren zusammengestellt und da-mit eine weitausholende Schau der Ereignisseseit 1871 geliefert. Deutschlands Lage undMöglichkeiten unter den verschiedenen Re-gierungsformen seit der Bismarckzeit werdenverglichen und die wesentlichen Vorgängemit großem Hintergrundwissen dargeboten.Dabei wird die Schuld der US-Kriegspräsi-denten Wilson und Roosevelt hervorgehoben,die ohne jede Bedrohung seitens Deutsch-lands in die Weltkriege eingriffen und da-durch jeweils einen Verständigungsfrieden inEuropa verhinderten, so daß sich der Bolsche-wismus bis an die Elbe ausbreiten konnte.Überraschende Ausblicke werden auch zurkommenden Wiedervereinigung Deutsch-lands und zu seiner Bedeutung als neuerGesamtstaat geboten.
GRABERT-VERLAG-TÜBINGEN
 
DAVID L. HOGGAN, geboren am 22. März1923 in Portland im US-Staat Oregon, imZweiten Weltkrieg Dienst in der US-Army,dann Studium der Geschichte, 1948 Promo-tion an der Harvard-Universität mit einerDissertation über die deutsch-polnischenVerhandlungen 1938/39. Nach kurzer Lehr-tätigkeit am Massachusetts Institute of Tech-nology in Boston. 1949-52 Assistenz-Professorund Mitarbeiter des Rektors an der Univer-sität München, danach Professor für Ge-schichte an den Universitäten Berkeley,Carthage (Illinois) und San Francisco sowieam Menlo College. Wegen seiner revisioni-stischen Haltung wurden seine Anstellungs-verträge schließlich nicht mehr verlängert,und er fand keine akademische Stellungmehr, so daß er in wirtschaftliche Not geriet.Er verstarb überraschend am 7. August 1988nach einer Herzattacke.Buchveröffentlichungen in deutscherSprache:
Der erzwungene Krieg,
1961,
14
1990;
Frankreichs Widerstand gegen den ZweitenWeltkrieg,
1963; Der
unnötige Krieg,
1976,
2
1977;
Das blinde Jahrhundert,
Teil 1:
 Amerika —Das messianische Unheil,
1979; Teil 2:
Europa —Die verlorene Weltmitte,
1984;
 Meine Anmer-kungen zu Deutschland,
1990.
GRABERT-VERLAG-TÜBINGEN
 

Activity (7)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 hundred reads
1 thousand reads
leeinsuk liked this
Baudelairean liked this
Putput11 liked this
fritz33 liked this
Frank Hoffmann liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->