Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword or section
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Adventskalender [24 Tage Literatur]

Adventskalender [24 Tage Literatur]

Ratings: (0)|Views: 56|Likes:
Published by DominikLeitner
http://just4ikarus.wordpress.com
http://just4ikarus.wordpress.com

More info:

Published by: DominikLeitner on Jan 10, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as DOCX, PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

11/11/2011

pdf

text

original

 
 
 
Seite2 |
Inhaltsverzeichnis.
[1] Nicht jetzt, nicht heute. Wohl nie. Seite 3[2] Wir beide. Seite 5[3] Denn du verzauberst aus Versehen. Seite 7[4] Irgendwo im Nirgendwo. Seite 9[5] Wie wir sind. Seite 11[6] Und du bleibst stehen. Seite 14[7] In vollen Zügen. Seite 16[8] Zur falschen Zeit. Seite 19[9] Metaebene. Seite 22[10] Jedes Mal, an jedem verdammten Abend. Seite 24[11] Alleine. Seite 26[12] Zu hoch gepokert. Seite 28[13] Hinein ins Ungewisse, in die Stille der Nacht, in das schwarzeNichts. Seite 30[14] Ganz sanft schläfst du, liegst hier, neben mir. Seite 33[15] Als du gingst. Seite 35[16] Dieses eine verdammte Lied. Seite 37[17] Haltestellen. Seite 39[18] Nein, Arschloch! Seite 41[19] Keinen blassen Schimmer Seite 43[20] Wenn du meinst. Seite 45[21] Es musste sein. Seite 48[22] Die Welt pausieren. Seite 50[23] So finster die Nacht. Seite 52[24] Weißt du, was ich mir wünsche? Seite 54
 
Seite3 |
Nicht jetzt, nicht heute. Wohl nie. [1]
 
ÄWir sind falsch abgebogen³, meinst du und ich schrecke hoch, aus der Idylle, in der wir beide uns gerade befanden. Der Weg ist mir nicht vertraut und ich dachte ja nur. Dachtemir, dass dieser Weg uns nach Hause führen könnte. Doch er bringt uns immer nur weiter weg, und wir stapfen hinterher, den Spuren im Schnee folgend.Unsere ersten gemeinsamen Schritte hier, in diesem Winter. Wir kennen uns schon solangem, und die Jahre sind schon an uns vorbeigezogen, wir wurden älter und ein Winter kam und ein anderer Winter ging. Deine Hand wärmt die meine, dein Blick schweiftimmer wieder zu meinem Gesicht. Wir haben uns verirrt. Wandern orientierungslos insweiße Nichts. Doch. Es ist uns egal. Hilflos tapsen wir voran, streichen Schnee von den

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->