Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
8Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Till Eulenspiegel

Till Eulenspiegel

Ratings: (0)|Views: 1,033 |Likes:
Published by Adrian Adriano
Background information on Till (Thyl) Eulenspiegel (Ulenspiegel, Owl Mirror) & some of the original stories (in German)
Background information on Till (Thyl) Eulenspiegel (Ulenspiegel, Owl Mirror) & some of the original stories (in German)

More info:

Published by: Adrian Adriano on Jan 26, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as DOC, PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

01/18/2014

pdf

text

original

 
http://www.labbe.de/lesekorb/index.asp?themaid=97Copyright © 2011 LABBÉ GmbH, D-50126 Bergheim
Wie Till dreimal getauft wurde
Sicher hat ein jeder von euch schon einmal von einem Mann namens TillEulenspiegel gehört. Das war ein rechter Spaßmacher und hatte sehr viel Freudedaran, immer und überall seinen Mitmenschen einen Streich zu spielen.Meist nutze er deren eigene Dummheit aus,auch wenn diese das nicht wirklich wahrhabenwollten. Geboren wurde Till Eulenspiegel vor600 Jahren in einem kleinen Örtchen, dasKneitlingen hieß.Und wie es schon damals Tradition war, sollteder kleine Junge getauft werden. Da es aber indem kleinen Dorf keine Kirche gab, musste dieganze Taufgesellschaft nebst Hebamme in dasNachbardorf ziehen.Dort hielt Pfarrer Pfaffenmeyer den Jungen überdas Taufbecken und alle hatten ihre Freude ander schönen Feier. Und weil zu einer richtigen Taufe auch ein paar geselligeStunden gehören, lud Tills Vater die ganze Gesellschaft in die nächsteGastwirtschaft ein.Dort wurde gut gegessen und das ein oder andere Bierchen getrunken. Besondersgut schmeckte dieses Getränk der Hebamme, die Till die ganze Zeit auf dem Armtrug, weil doch seine Mutter krank geworden war.Doch jedes Fest hat irgendwann einmal ein Ende, und so machte sich auch TillsTaufgesellschaft auf den Heimweg nach Kneitlingen. Die Strecke führte über einenkleinen Bach, über den ein ziemlich wackeliger Steg führte. Wenn man aber einmalzu tief ins Glas geschaut hat, dann ist es nicht immer ganz einfach, einen Fußrichtig vor den anderen zu setzen.

Activity (8)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 hundred reads
1 thousand reads
Pericoi liked this
quququq liked this
quququq liked this
oldman44 liked this
yvonne11 liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->