Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
2Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Solidarische Grundeinkommen – Einwände, Fragen und Antworten

Solidarische Grundeinkommen – Einwände, Fragen und Antworten

Ratings: (0)|Views: 38|Likes:
Einwände, Fragen und Antworten aus den Diskussionen mit den Ortsvereinen im Rhein-Erft-Kreis.
Einwände, Fragen und Antworten aus den Diskussionen mit den Ortsvereinen im Rhein-Erft-Kreis.

More info:

Categories:Types, Brochures
Published by: Grundeinkommens-Mem Köln on Feb 06, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

05/12/2014

pdf

text

original

 
grundeinkommen@rhein-erft-spd.de
SozialdemokratischeParteiDeutschlands
Projektgruppe „Grundeinkommen“ der Rhein-Erft SPD
Einwände, Fragen und Antwortenaus den Diskussionen mit den Ortsvereinen im Rhein-Erft-Kreis
Wir als Projektgruppe „Grundeinkommen“ in der Rhein-Erft-SPD bedanken uns für die angeregteDiskussion, die wir im Vorfeld des Parteitages in den meisten Ortsvereinen zum ThemaGrundeinkommen geführt haben. Wir haben den Eindruck gewonnen, dass ein grundsätzlichesInteresse und eine Bereitschaft zur Erarbeitung dieses Projektes in der Mitgliederschaft vorhandensind.
Die intensiven Diskussionen haben uns geholfen, Schwächen und Stärken zu erkennen. In denDiskussionen konnten wir noch Fragen klarstellen, von denen wir die häufigsten hier zusammengefassthaben. Sie sollen dabei helfen, das Verständnis unserer Thesen zu verbessern.Wir möchten noch einmal betonen, dass unsere Projektgruppe nicht alle Fragen des GesamtprojektesGrundeinkommen im Detail klären kann. Wir wollen aber mit unserem Antrag zeigen, dass die Idee desGrundeinkommens unseren sozialdemokratischen Grundwerten entspricht und auch praktisch umgesetztwerden kann.
Einwand 1: Für die Zahlung eines solidarischen Grundeinkommens müsse eine Gegenleistungerbracht werden.
Antwort: Der Ansatz des Solidarischen Grundeinkommens geht davon aus, dass das Volkseinkommenvon allen Mitgliedern der Gesellschaft - wenn auch auf unterschiedliche Weise gemeinschaftlicherwirtschaftet wird. Vom Ertrag erhält jeder eine „Grundsozialdividende“ in Höhe des solidarischenGrundeinkommens vorab.Außerdem geht die Idee des Grundeinkommens davon aus, dass jedermann das Recht auf einemenschenrdige Existenz und eine entsprechende materielle Grundlage hat. Das ist von derGesellschaft akzeptiert. Dann sollte man auch so konsequent sein, das Recht auf menschenwürdigeExistenz ohne Bedingungen anzuerkennen.
Einwand 2: Viele Menschen würden ohne entsprechende Bildung mit ihrer neuen Freiheit nichtssinnvolles anfangen können.
Antwort: Eine bessere Bildungsarbeit ist unabngig von der Einführung eines solidarischenGrundeinkommens notwendig. Es ist notwendig, mit Bildung zur Verantwortung zu erziehen. Allerdingswollen wir keine Bevormundung und keine Bestimmung von Freiheit durch außen. Bildung dient nichtallein der Wissensvermittlung und Berufsvorbereitung, sondern sollte den Menschen in die Lageversetzen, seinem Leben einen Sinn zu geben und dies selbst zu gestalten. Diese Inhalte sind:Persönlichkeitsbildung unabhängig von wirtschaftlichen Verwertungszusammenhängen, Ausbildung fürgesellschaftlich notwendige Tätigkeiten, lebenslanges Lernen und die Befähigung zur Teilhabe an einerdemokratisch verfassten Gesellschaft.
Einwand 3: Geld allein schafft es nicht! Mit Geld kann man nicht sozialen Frieden schaffen. EinGrundeinkommen sei eine Alimentierung der ganzen Bevölkerung.
Antwort: Das solidarische Grundeinkommen ist keineswegs eine Alimentierung der gesamtenGesellschaft, sondern eine Vorabzahlung aus dem gemeinschaftlich erwirtschafteten Reichtum an alle.Daran schließt sich die Anwendung des Steuersystems an, das aufgrund derProgression kleine und mittlere Einkommen entlasten und insgesamt zu einer

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->