Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword or section
Like this
5Activity

Table Of Contents

1.Jenseits von Liebe, Wissen und Macht (NOO2-1)
1.1.Preliminarien
1.1.1.Abkürzungen
1.1.2.Notations-Konventionen und Schreibweisen
1.1.2.1.Hypertext-Verweise
1.1.2.2.Spannungsfelder
1.1.2.3.Multipolare Semantische Spannungsfelder in Worten
1.1.2.4.Die Transkription griechischer Worte
1.1.3.Updates
1.2.Was bedeutet Noologie?
1.2.1.Was heisst Denken?
1.2.2.Noologie und das Wie des Denkens: Die Noo-Tropologie
1.2.3.Allo-Tropologie und Neo-Tropologie
1.2.4.Das Warum der Noologie
1.3.Die Semantischen Felder der Noologie
1.3.1.Noos / Nomos / Dikae / Logos / Ratio und das Chaos
Der Gott der Gesetzlichkeit
Die Götter des Chaos
1.3.2.Die Prinzipien der Spannungsfelder
1.3.2.1.Neuronale Denktechnik
1.3.2.2.Eine kurze Evolutionäre Erkenntnistheorie der Begriffe
1.3.2.3.Kategoriale Unterscheidungen als Spannungsprinzip
1.3.2.4.Quasi-physikalische Eigenschaften der Spannungsfelder
1.3.3.Phonosemantik: Der Tropo-Topos
1.3.4.Das Denkprinzip der Semantischen Rhizome
1.3.4.1.Semantische Rhizome und die Tradition der Epischen Dichtung
1.3.4.2.Heidegger und das Denken in Semantischen Rhizomen
1.4.Die Tripolarität der Noologie
1.4.1.Die Heilige Trias
1.4.2.Kleeblatt und Diamant: Die Trias in der Natur
1.4.3.Triskellion und Tri-Murti
1.4.4.N-polare Symmetrien in Symbolen
1.4.5.Versuch, die Logik der Hl. Dreifaltigkeit nachzuvollziehen
1.4.5.1.Gott und das Tertium Datur
1.4.5.2.Gott-hl-Geist und Gedächtnis
1.4.6.Thirdness
1.4.6.1.Streifzug durch die Tropen
1.4.6.3.Tripolarität, tanzende Sterne, und Chaos
1.4.6.4.Kosmologie und Tanz
1.4.7.Die Tropologie von Spannungsfeldern, Finite Elemente und Fraktale
1.4.8.Das Wir, die Heilige Trias, das Ganze und die Summe seiner Teile
1.5.SUB, OBJ, SEM: Vor-Stellung und Intersubjektivität
1.5.1.Die phänomenale Welt der Vor-Stellung
1.5.2.Vor-Stellung und Emergenz
1.5.3.Die Klassen der Vor-Stellung
1.5.4.Entstehung, Erinnerung und das Ge-Schichte der Vorstellung
1.5.5.Die Trias von SUB, OBJ, SEM
1.5.6.Selbst-Reflexion, Prozess-Orientierung und Einmaligkeit
1.5.7.Semiotik, Intention, Inter-ligenz und Wissen
1.6.Das Spannungsfeld von Wissen und Macht
1.6.1.LhWissen oder LaKnowledge
2.3.4.Das Im-Perium
2.3.5.Die Ur-Schlachten
1.6.2.Das "Im-Perium"
1.6.3.Subtile Prinzipien der Macht
1.6.4.Macht, Geist und Geld: Der Kapitalismus
1.7.Syn-bolik, Dia-bolik und Entropie
1.8.Emotion und das Element der "Liebe"
1.9.Die Leiden des Wissens
1.10.Information War
2.Über Wahrheit und Lüge im a-moralischen Sinne (NOO2-2)
2.1.Preliminarien
2.1.1.Motto
2.1.2.Verschleierung und die Fähigkeiten des "Wahren Lügners"
2.2.Einleitung
2.3.Konstruktive Illusionen und nützliche Fiktionen
2.4.Einige Begriffsklärungen
2.4.1.Lüge und Wahrheit, Pseudos / Eidos / Idea
2.4.2.Wahrheit / Lüge / Semantisch / Pragmatisch
2.5.Wirk-lichkeit, Wahr-Nehmung und das Entstehen unterschiedlicher Standpunkte
2.5.1.Wahr-Nehmung, Prä-Selektion und unbewusste Wertung
2.5.3.Die Wirk-lichkeit der Natur-Wissenschaft
2.5.4.Unterschiedliche Standpunkte zur Wirk-lichkeit
2.6.Wahrheit und Lüge nach Nietzsche
2.6.2.Die Umwälzungen der Moral in den 100 Jahren nach Nietzsche
2.6.3.Die wesentlichen kulturhistorischen Markierungspunkte
2.6.4.Das Thema des Freud'schen Unbewussten
2.7.Wahrheiten I., II. & III. Ordnung, Mittelbar und Un-Mittelbar
2.7.1.Wahrheit I.Ordnung, die individuelle Wahrheit
2.7.2.Wahrheit II. Ordnung, die kollektive Wahrheit
2.7.2.1.Wahrheit, Ordnung IIa
2.7.3.Wahrheit III. Ordnung, die Wahrheit der Dinge
2.7.4.Schlussbemerkung zu dem Ordnungs-System von Wahrheiten I, II und III
2.7.5.Lebensphilosophie und essentielle Wahrheiten
2.8.Moral, Ethik und Ethos, Ethnos und Ethnie
2.8.5.Nietzsche: Was ist ein Volk?
2.8.1.Analogien zur Semiotik: Sprachfähigkeit und Kulturfähigkeit
2.8.7.Ethnie und Ethnos
2.8.8.Das kleine "n" und die Phänomenologie der Negation
2.8.9.Ethnische Typologie
2.9.Wahrheit, Zeit und Meso-Kosmos
2.11.Augustinus, der erste wirklich lateinische Philosoph
2.12.Die Wahrheit und die Drogen
2.13.Odds & Ends
2.13.1.In-dividuum, A-tomos und Monade
2.13.2.Die Suche / Sucht nach Ordnung und das wohltemperierte Klavier
2.13.3.Das Thema von Narziss / Echo
2.13.4.X
2.13.5.XX
2.13.6.XXX Der Wahre Lügner
3.Noology Vol III: Time, Memory, Knowledge and Information Technology (Preview)
3.1.Preview of Vol III of the Noology - Series
3.2.What is Noology ?
3.3.LaKnowledge or LhWissen
3.3.1.Information, Real-Life Action, and Time
3.3.2.The crucial factor of human memory
3.3.3.Computers, Programming, Memory, and Time
3.3.4.Mathematics as Platonic Affair
3.3.5.The Typology of Programming Errors
3.3.5.1.Storage Synchronization Errors
3.3.5.2.Logical Interdependency Errors
3.3.5.3.Documentation / Specification Errors
3.3.6.Noology as work on the Missing Link between Memory and Information
3.3.7.The Inequality Axiom of LaKnowledge (A' =/= A)
3.3.8.Bergson or Heraklitean time
3.4.The Noologic Domain: Categorization and Category Systems
3.6.Phonetic categories
3.6.1.A phonetic category framework
3.6.2.Reference to ancient memory technologies
3.6.3.The order of consonants
3.6.4.The nesting of categories
3.6.5.Fuzzy categories and fuzzy logic
3.6.6.Fuzzy Phonetics
3.7.Semantic Fields / Sem{e/aio}phonic Networks
3.7.1.A Hypothetical Sem{e/aio}phonic Network of Aoide Vocabulary
3.7.1.1.The Greek Root Sound fields
3.7.1.2.Alpha αααα
3.7.1.3.The Sem{e/aio}phonic circle of Chi-Gamma-Xi-Kappa-Rho-Chi
3.7.1.4.Lambda
3.7.1.5.My
3.7.1.6.O
3.7.1.7.Pi
3.7.1.9.The Semantic Field of Rho ΡΡΡΡ ρρρρ
3.7.1.10. Sigma
3.7.1.11. Thaeta
3.7.1.12. Tau
3.7.1.13. W
3.7.2.An example of epic imagery: The Proimion of Parmenides
3.7.2.1.The Text
3.7.2.2.The Sem{e/aio}phonic Field
3.7.2.5.Deeper meanings of Greek names
3.7.2.6.The Omnipresence of embedded Ontologies
3.7.3.Plato, Kratylos: Onoma homoion to pragmati
3.7.3.1.The Kratylos hypothesis and the autopoiesis of language
3.7.3.2.The terms used by Plato
3.7.3.3.The stoicheia as used in Kratylos and Timaios
3.7.3.4.The examples of Kratylos are taken from greek epos
3.7.3.5.Epic rhythm, meter, association, and the orality debate
3.7.3.6.Neurology, Epics, and the Brain Hemispheres
3.7.4.Sem{e/aio}phonic Networks, Local Literature
4.Materialien
4.1.Peri Pe{/i}ras{i/eo)s
4.2.Peri mnaemae kai ana-mnaesis, peri ais-thaesis kai phainosis
4.2.1.Einführung: Proimion
4.2.2.Aufstieg: Ana-Basis
Klangfelder und Morphogramme
Über den Abgrund der Zeiten
peri peras
Anaximandros: en archae
mnaemae
@:MNAEMAE
ana-mnaesis
laethae und a-laetheia
chiasma
ais-thaesis und phaino{p/e}sis
Mor-pho-no-gramma
4.2.3.Kata-basis: die neuronale Infrastruktur
Die neuronale Resonanz
Neuro-Morphae
Temporale Morphologie: Rekurrenz und Musik
Die Grenzen der Beobachtung temporaler Muster
Metapattern, Hierarchie, spatio-temporale Perspektiv-Muster
Die Zeitstruktur des menschlichen Erlebens
Mnaemae, Gedächtnis, und Erinnerung
Vergangenheit und Selbst-Erinnerung
4.2.4.Jean Gebser
Mythisch, magisch und archaisch
Der göttliche Zorn
Manas, Mensch und Men
4.3.Einführungen zur Noo-Serie
4.3.1.Einführungen für die Einzelwissenschaften
Philosophie
Semiotik
Theologie
Psychologie
Politik- / Sozialwissenschaften
4.3.2.Eine Buchrezension
4.3.3.Noch eine Buchrezension
4.4.Texte aus früheren Noologie-Schriften
4.4.1.Kalyptologie: Die Struktur-Theorie der Verschleierung
4.4.2.Parmenides: Vom Wesen des Seienden
4.4.3."Wissen", das nur erfahrbar ist
4.4.4.Dualismus und Monotheismus
4.4.5.Kulturkonflikte, Islam, Jihad / Dschihad, Dhimmitude
Der Islam und die spirituelle Unterwerfung
Der Islam und die metaphysische Formulierung des holarchischen Prinzips
Die Probleme des Islam
Zur Konfrontation westlicher und islamischer Kulturen
4.5.Zitate / Autoren
4.5.1.St. Augustinus: Tolle Lege
4.4.1.1.www.bible-researcher.com
4.4.1.2.wikipedia
4.5.3.Mahakala
4.5.4.Nietzsche-Zitate
4.6.Glossar / Spezialausdrücke
4.7.Begründung der Terminologie der Noologie
4.8.Hypertext und WWW
4.8.1.Die Noologie-DVD als Wissens-Wiki
Body Language
Emotion
Erotics
Mathematics, Art, Proportion, Ratio
Mythology, Greek
Philosophy
Quotations
Rel. Philosophy, Art, Architecture
Religion
Science / Medicine
4.8.2.Noologie und Hypertext
Entwicklungen des WWW
WWW-Materialien
Hypertext-Verweise
4.9.Bibliographie
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
noologie2

noologie2

Ratings: (0)|Views: 575 |Likes:
Published by martmartin

More info:

Published by: martmartin on Feb 23, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

01/31/2013

pdf

text

original

You're Reading a Free Preview
Pages 5 to 72 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 77 to 163 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 168 to 189 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 194 to 204 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 209 to 234 are not shown in this preview.

Activity (5)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 thousand reads
1 hundred reads
valstav liked this
dervisch liked this
transcomunicador liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->