Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword or section
Like this
12Activity

Table Of Contents

0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Archäologie der westlichen Slawen

Archäologie der westlichen Slawen

Ratings: (0)|Views: 3,663 |Likes:
Published by TARIH
Archäologie der westlichen Slawen: Siedlung, Wirtschaft und Gesellschaft im früh- und hochmittelalterlichen Ostmitteleuropa (Erganzungsbände Zum Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 61) (German Edition)
By Brather, Sebastian


* Publisher: Walter de Gruyter
* Number Of Pages: 449
* Publication Date: 2009-12-15
* ISBN-10 / ASIN: 3110206099
* ISBN-13 / EAN: 9783110206098



Product Description:

The present volume provides an overview of the present state of knowledge of the archaeology of the Early and High Middle Ages. A comprehensive account is given of the most recent reinterpretations - dendrochronology, interpretations from cultural history and historical modelling. The main focus is on the history of culture, settlement, society and economy of the Western Slavs between the Elbe/Saale and the Vistula. Brief summaries of the historical framework and the history of 'Slavic Archaeology' contextualise these aspects. Access to many detailed questions is provided by a thematically arranged bibliography.



Rezension:

Angesichts eines begrenzten Korpus an Schriftquellen ist jede Beschäftigung mit dem frühen und hohen Mittelalter des östlichen Europa in hohem Maße auf die Erkenntnisse der Archäologie angewiesen. Diese hat in den vergangenen Jahrzehnten in zahllosen Sondierungen, Rettungsgrabungen und teilweise recht umfangreichen Ausgrabungscampagnen immer wieder interessante, mitunter aufsehenerregende Funde und Befunde zu Tage gefördert. Mit zunehmend verfeinerteren Methoden und sich wandelnden Fragestellungen hat sie unsere Kenntnis von der materiellen Kultur der slawischen, baltischen und finnougrischen Völker im östlichen Mitteleuropa und darüber hinaus erheblich erweitert. Eindrucksvolle Ausstellungen wie jüngst "Europas Mitte um das Jahr 1000" (mit einem ebenso voluminösen wie prachtvollen dreibändigen Text- und Katalogwerk; vergleiche Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 50/2001, 457) haben inzwischen auch ein breiteres Publikum mit diesen archäologischen Errungenschaften bekannt gemacht.

Woran es bislang - zumindest in der deutschsprachigen Literatur - hingegen gemangelt hat, war eine konzise, übersichtliche und gut geschriebene Einführung, die in Kenntnis sowohl der älteren grundlegenden Literatur als auch des aktuellen slawisch- und westsprachlichen Forschungsstandes eine Zwischenbilanz der archäologischen Erforschung des frühen und hohen Mittelalters im östlichen Mitteleuropa bietet.

Sebastian Brather hat diese Zusammenfassung nun vorgelegt. Was sie auszeichnet ist nicht nur eine solide, präzise Darstellung der Fakten, sondern auch ein hohes Methodenbewusstsein, das sich unter anderem in einer traditionskritischen Erörterung der Geschichte der 'slawischen Altertumskunde' und ihrer Slawenbilder (Kapitel 1, 9-29) sowie in einer expliziten Darlegung der methodischen Grundlagen (Kapitel II, 31-50) ausdrückt. Die erfreulich nüchtern-vorsichtige Einschätzung der spezifischen Erkenntnismöglichkeiten der Archäologie bleibt ein Grundton auch der weiteren Darstellung. Diese beschreibt nach einer knappen Entfaltung des historischen Rahmens (Kapitel III, 51-87: Herkunft und Einwanderung der Slawen, Merowinger- und Karolingerzeit, westslawische Reichsbildungen, Ostsiedlung des 12./13. Jahrhunderts) 1. die Siedlungsverhältnisse (Kapitel IV, 89-161: Haus, Hof und Dorf, Burgwälle und Befestigungen, Siedlungen 'frühstädtischen' Charakters, hoch- und spätmittelalterliche Städte), 2. die Wirtschaft (Kapitel V, 163-253: Landwirtschaft und Ernährung, Hauswerk und Handwerk, Austausch und Handel) und 3. die Gesellschaft (Kapitel VI, 255-354: Bestattung und Grab, Bevölkerung, Kleidung und Schmuck, Waffen und Kriegführung, Sozialstruktur, Religion und Mythologie). Stets um zurückhaltende Datierungen, eine realistische Einschätzung der 'Repräsentativität' der jeweils vorgestellten Quellen bemüht und mit einer guten Portion berechtigter Skepsis gegenüber 'ethnischen' Deutungen ausgestattet, zeichnet
Archäologie der westlichen Slawen: Siedlung, Wirtschaft und Gesellschaft im früh- und hochmittelalterlichen Ostmitteleuropa (Erganzungsbände Zum Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 61) (German Edition)
By Brather, Sebastian


* Publisher: Walter de Gruyter
* Number Of Pages: 449
* Publication Date: 2009-12-15
* ISBN-10 / ASIN: 3110206099
* ISBN-13 / EAN: 9783110206098



Product Description:

The present volume provides an overview of the present state of knowledge of the archaeology of the Early and High Middle Ages. A comprehensive account is given of the most recent reinterpretations - dendrochronology, interpretations from cultural history and historical modelling. The main focus is on the history of culture, settlement, society and economy of the Western Slavs between the Elbe/Saale and the Vistula. Brief summaries of the historical framework and the history of 'Slavic Archaeology' contextualise these aspects. Access to many detailed questions is provided by a thematically arranged bibliography.



Rezension:

Angesichts eines begrenzten Korpus an Schriftquellen ist jede Beschäftigung mit dem frühen und hohen Mittelalter des östlichen Europa in hohem Maße auf die Erkenntnisse der Archäologie angewiesen. Diese hat in den vergangenen Jahrzehnten in zahllosen Sondierungen, Rettungsgrabungen und teilweise recht umfangreichen Ausgrabungscampagnen immer wieder interessante, mitunter aufsehenerregende Funde und Befunde zu Tage gefördert. Mit zunehmend verfeinerteren Methoden und sich wandelnden Fragestellungen hat sie unsere Kenntnis von der materiellen Kultur der slawischen, baltischen und finnougrischen Völker im östlichen Mitteleuropa und darüber hinaus erheblich erweitert. Eindrucksvolle Ausstellungen wie jüngst "Europas Mitte um das Jahr 1000" (mit einem ebenso voluminösen wie prachtvollen dreibändigen Text- und Katalogwerk; vergleiche Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 50/2001, 457) haben inzwischen auch ein breiteres Publikum mit diesen archäologischen Errungenschaften bekannt gemacht.

Woran es bislang - zumindest in der deutschsprachigen Literatur - hingegen gemangelt hat, war eine konzise, übersichtliche und gut geschriebene Einführung, die in Kenntnis sowohl der älteren grundlegenden Literatur als auch des aktuellen slawisch- und westsprachlichen Forschungsstandes eine Zwischenbilanz der archäologischen Erforschung des frühen und hohen Mittelalters im östlichen Mitteleuropa bietet.

Sebastian Brather hat diese Zusammenfassung nun vorgelegt. Was sie auszeichnet ist nicht nur eine solide, präzise Darstellung der Fakten, sondern auch ein hohes Methodenbewusstsein, das sich unter anderem in einer traditionskritischen Erörterung der Geschichte der 'slawischen Altertumskunde' und ihrer Slawenbilder (Kapitel 1, 9-29) sowie in einer expliziten Darlegung der methodischen Grundlagen (Kapitel II, 31-50) ausdrückt. Die erfreulich nüchtern-vorsichtige Einschätzung der spezifischen Erkenntnismöglichkeiten der Archäologie bleibt ein Grundton auch der weiteren Darstellung. Diese beschreibt nach einer knappen Entfaltung des historischen Rahmens (Kapitel III, 51-87: Herkunft und Einwanderung der Slawen, Merowinger- und Karolingerzeit, westslawische Reichsbildungen, Ostsiedlung des 12./13. Jahrhunderts) 1. die Siedlungsverhältnisse (Kapitel IV, 89-161: Haus, Hof und Dorf, Burgwälle und Befestigungen, Siedlungen 'frühstädtischen' Charakters, hoch- und spätmittelalterliche Städte), 2. die Wirtschaft (Kapitel V, 163-253: Landwirtschaft und Ernährung, Hauswerk und Handwerk, Austausch und Handel) und 3. die Gesellschaft (Kapitel VI, 255-354: Bestattung und Grab, Bevölkerung, Kleidung und Schmuck, Waffen und Kriegführung, Sozialstruktur, Religion und Mythologie). Stets um zurückhaltende Datierungen, eine realistische Einschätzung der 'Repräsentativität' der jeweils vorgestellten Quellen bemüht und mit einer guten Portion berechtigter Skepsis gegenüber 'ethnischen' Deutungen ausgestattet, zeichnet

More info:

Published by: TARIH on Feb 23, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

07/19/2013

pdf

text

original

 
Archäologie der westlichenSlawen
Sebastian Brather 
Walter de Gruyter
 
Sebastian Brather Archäologie der westlichen Slawen
 
Ergänzungsbände zumReallexikon derGermanischen Altertumskunde
Herausgegeben vonHeinrich Beck, Dieter Geuenich,Heiko SteuerBand 61
 Walter de Gruyter · Berlin · New York 

Activity (12)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 hundred reads
1 thousand reads
Gelu Diaconu liked this
mico145810 liked this
Janos Abahazy liked this
Manuela Ebert liked this
Björn Kley liked this
bouleux liked this
zeljkodemo liked this
zeljkodemo liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->