Welcome to Scribd. Sign in or start your free trial to enjoy unlimited e-books, audiobooks & documents.Find out more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Gedrängte Erklärung

Gedrängte Erklärung

Ratings: (0)|Views: 10|Likes:
Published by André Rademacher
Im ganzen Werk - wie auch in allen folgenden - betonte Swedenborg immer wieder, daß das, was er geschrieben hatte, keine bloßen Erfindungen seiner Einbildungskraft oder seines Denken seien. Vielmehr seien diese geistigen Erfahrungen real und zusammenhängend. Die Lehren aber seien ihm "nicht von irgendeinem Engel, sondern vom Herrn"23 gegeben worden. Freilich war er nicht ein bloßer medialer Schreiber, betrachtete er doch seine umfangreiche wissenschaftliche Bildung als Vorbereitung für seinen Auftrag. Aber das Wesentliche der Botschaft, die er vortrug, war ein Geschenk Gottes und nicht seine eigene Leistung.
Im ganzen Werk - wie auch in allen folgenden - betonte Swedenborg immer wieder, daß das, was er geschrieben hatte, keine bloßen Erfindungen seiner Einbildungskraft oder seines Denken seien. Vielmehr seien diese geistigen Erfahrungen real und zusammenhängend. Die Lehren aber seien ihm "nicht von irgendeinem Engel, sondern vom Herrn"23 gegeben worden. Freilich war er nicht ein bloßer medialer Schreiber, betrachtete er doch seine umfangreiche wissenschaftliche Bildung als Vorbereitung für seinen Auftrag. Aber das Wesentliche der Botschaft, die er vortrug, war ein Geschenk Gottes und nicht seine eigene Leistung.

More info:

Published by: André Rademacher on Mar 07, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

03/07/2011

pdf

text

original

 
Diese Abschrift wurde von Franz und Maria Kreuzwegerer geschrieben und mit der Originalausgabe textinhaltlich überprüft.Juli 2003
Gedrängte Erklärungdes inneren Sinnesder Propheten und der Psalmen Davids
Mit einem doppelten Sachregister -----------Ein nachgelassenes Werk Emanuel Swedenborgsaus der in London 1784 erstmals erschienen lateinischen Urschriftins Deutsche übersetzt vonDr. Joh. Fried. Immanuel Tafel.Swedenborg-VerlagZürich 7, Apollostraße 2
 
Vorwort zur zweiten Auflage
Emanuel Swedenborg (1688-1772) hat ein geradezu gigantisches literarischesWerk hinterlassen, zumeist in Gestalt der damals üblichen dickleibigen Foliantenoder Quartbände, die uns heute mehr Scheu als Neugier erwecken. Der Sweden-borg-Verlag, der es als seine Aufgabe betrachtet, wenigstens die wichtigsten Teiledavon dem heutigen Leser zu vermitteln, sieht sich daher vor ein schwer lösbaresProblem gestellt.Abgesehen aber von der großen Zahl und vom Umfang der Werke Swedenborgsist es vor allem die Tatsache, daß sich dafür unter den heutigen Verhältnissen nur eine beschränkte Abnehmerzahl finden läßt, was dem Verleger zu schaffen macht.Das gilt namentlich für das deutsche Sprachgebiet, wo Swedenborg - sehr zumSchaden der so notwendigen Erneuerung des gesamten geistigen Lebens - nochimmer weithin als ein bloßer „Geisterseher und Phantast“ gilt, obwohl man es besser wissen könnte. Es fehlt an den erforderlichen Mitteln, um durch eine großeAufklärungskampagne für Abhilfe zu sorgen. In den angelsächsischen Ländern, wodas Vorurteil gegenüber Swedenborg niemals so stark war und unter dem Einflußhervorragender und mutiger Persönlichkeiten - erwähnt seien hier nur 
Emerson,Carlyle und Helen Keller 
- fast gänzlich überwunden scheint, erreicht der Umsatzmancher Werke Swedenborgs ansehnliche Ziffern. Dadurch werden nicht nur lau-fend neue Auflagen, sondern vor allem auch immer neue, der Sprachentwicklungentsprechende englische Übersetzungen ermöglicht. Da diese Voraussetzungen imdeutschen Sprachgebiet einstweilen fehlen, kommen die längst fälligen deutschenÜbersetzungen nur langsam voran. Zwar sind in den letzten Jahren verschiedenederartige Arbeiten gedruckt worden, aber nur unter größten Opfern und in viel zugeringer Zahl, und gleichzeitig sind eine Reihe von Ausgaben der alten Tafel‘schenÜbertragung (aus der Zeit zwischen 1820 und 1860) vollständig ausverkauft worden,so daß man sie nur noch in Bibliotheken, darunter auch derjenigen des Sweden-borg-Verlags Zürich, und in Antiquariaten finden kann.Angesichts dieser Lage hat sich das Kuratorium des Swedenborg-Verlagesentschlossen, das Werk der Herausgabe neuer Übertragungen durch den Nachdruck einer Reihe von alten, den für Swedenborgs Anliegen aufgeschlossenen Lesern nochimmer dienlichen wortgetreuen Übersetzungen zu ergänzen. Er hat zu diesem Zweck eigens eine Hausdruckerei eingerichtet, um die Preise möglichst niedrig zu halten.Eine Reihe von Anhängern der durch Swedenborg übermittelten Lehren arbeitetdarin unentgeltlich mit, was wesentlich zur Verwirklichung dieser Bestrebungenbeiträgt.Die hier wieder vorgelegte Schrift
Gedrängte Erklärung des inneren Sinnes der Propheten und Psalmen,
erst etliche Jahre nach Swedenborgs Tod, nämlich 1784,aus dessen Nachlaß in London veröffentlicht, wo Swedenborg selbst so viele vonseinen theologischen Werken herausgegeben hat, ist aller Wahrscheinlichkeit nachin den Jahren zwischen 1760 und 1763 entstanden. Sie war offenbar nicht zur Ver-
 
öffentlichung bestimmt - zumindest nicht in der vorliegenden Form, die sie eher alseine Art Index oder Handbuch zum eigenen Gebrauch des Verfassers ausweist.Dennoch ist diese Schrift auch für die Öffentlichkeit von großem Wert, weil sieeinige der wesentlichsten Grundsätze der durch Swedenborg eingeführten Methodeder Bibelauslegung vor Augen führt. Freilich wird nur der den vollen Nutzen dieser sehr summarischen Andeutungen des inneren Sinnes haben, der auch bereit ist,anhand von Swedenborgs ausführlichen Bibel-Kommentaren wenigstens hie und dain die Einzelheiten einzudringen, also etwa anhand der »Himmlischen Geheimnisseim Worte Gottes«, der »Enthüllten Offenbarung« oder der »Erklärten Offenbarung«,die in der deutschen Übersetzung seit langem vergriffen sind und infolge ihresaußerordentlichen Umfanges erst im Laufe der nächsten Jahre wieder gedrucktwerden können. Bis dahin sei der interessierte Leser auf die Möglichkeit verwiesen,die genannten Werke in den großen öffentlichen Bibliotheken (vor allem in den seitmehr als 100 Jahren bestehenden), oder aber in der Leihbibliothek des Sweden-borg-Verlages leihweise zu beschaffen. In diesem Zusammenhang sei darauf hinge-wiesen, daß der besonders aufschlußreiche Anfang der »Himmlischen Geheimnisse«als Band 2 der Swedenborg-Bücherei und ein Auszug aus der »Enthüllten Offen-barung« als Vervielfältigung im Swedenborg-Verlag erschienen ist. Man vergleichedie Verlagsanzeigen am Schluß dieses Buches.Dr. F. Horn

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->