Welcome to Scribd. Sign in or start your free trial to enjoy unlimited e-books, audiobooks & documents.Find out more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Rhein-Lahn

Rhein-Lahn

Ratings: (0)|Views: 335|Likes:
Published by medienerleben

More info:

Published by: medienerleben on Jul 08, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

02/03/2013

pdf

text

original

 
Qualifizierung:Kindertagespflegeauf hohem NiveauNeuer Job gesucht? Jede Menge Angeboteaus der RegionHausbesuch auf dem Schrottplatz:die Ludolfs in DernbachFußball-Teamaus Ruandabereist die RegionBrückenfestival Bad Ems:Drachenboote, Kaiser-pokal und LivemusikNeuwagen undTop-Gebrauchteauf einen BlickSilverstone: Anikaaus Dausenau erlebtVettel und Co. hautnah
Aarbergen
Bad Ems
Braubach
Diez
Hahnstätten
Heidenrod
Katzenelnbogen
Lorch
Loreley
Nassau
Nastätten(06431) 59097-0 redaktion@medienerleben-verlag.de www.rheinlahnerleben.de 08.07.2011
KW27
Jahrgang 2 Auage 57.050
ARZBACH. Bei einem Woh-nungsbrand ging das gesam-te Hab und Gut einer Arzba-cher Familie am vergangenenSamstagabend in Rauch auf.Glücklicherweise konntenaber sowohl eine von denFlammen eingeschlosseneBewohnerin, als auch zweiHunde von der Feuerwehr ge-rettet werden.
M
it einem Großaufgebotbempften Feuer-wehreinheiten aus derVerbandsgemeinde Bad Emsund der Augst den Wohnungs-brand. Kurz vor 21 Uhr wurdeder „Dachstuhlbrand mit Men-schenrettung“ gemeldet, we-nig später war die Bewohnerinaus dem Fenster im Dachge-schoss über eine Leiter geret-tet. Allerdings musste sie, so-wie eine weitere Anwohnerin,die das Haus selbst verlassenkonnte, wegen Rauchgasver-giftung behandelt werden.In einer dramatischen Aktionkonnten durch den beherztenEinsatz eines Arzbacher Feu-erwehrmannes auch zwei Hun-de gerettet werden. Nach derspektakulären Rettungsaktiongab es spontanen Applaus vonden zahlreichen Augenzeugenund Anwohnern. Nach erstenErmittlungen dürfte das Feuerim ersten Geschoss des Wohn-hauses ausgebrochen sein,dieses sowie das Dachgeschosssind nach Polizeiangaben kom-plett ausgebrannt. Die Brand-ursache stand bei Redaktions-schluss noch nicht fest.Bei der Arzbacher Kirmes wur-de am Tag nach dem Feuer auf Initiative einer engagiertenNachbarin spontan gesammeltum Anette Jung, die KinderKai, Michele und Dominik undOma Christel Born mit demabsolut Nötigsten zu versor-gen. „Die Hilfsbereitschaft hatgezeigt, dass die Dorfgemein-schaft in Arzbach funktioniert.Allerdings bittet die Familiedarum, zunächst von weite-ren Spenden abzusehen, da sienicht an dem Unglück ,verdie-nen‘ möchte. Zunächst stehtdie Schadensregulierung mitder Versicherung im Vorder-grund“, so die Vertraute. DieFamilie ist vorübergehend beiVerwandten und Bekanntenuntergekommen.
Willi Willig
"
Dramatische Bilder vomEinsatz finden sie unter www.rheinlahnerleben.de/arzbach
Frau und zwei Hunde über Leitern gerettet
Feuer in Arzbach
 Auf der Rückseite des Hauses schlugen den Wehrleuten meterhohe
Flammen entgegen. Fotos: Willig(3),Floeck(1)
 AufderStraßenseitewarteteAnette
 Jung in einem Fenster ihrer Dach- geschosswohnung auf die Retter. Auch die Hunde Rocky (Bild) und Schakiro wurden durch das Dach- fenster gerettet.Schakiro musste nach der Rettung 
beatmet werden - auch da hilft 
der Notarzt.
Rotary Club wechselt Führung
NASTÄTTEN.Bernd Zorn(im Foto links) aus Auel istneuer Präsident des RotaryClubs St. Goarshausen-Lo-reley für die nächsten zwölf Monate. Er löst damit Kris-tian Brinkmann (Nastätten)turnusgemäß ab. Die Ämte-rübergabe, verbunden mitder Überreichung der Prä-sidentenkette, erfolgte imClublokal Oranien (Nastät-ten). Zorn amtierte bis vor Kurzem als Vizepräsident derIHK Koblenz. „Beim Stabwechsel in der Politik heißt es,alles besser auszuführen.“ Er werde dagegen versuchen,es ähnlich zu machen, versprach er den Teilnehmernbei der jüngsten Zusammenkunft des 1998 gegründetenClubs, dem 40 Mitglieder angehören. Schwerpunkte desClubs sind beispielsweise Austauschschülerprogramme,Berufsinformationsabende, der weitere Ausbau der Be-ziehung zum Partnerclub in Martin (Slowakei) und diePflege der Freundschaft. Zorn ist außerdem führenderKopf einer Bürgerinitiative, welche die Pläne für den Bauder Rheinbrücke bei St. Goarshausen fordert.
-ww-
Landmuseum lockt ganze Region
RANSEL.An die-sem Wochenende,Samstag
9. undSonntag 10. Juli, jeweils ab 10 Uhr,veranstaltet dasLandmuseum Ransel das große Kultur-und Gaudifest. Daskennen Sie noch nicht? Dann wird es Zeit den Weg ins (zu-gegebener Maßen nicht ganz zentral, aber) romantisch auf den Rheinhöhen bei Lorch, knapp jenseits der Grenzen vonRhein-Lahn-Kreis und Rheinland-Pfalz, gelegene Ransel zufinden. Nicht nur das liebevoll gestaltete Landmuseum ist jede Reise wert, vor allem das Kultur- und Gaudifest ist in-zwischen weit über die Grenzen der Region bekannt und ziehttausende (!) Besucher an. Unter anderem warten Hubschrau-berrundflüge, Traktor- und Schlepperrundfahrten, sowie zahl-reiche Museumstiere auf kleine und große Besucher. WeitereInformationen unter www.flk-ransel.de im Internet.
-ww-
REGION. Ein Electronic-Open-Air-Festival mittenim Welterbe „Oberes Mit-telrheintal“. Mit „Ein Tagam Rhein“ wird das am21. August auf der LoreleyWirklichkeit.
Von 11 bis 23 Uhr werden auf der Freilichtbühne Loreley inSt. Goarshausen zum erstenMal Elektronikfans aus ganzDeutschland zu einem star-ken Line-Up feiern. 10.000Besucher fasst das infrastruk-turell bestens ausgelegteGelände auf dem sagenum-wobenen Felsen und ebensoviele Parkplätze stehen zurVerfügung.Dazu kommen hochkarätigeActs: Die souligste Elektro-niknadel der Republik, FritzKalkbrenner (Foto), gehtebenso mit einem Live-Setan den Start wie LegendeAnthony Rother. Karotte undGregor Tresher gehören seitJahren zu den Garanten fürhochklassigesTanzflächenen-tertainment.
-me-
"
Tickets in unseren Ticket- shops Koblenz und Limbur sowie an den üblichen VVK-Stellen.
Elektronische MusikSommer, Sonne, Sound & viel mehr
   
56355 Nastätten
Römerstr. 4–6Tel. 06772 / 94381
56368 Katzenelnbogen
Untertalstr. 11aTel. 06486 / 911960
 
RheinLahn
erleben.de
Nachrichten, Veranstaltungen, Bildergalerien, Videos, Anzeigenmarkt, Angebote, Coupons, Online-Deal, E-Paper
NASTÄTTEN. Hunderte Besu-cher nutzten am vergangenenSamstag die Gelegenheit zumnächtlichen Einkaufsbummel in Nastätten.Bis 24 Uhr waren die Geschäf-te in und um die Römerstra-ße geöffnet und lockten mitsatten Rabatten. Die Römer-straße selbst wurde zur me-galangen Schlemmertafel undfür die Kunden wurde vor je-dem Geschäft der sprichwört-liche rote Teppich ausgerollt.Für den guten Ton sorgte inder „Sonne“ Funky Frank, vorder „Krone“ das Darling Duound auf der Bühne am Obe-ren Römer die Band „Rock it“aus dem Rheingau. Auch mitder zweiten Auflage des spät-abendlichen Einkaufsbummel überzeugte der Gewerberingeinmal mehr und präsentiertedie Blaufärberstadt von ihrerbesten Seite. -ww-
Zweiter Nastätter Nachtbummel
Partnerschaft Bogel - Couffe
BOGEL.Vor 28 Jahren war das erste offizielle Treffen zwi-schen den Bogelern und den Freunden aus Couffe. Zuerst imJahresrhytmus, später dann im zwei Jahresrhytmus und zubesonderen Anlässen folgten weitere Treffen. Für dieses Jahrwerden im Zeitraum vom 30. Juli bis zum 4. August 35 Per-sonen erwartet. Der Empfang ist für 18 Uhr geplant in derMehrzweckhalle. Danach geht es zu den Gastgebern. Montagssoll uns eine Wanderung von Dörscheid nach Kaub führen.Abends veranstalten die Bogeler Vereine einen bunten Abendfür die Gäste. Dienstags lädt der Landtagsabgeordnete FrankPuchtler zu einem Besuch des Landtags ein. Danach stehtein Besuch der Mainzer Altstadt auf dem Programm. Eingemeinsames Barbecue rundet den Tag ab. Der Besuch derBuga in Koblenz steht für Mittwochs auf dem Programm. AlleProgrammpunkte sind zeitmäßig nicht eng kalkuliert undlassen damit viel Zeit für Privates. Donnerstag heißt es dannau revoir et adieu und auf ein Wiedersehen in spätestenszwei Jahren.
-me-
MIEHLEN.Mit einem ansprechend „runden“ dreistündigenProgramm feierte der evangelische Kirchenchor Miehlen sei-nen runden 90. Geburtstag. Ein gut besuchter Festgottes-dienst in der Kirche, dereinschließlich der Predigtvom Chor und seinem Di-rigenten Bernd-ChristophMatern gestaltet wurde,stand am Anfang. „Strah-len brechen viele aus ei-nem Licht“ war das Festüberschrieben. Dabei lie-ferten die 40 Sängerinnenund Sänger einen kleinenEinblick in ihr geistlichesRepertoire. Neben schönenKlängen mit und ohne Kla-vierbegleitung erhielt jederKirchenbesucher noch ein Licht am Ausgang, nachdem derChor singend die Kirche verlassen hatte. Ein Empfang im fest-lich geschmückten Gemeindehaus begann mit musikalischenGlückwünschen des Männer- und des Frauenchores des MGVMiehlen unter Leitung Franz-Rudolf Steins, bevor Kirchen-chor-Vorsitzender Ulrich Groß die Geschichte des Chores kurzRevue passieren ließ, um dann mit der Vorsitzenden GabyBindczeck zahlreiche Glückwünsche entgegenzunehmen. DerKirchenchor animierte zwischendurch mit flotten Sätzen dieGeburtstagsgäste einmal mehr zum Mitsingen und mit dem„Sonnenwalzer“ sogar zum fröhlichen Schunkeln. Auch sotrug die Geburtstagsfeier zu gut gelaunt strahlenden Gesich-tern bei.
-me-
Hedwig Hofmann wurde stolze 100
NASTÄTTEN.Hedwig Hofmann konnte im Lahnsteiner Al-tersheim „Pro Senioren“ am 21. Juni ihren 100. Geburtstagfeiern. Ihr Mann war lange Jahre Lehrer in der Blaufärber-stadt, ehe er zum Kriegsdienst eingezogen wurde. Nach derGefangenschaft erhielt er eine Konrektorstelle in LahnsteinunddieFamiliezogausder„Brückwiese“indieLahnsteinerAdolfstraße um. Ältere Nastätter werden sich gewiss nochan die einstige Mitbürgerin erinnern.
-sin-
Gesungener Festgottesdienst
Lesen Sie auf unserem Inter-netportal www.rheinlahnerle-ben.de noch weitere Berichte:
"
WEYER: Motorradfahrerbei Wildunfall schwer ver-letzt
"
MARIENFELS: Wie ist derStand in Sachen Ortsumge-hung
"
OELSBERG: Markus Groteals leitender Notarzt verab-schiedet
"
NIEDERWALLMENACH:Rückblick auf den Besuchaus Corpeau
Mehr Online...Klick Dich rein!
NASTÄTTEN. An der Nicolaus-August-Otto-Schule (NAO)fand bereits zum vierten Maldie jährliche Projektwochestatt. In den unterschied-lichsten Projekten erwarbendie Schüler wichtige Fähig-keiten, Schlüsselqualifika-tionen und Kompetenzen,die sie auf ihrem Weg zumErwachsenwerden, im Schul-und Lernalltag oder Berufs-leben gebrauchen und ein-setzen können.
S
owohl von den Schülernals auch Lehrern wurdedie Projektwoche auchin diesem Jahr wieder begeis-tert aufgenommen und so istes selbstverständlich, dass esauch im nächsten Schuljahrwieder eine Praxiswoche füralle Schüler stattfindet.Als Ergänzung zum Schulun-terricht hat die Projektwochemittlerweile festen Bestandan der NAO: „Man kann denKindern in dieser einen Wocheviele praktische und wertvolle-Fähigkeiten vermitteln, dieim regulären Unterricht nichtso leicht zu vermitteln sind“,erklärt Ulrich Landes, stellver-tretender Schulleiter der Nico-laus-August-Otto-Schule.Dabei verfolgt die Schule eindurchdachtes Konzept. DieKinder durchlaufen in jederJahrgangsstufe ein anderesProjekt. So starten die fünf-ten Klassen etwa mit demThema „Lernen lernen“, indem es darum geht, wesentli-che Lerntechniken vermitteltzu bekommen. Wer viel lernt,braucht natürlich auch einePause und so unterstützenEntspannungs- und Konzent-rationsübungen die „Lernpha-sen“. Ein Besuch im Wiesba-dener „Haus der Sinne“ bildetden Höhepunkt für die Fünfer.Im sechsten Schuljahr stehtdas Projekt „Erlebnispäda-gogik“ an. „Hierbei liegt derFocus auf dem Ausbau der so-zialen Kompetenzen“, erklärtUlrich Landes. „Die Schülerlernen in dieser Woche unteranderem Verantwortung fürsich und andere zu überneh-men.“Bei den Siebenern geht es umeinen „Dauerbrenner“, der ge-rade in der heutigen Zeit viel Aufmerksamkeit der Eltern undLehrer erfordert. Im Projekt„Medienkompetenz“ lernen dieSchüler einen verantwortungs-vollen Umgang mit den neuenMedien und sollen vor allemlernen, Gefahren zu erkennenund sich vor diesen zu schüt-zen.Bei den Schülern der achtenKlassen dreht sich alles um dieThemen Gesundheit, Ernäh-rung und Sport. Neben wichti-gen Aspekten, die die Kinderin Sachen gesunder Lebens-führung erlernen, engagierensie sich zudem sportlich-so-zial: Alle nehmen traditionelam Abschlusstag an einemSpendenlauf zugunsten derDeutschen Multiple-Sklerose-Gesellschaft teil.Auch die Berufsorientierungbildet einen festen Bausteinder Projektwoche. In denneunten Klassen können dieSchüler in dieser Woche alleBereiche rund um das ThemaBerufswahl noch einmal ver-tiefen und sich mit Unterneh-mern und Auszubildenden aus-tauschen, neueBerufe kennenlernen oder überweiterführende Schulen infor-mieren.Die Zehner finden sich in derWoche noch einmal in ihrenWahlpflichtkursen zusammenund erhalten die MöglichkeitTheorie und Praxis intensivmiteinander zu verbinden. Soerhalten sie einen schönenAbschluss ihrer Laufbahn ander NAO.
-me-
Spannende Projektwochehilft beim Erwachsenwerden
Nicolaus-August-Otto-Schule
Nachrichten
65549 Limburg, Neben Kaufland,Westerwaldstr. 111-113, Tel. 06431/9193-0
IN DEUTSCHLAND.JETZT
WWW.MEDIMAX.DE
 Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie.
MP3-/Video-Player Archos 1 4 GB EU
• Farbdisplay • Sprachaufnahme • Akku • Formate: BMP, JPEG,MP3, WAV, WMA • Anschlüsse: USB 2.0 • USB-Kabel• Art.-Nr.: 623600
MP3-/Video-Player SA 2ARA08K/02
• integriertes Radioteil • Li-Polymer • Formate: BMP, JPEG, MP3,WAV, WMA • Anschlüsse: USB 2.0 • USB-Kabel • Art.-Nr.: 643751
iPod nano 8 GB blau
einfachste Bedienung durch Multi-Touch Technologie• integrierter Clip für die Befestigung am Ärmel • Jacke oder Tasche• mit FM-Radio • bis zu 24 Stunden Audiowiedergabe • inkl. AppleEarphones sowie USB Kabel • für Mac und PC • Art.-Nr.: 666060
4 GB Festspeicher8 GB Festspeicher
 
48
24.
 
9
69.
 
9
, cm
Display 
, cm
Display 
139.
8 GB Festspeicher
, cm
Display 
GOLD-ANKAUF 
beim Juwelier Ihres Vertrauens
BAHNHOFSTRAßE 1565549 LIMBURGTEL. 0 64 31 / 9 80 00
 Fair, diskret und bar 
Wir kaufen Ihr Altgold 
!
Münzen
!
 Altgold 
!
 Zahngold 
!
Schmuck 

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->