Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
3Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Das kleine Waldcafé

Das kleine Waldcafé

Ratings: (0)|Views: 2,098 |Likes:
Published by miau24

More info:

Published by: miau24 on Aug 03, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

12/25/2011

pdf

text

original

 
64
W
er die Kuchen und Torten von Gabriele Merschkosten möchte, muss zunächst ein Stückchen laufen.Durch das schmiedeeiserne Tor, die Lärchenallee entlang,über die kleine Brücke – so lange, bis nur noch das Rauschendes Rickebaches zu hören ist, der über das Mühlrad strömt.Hier, wo Müller vor Jahrhunderten Mehl für das einstigeBenediktinerinnenkloster in Willebadessen mahlten, veredeltGabriele Mersch die Zutat heute zu feinen Backwaren.Die Waldmühle von Gabriele und Josef Mersch liegt ver-steckt zwischen hohen Buchen und Fichten, mitten imNaturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge, im NordostenNordrhein-Westfalens. Wanderer schätzen diesen südlichenZipfel Willebadessens für seine abwechslungsreichen Wege.Sie führen durch Bergwälder, zu Quellen, durch grüneFlussauen, entlang eines Schmetterlingspfades oder zuhistorischen Bauwerken. Nur einen Steinwurf von derWaldmühle entfernt, ragen die Gewölbe des 1853 ausBruchsteinen erbauten Viadukts über das Hellebachtal. Andem Ort, wo einst Friedrich Wilhelm IV. die ersten Zügebeim Befahren der Brücke beobachtete, liegt heute zur
Zu Gast im kleinen Waldcafé in Willebadessen (Nordosten Nordrhein-Westfalens)
Erinnerung im Wald von Familie Mersch der sogenannteKönigsstein. Noch immer überqueren Züge zwischen Kasselund Soest das Viadukt.Das Ehepaar hatte sich in den alten Baumbestand und dasviele Wasser verguckt, als es 2002 das parkähnliche Anwesenmit fünf Forellenteichen und Buchenwald erwarb. Das Haus– von der Mühle waren nach einem Brand nur die Grund-mauern geblieben – hatte ihr Vorgänger jahrzehntelang als Jagdsitz genutzt; schließlich stand es geraume Zeit leer. Fastsieben Jahre dauerte die Renovierung: Gabriele Mersch undihr Mann verlegten Böden, verputzten Wände, zimmertenTüren und verkleideten die Fassade. Auch die technischeAnlage der Mühle errichteten sie neu, fertigten eine Wasser-rinne aus Holz und hängten ein stählernes Mühlrad ein.„Wir waren von einer Idee beseelt“, erinnert sich GabrieleMersch an jene Zeit. „Unser Leben, unsere ganze Erfahrung,alles ist hier reingeflossen.“Vor drei Jahren entstand die Idee zu dem kleinen Waldcafé.Gabriele Mersch wollte das Geschaffene mit anderen Men-schen teilen. Seither verwandelt sie ihre große Wohnküche
 Wo der Rickebach rauscht
Land
 Lecker 
Der Blick durch das TorTortenstücke auf der Terrasse genießenAntike Kronleuchter spenden warmes Licht.Die ehemalige Klostermühle ist heute Wohnhaus und Café.Das Mühlrad am Rickebach

Activity (3)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 thousand reads
1 hundred reads
juhnzasdf liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->