Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword or section
Like this
1Activity

Table Of Contents

0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Strahlenterror - Winfried Sobottka - Strahlenfolter

Strahlenterror - Winfried Sobottka - Strahlenfolter

Ratings: (0)|Views: 237|Likes:

More info:

Published by: stop-nwo-nazi-folter on Oct 17, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

01/22/2013

pdf

text

original

 
 1
Strahlenterror - Winfried Sobottka
 
Quelle:http://belljangler.wordpress.com/2011/03/28/staatsterror-mobbing-psychiatrie-mindcontrol-strahlenterror-versklavte-hirne-christian-welp-die-fragen/  
Staatsterror: Mobbing, Psychiatrie, Mindcontrol,Strahlenterror, Versklavte Hirne, Christian Welp –die FragenMärz 28, 2011
vonbelljangler 5 Kommentare 
Heute erreichten mich u.a die beiden unten aufgeführten Emails, auf die ich gleichin einem gesonderten Artikel eingehen werde:
 
Email 1:
 
Hallo Herr Sobottka,
 
-seit langem verfolge ich ihren Kampf gegen den diabolischen Staatsterror mitSymphatie und Bewunderung. Ich bin beeindruckt von ihrer Zähigkeit und ihremWillen, sich nicht unterkriegen zu lassen. Weiter so !
 
Der Grund meines Schreibens an sie ist eine Bitte: Durch verschiedene Foren binich auf einen Fall aufmerksam geworden, der mein Interesse und mein Mitleidgeweckt hat, Herrn Christian Welp, der seit geraumer Zeit seine Problematik(Strahlenfolter durch den Staat, sexuelle Belästigungen etc.) öffentlich schildert,den aber offensichtlich kaum jemand ernst nimmt und dem mittlerweile dieWiderstandskraft ausgeht. Kennen sie den Vorgang ? Wenn nicht, lesen sie mal:
 
http://twitter.com/strahlenopfer
 
Meiner Meinung nach braucht der Mann Zuspruch und Hilfe. Könnten sie sichdessen nicht annehmen ? Sie kennen sich mit Widerstand gegen die Obrigkeit dochbestens aus und haben zudem noch ihre Anarchistengruppe hinter sich.
 
Mit besten Grüßen aus Köln, Jeremias Schmitz
 
*******************************************+
 
 
 2
Email 2:
 
Sehr geehrter Herr Sobottka,
 vorab weise ich Sie darauf hin, dass mein Computer überwacht wird, vermutlich durchdeutsche Geheimdienste. Dasselbe gilt für meinen Briefverkehr und mein Telefon.Ich bin auf Ihren Namen durch Recherchen gestoßen betreffend den Mord an Bernd Seiffertvom April 20010. Im Zusammenhang damit habe ich dessen Schrift „Verbrechen derPsychiatrie“ gelesen und mich auf den Seiten der Antipsychiatriebewegung informiert.Dadurch wurden einige Fragen bei mir ausgelöst, die Sie mir vielleicht beantworten können.Auf den Webseiten der „Irrenoffensive“, der „Psychiatrie-Erfahrenen“ und anderen derAntipsychiatriebewegung werden zwar die Methoden der herrschenden Psychiater dargestelltund analysiert, wie man Menschen als „psychisch krank“ stigmatisiert, ausgrenzt, mißbrauchtund vielfach tötet, aber nicht, wie die zweifellos ja bestehenden Leiden dieser Menschendurch jahrelangen oder lebenslangen Terror gezielt und systematisch erzeugt werden, so dassdie Psychiatrisierung im engeren Sinne ja bereits ein recht fortgeschrittenes Stadium derDehumanisierung und Entrechtung der Betroffenen ist.Ich wundere mich, dass – ohne allerdings behaupten zu können, vollständig informiert zu sein– im Rahmen der Antipsychiatriebewegung der inhaltliche und organisatorische Bezug zu denvermutlich von deutschen Geheimdiensten gesteuerten Verbrechen von organisiertemStalking, Mindcontrol, Vergiftung durch chemische Substanzen außerhalb der sog.Psychopharmaka sowie Bestrahlung gänzlich fehlt. Ich weise hier hin auf die webseiten desVereins gegen den Mißbrauch psychophysischer Waffen oder etwa der Personen Martin undMarkus Bott sowie auf Publikationen von Heiner Gehring zu „Versklavte Gehirne“, FelicitasKlara Hope zu „Strahlenterror“ oder den webseiten zu „organisiertem Stalking“.Ich glaube, um zu verstehen, wie der gegenwärtige Massenmord an unschuldigen Menschenin der BRD funktioniert, muss der Vorgang der Psychiatrisierung und Vergiftung durch sog.Psychopharmaka im Zusammenhang mit Mindcontrol, organisiertem Stalking, anderenVergiftungsformen und Bestrahlung gesehen werden.Sie als engagierter Kämpfer der antipsychiatrischen Bewegung können mir vielleicht eineAntwort darauf geben, warum innerhalb dieser Bewegung dieser Zusammenhang nichtthematisiert wird.Mit freundlichen GrüßenRobert Walter
**********************************+
 
Liebe Grüße
 
Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka,
 
 3Gespeichert unterSatanismusGetaggt mitChristian Welp,Mindcontrol,Psychiatrie, Staatsterror: Mobbing,Strahlenterror,Versklavte Hirne 
Über belljangler
 Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, United Anarchists, geb. 16.07.1958 in Waltrop, KreisRecklinghausen, wohnhaft: Karl-Haarmann-Str. 75 in 44536 Lünen, Tel. 0231 986 27 20Like Sei der Erste, dem dieser post gefällt.
5 Antworten auf 
Staatsterror: Mobbing, Psychiatrie, Mindcontrol,Strahlenterror, Versklavte Hirne, Christian Welp – die Fragen
 
1.
 
 David Otto
sagt:April 2, 2011 um 4:56 pm Genau so siehts aus. Man ignoriert uns Opfer wie bringt uns einfach einen nach demanderen um. Punkt. Das nennt sich Völkermord, mehr sollte als Angabe diesesorganisierten Terrorismus nicht nötig sein.Die dürfen das ja…Antworten 
o
 
belljangler 
sagt:April 2, 2011 um 7:01 pm Wie wäre es denn mit ein paar intersubjektiv nachvollziehbarenInformationen? Solange Leute wie Du nicht in Ansätzen erklären können, mitwelcher Art von Strahlen man Euch so gezielt durch Decken usw. traktierenkönne, solange Leute wie Du keine plausible Erklärung dafür bieten können,wer Euch aus welchem Grunde so hartnäckig verfolge – solange kann ich nurannehmen, dass Ihr entweder Profilneurotiker seid, oder eine Angst schürenwollt/sollt, für die es keine reale Grundlage gibt. Für so etwas bin ich derFalsche….Mich überzeugt der Mist nicht, der im Internet geboten wird.Antworten 
 
 David Otto
sagt:

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->