Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Buy Now $55.00
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword or section
Like this
3Activity

Table Of Contents

1.1Geschichtliche Entwicklung
1.2In vielen Anwendungen bewährt
1.3Innovation als Treiber
2.1Was ist ein RFID-System?
2.2Die Komponenten eines RFID-Systems
2.2.1Lesegerät
2.2.2Antenne
2.2.3Transponder
2.3Klassifizierung von RFID-Systemen
2.3.1Passive Systeme
2.3.2Semi-aktive Systeme
2.3.3Aktive Systeme
2.4Frequenzbänder und deren Eigenschaften
3.1Erfolg und Grenzen der Strichcodes
3.2Standards rund um den 2D-Code
3.2.1Technologiestandards
3.2.2Applikationsstandards
3.3Merkmale des Data-Matrix-Code
3.3.1Aufbau eines Data-Matrix-Code
3.3.2Codierbare Daten mit Data-Matrix ECC200
3.3.3Fehlerkorrektur und Sicherheitsaspekte
3.4Aufbringen und Markierungsmethoden
3.4.1Einsatz von Etiketten
3.4.2Verfahren zur Direktmarkierung
3.4.3Verifikation der Codequalität
3.5Lesesysteme und ihre Eigenschaften
3.5.1Komponenten eines Data-Matrix-Lesesystems
3.5.2Stationäre Lesesysteme
3.5.3Mobile Lesesysteme
3.5.4Spezielle Lesesysteme
3.5.5Physikalische und datentechnische Integration
3.6Gute Leseergebnisse erreichen
3.6.1Optimierung der optischen Bedingungen
3.6.3Erfüllen der technologischen Anforderungen
3.7Ausblick und neue Entwicklungen
4.1Überblick
4.1.1Software in RFID-und Auto-ID-Systemen
4.1.2Systemmerkmale
4.1.3Prozesse, Applikationen und Randbedingungen
4.2Systemebenen
4.2.1Komponenten
4.2.2Topologien
4.2.3Applikationsschichten
4.2.4Edgeware
4.4.3Verteilte, mobile Datenbanken
4.4.4Hybride Ansätze
4.5System-Management
4.5.1Device-Management
4.5.2Edge-Server-Management
4.5.3Sicherheit
4.5.4Verfügbarkeit
4.5.5Erweiterbarkeit und Adaptierbarkeit
4.5.6Abrechnungsfunktionen
4.6Das EPCglobal Network
4.6.1Überblick
4.6.2EPCIS und ALE
4.7Zusammenfassung
5.1Automatische Identifikation mit Data-Matrix-Code
5.2„Open-Loop“-Anwendungen mit RFID
5.3„Closed-Loop“-Anwendungen mit RFID
5.4Fazit: Beide Technologien ergänzen sich
6.1Warum ist Standardisierung wichtig?
6.2Die Grundlagen für die Standardisie- rung bei RFID
6.3Der zentrale RFID-Standard ISO 18000
6.4Weitere nützliche Normen und Richtlinien
6.5Normung optischer Codes
6.6Standardisierung durch EPCglobal und GS1
6.7Fazit und Ausblick
7.1Die Furcht vor der Fehlinvestition
7.2Am Anfang stehen Visionen und Ziele
7.3Wie funktioniert das Unternehmen?
7.4Der Business Case für RFID
7.4.1Begriff der Wirtschaftlichkeitsberechnung
7.4.2Vorgehensweise bei RFID-Projekten
7.5Der RFID Business Case in der Praxis
7.6Technik kann begeistern – aber sie muss „passen“
8.1Machbarkeitstest/Feldtest
8.1.1Ziele eines Machbarkeitstests/Feldtests
8.1.2Durchführung der Tests
8.1.3Ergebnisse des Machbarkeits- bzw. Feldtests
8.2Lösungsdesign und Pilotbetrieb
8.2.1Ziele des Pilotbetriebs
8.2.2Ergebnisse des Pilotbetriebs
8.3Roll-out
9.1Das Dilemma des modernen Wettbewerbs
9.2Produktion von individualisierten Serienprodukten
9.2Produktion von individualisierten Serienprodukten
9.3Autonome Produktionssysteme mit Auto-ID
9.4Dezentralisierung der Fertigungsdaten durch RFID
9.4Dezentralisierung der Fertigungs- daten durch RFID
9.5Technische Anforderungen
9.6Rechnet sich RFID in der Fertigung?
10.1Logistik und Unternehmenserfolg
10.2Abläufe in der Produktionslogistik
10.3RFID in der Produktionslogistik
10.4Anwendungsbeispiele
10.4.3Transparente Prozesse bei Mehrweg- Transportgebinden
10.4.4Nachschub gesichert
10.4.5Der passende Sitz zum richtigen Auto
10.5Zusammenfassung und Ausblick
11.1Anforderungen an das Container-Management
11.1.1Motivation
11.1.2Ziele
11.1.3Standardisierung
11.1.4Technische Spezifikationen
11.1.5Datenstrukturen
11.3Container- und Asset-Management in der Praxis
11.4Geschäftsmodelle
11.4.1Vermietung
11.4.2Verkauf- und Rückkaufmodell
11.5Ausblick
12.1Anwendungsbereiche
12.1.1Diskrete Fertigung
12.1.2Prozessindustrie
12.1.3Tracking and Tracing in der Logistik
12.2Treiber für Tracking and Tracing
12.2.1Betriebliche Vorteile
12.2.2Gesetzliche Regelungen, Standards
12.2.3Verbraucherschutz
12.2.4Transparenz für Endverbraucher
12.3Vorteile durch Tracking and Tracing
12.3.1Reaktives Qualitätsmanagement
12.3.2Proaktive Qualitätssicherung
12.4Tracking and Tracing in der Praxis
12.5Ausblick
13.1Steigende Variantenvielfalt
13.2Wandel der Anforderungen an Geschäftsprozesse
13.2Wandel der Anforderungen an Geschäftsprozesse
13.3Neue Geschäftsprozesse erfordern neue Technologien
13.3Neue Geschäftsprozesse erfordern neue Technologien
13.4Vorteile durch übergreifenden RFID-Einsatz
13.5Möglichkeiten der Weiterentwicklung
14.1Spezielle Anforderungen
14.2Technische Grundlagen
14.3Anwendungsszenarien
14.3.1Einsatz bei Automobilkonzernen
14.3.2Fuhrparkmanagement im öffentlichen Nahverkehr
14.3.3Dock & Yard-Management
15.1Prozesse in der Flughafenlogistik
15.2RFID-Einsatzgebiete in der Flughafenlogistik
15.2.1Prozessoptimierung auf Air- und Landside
15.2.2RFID an Behälterförderanlagen
15.2.3RFID BagTag
15.2.4RFID-gestützte Wartung
15.2.5Verbesserung im Catering-Bereich
15.2.6RFID in Cargo Logistics
15.2.7Vorteile durch RFID
15.3Perspektiven
16.1Auto-ID in der Postlogistik
16.2RFID – die innovative Auto-ID-Technik
16.2.1RFID-basierte Anwendungssysteme
16.3Ausblick
16.3.1Druckbare Transponder in Polymertechnologie
16.3.2RFID-Transponder mit visuell lesbarer Information
16.3.3„Internet der Dinge“
16.3.4RFID in der Postlogistik der Zukunft
17.1Potenzial von RFID im Gesundheitssektor
17.2Referenzprojekte
17.2.1Jacobi Medical Center und Klinikum Saarbrücken
17.2.2MedicAlert
17.2.3Klinikum rechts der Isar
17.3Der wirtschaftliche Nutzen von RFID
17.4RFID in der Zukunft
18.1.1Markenschutz für makellose Mixturen
18.1.2Ohne Reue zubeißen können
18.1.3Identifizierbarkeit schafft Klarheit in der Supply Chain
18.2Technologische Grundlagen
18.3Mögliche Lösungen mit gedruckten RFID
19.1Motivation
19.2Technische Grundlagen
19.2.1Schematischer Aufbau von RFID-Sensoren
19.2.2Dezentrale Speicherung der Sensorikdaten
19.2.3Verfügbare Systeme
19.2.4Zentrale Speicherung der Sensorikdaten
19.3Erste Anwendungen
19.3.1Temperaturüberwachung von Blutkonserven
19.3.2Qualitätssicherung bei weltweiten Container-Transporten
19.4Mögliche künftige Anwendungen
19.4.1Temperatur
19.4.2Temperatur und relative Luftfeuchte
19.4.3Beschleunigung
20.1Datenschutz
20.1.1Persönlichkeitsprofile
20.1.2Angriffe aus der Ferne
20.2Informationssicherheit
20.2.1Schutz der gespeicherten Daten
20.2.2Schutz der Datenübertragung
20.3Klassische Schutzmaßnahmen
20.3.1Symmetrische Verschlüsselung
20.5Sicherheit in der RFID-Standardisierung
P. 1
Prozesse optimieren mit RFID und Auto-ID: Grundlagen, Problemlösung und Anwendungsbeispiele

Prozesse optimieren mit RFID und Auto-ID: Grundlagen, Problemlösung und Anwendungsbeispiele

Ratings: (0)|Views: 623 |Likes:
Published by Wiley
Radio Frequency Identification (RFID) ist die Technologie zur eindeutigen und kontaktlosen Identifizierung von Objekten jeglicher Art. Magnetische Wechselfelder oder Radiowellen ermöglichen eine berührungslose Datenübertragung sowie schnelle und automatische Datenerfassung. Daneben gewinnen auch optische Codes durch ihre spezifischen Vorteile weiter an Bedeutung. RFID-/Auto-ID-Systeme kommen in ganz unterschiedlichen Branchen zum Einsatz - von der Konsumgüterindustrie und Handel über die Automobilindustrie und Luftfahrt bis hin zur chemischen und pharmazeutischen Industrie, Logistik oder Transportwesen. Durch frühzeitige Planung und den Einsatz von RFID/Auto-ID in Beschaffung, Fertigung und Logistik können neue Potenziale für Wettbewerbsvorteile genutzt werden.
Neben den Grundlagen zur RFID-/Auto-ID-Technologie werden in diesem Buch Applikationen aus unterschiedlichen Bereichen präsentiert, die heute bereits in der Realität erprobt sind. Sie zeigen die Herangehensweise, den Prozess und die Auswahl von RFID- und Auto-ID-Systemen für verschiedene Problemstellungen.
Ein Ausblick auf Trends und innovative Sicherheitslösungen zeigt mögliche künftige Anwendungsmöglichkeiten dieser Technologie.

Radio Frequency Identification (RFID) ist die Technologie zur eindeutigen und kontaktlosen Identifizierung von Objekten jeglicher Art. Magnetische Wechselfelder oder Radiowellen ermöglichen eine berührungslose Datenübertragung sowie schnelle und automatische Datenerfassung. Daneben gewinnen auch optische Codes durch ihre spezifischen Vorteile weiter an Bedeutung. RFID-/Auto-ID-Systeme kommen in ganz unterschiedlichen Branchen zum Einsatz - von der Konsumgüterindustrie und Handel über die Automobilindustrie und Luftfahrt bis hin zur chemischen und pharmazeutischen Industrie, Logistik oder Transportwesen. Durch frühzeitige Planung und den Einsatz von RFID/Auto-ID in Beschaffung, Fertigung und Logistik können neue Potenziale für Wettbewerbsvorteile genutzt werden.
Neben den Grundlagen zur RFID-/Auto-ID-Technologie werden in diesem Buch Applikationen aus unterschiedlichen Bereichen präsentiert, die heute bereits in der Realität erprobt sind. Sie zeigen die Herangehensweise, den Prozess und die Auswahl von RFID- und Auto-ID-Systemen für verschiedene Problemstellungen.
Ein Ausblick auf Trends und innovative Sicherheitslösungen zeigt mögliche künftige Anwendungsmöglichkeiten dieser Technologie.

More info:

Publish date: Sep 8, 2008
Added to Scribd: Oct 24, 2011
Copyright:Traditional Copyright: All rights reservedISBN:9783895786273
List Price: $55.00 Buy Now

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
See more
See less

07/01/2014

277

9783895786273

$55.00

USD

You're Reading a Free Preview
Pages 6 to 71 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 77 to 154 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 160 to 227 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 233 to 253 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 259 to 277 are not shown in this preview.

Activity (3)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 thousand reads
1 hundred reads
jens13 liked this

You're Reading a Free Preview

Download