Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more ➡
Download
Standard view
Full view
of .
Add note
Save to My Library
Sync to mobile
Look up keyword
Like this
1Activity
×
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Westerwald

Westerwald

Ratings: (0)|Views: 1,058|Likes:
Published by medienerleben

More info:

Published by: medienerleben on Nov 18, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See More
See less

02/03/2013

pdf

text

original

 
W
ESTERWALDKREIS.Alles wird teurer, nur der Westerwaldkreissenkt seine Abfallgebühren- und das trotz kräftig ge-stiegener Betriebskosten.
„Aufgrund der guten Ertragla-ge beim Westerwaldkreis Ab-fallwirtschaftsbetrieb (WAB)empfiehlt der Werksausschussdem Kreistag, eine Reduzie-rung der Abfallgebühren umdurchschnittlich 5,4 Prozentfür das Jahr 2012 zu beschlie-ßen.“ Diese gute Nachrichtverkündete Landrat AchimSchwickert nach der jüngstenSitzung des Werksausschussesdes Westerwaldkreises. DieseReduzierung sei, neben demguten Wirtschaften des WAB,aufgrund einer verbessertenErtragslage, insbesonderedurch höhere Erlöse beim Alt-papier und immer noch relativguten Zinserträgen möglich,erläuterte der Landrat. „Nor-malerweise hätte man nachvier Jahren gleich bleiben-der Müllgebühren mit einerAnhebung rechnen müssen,denn Löhne und Gehälter,Treibstoffkosten, Energie undvieles andere mehr hat sichin diesem Zeitraum erheblichverteuert. Dass das Gegenteil der Fall ist, ist dem geschick-ten Agieren des WAB zu ver-danken“, lobt der Landrat denEigenbetrieb des Kreises. DerWAB sei ein Paradebeispiel dafür, dass auch kommunaleEntsorger sowohl wirtschaft-lich als auch bürgerfreundlichund serviceorientiert arbeitenkönnten.Die jährlichen Müllgebührenfür einen Ein-Personen-Haus-halt belaufen sich demnachab Januar, vorausgesetzt derKreistag stimmt dem Be-schlussvorschlag zu, auf 122Euro (aktuell 127,20 Euro), füreinen 2-bis-4-Personen-Haus-halt auf 171,40 Euro (181,20Euro) sowie für einen 5- undMehr-Personen-Haushalt auf 210,30 Euro (226,80 Euro).Neben den Haushaltsgebüh-ren sollen auch die Gebührenfür Abfallentsorgungsgefäße je nach Abfallart um rund4,5 bis acht Prozent gesenktwerden. Die Gebühren für diegewerblichen Altpapiertonnenkonnten sogar um 13 Prozentreduziert werden. Auch dieDeponiegebühren sinken jenach Abfallart um 1 bis 3 Europro Tonne bei Selbstanliefe-rung.
-me-
Nachrichten
OBI Montabaur • Am alten Galgen (02602)
 
99940
-
0
 
GROSSE MARKEN ZUM KLEINEN PREIS
Sondeaktion: Ausstellungsstücke Räumungsekau –  nu bis zum 5.12.2011
 
Save the date!
Verkaufsoffener Sonntag27. November 201111.00 – 18.00 Uhr
(Verkauf ab 13.00 Uhr) 
Wallstraße 9D-56410 Montabaur (Zentrum)0 26 02 / 99 93 90 info@a-m-smoebel.dewww.a-m-smoebel.de
Am verkaufsoffenen Sonntagverköstigen wir Sie mit Kaffeeund Kuchen.
3.998,-
 
ArtanovaPolstergruppeCastellin Leder
 W I R  BA U E N  U M!
Ö f fnungszei ten: 
Mo.-Fr. 9.30-18.30 & Sa.9.30-15.00 
oenid uee emneenbaungen nah Abspahe
. .. :
29. Dezember 201120.00 UhrJosef-Kohlmaier-Halle Limburg
Vorverkaufstelle:
Ticket-Zentrale
•Bahnhofsplatz 265549 Limburg • Tel. (06431) 980 619
SILVESTER
 
KONZERT
KULTURVEREINIGUNGLIMBURG
Müllgebühren im Kreis sollen 2012 sinken
WAB berichtet von guter Ertragslage
BAD MARIENBERG.Die Jugendherberge „Ho-her Westerwald“ in Bad Marienberg gehörtzu den Siegern des Wettbewerbs „Gastgeberdes Jahres“, der jährlich von der Rheinland-Pfalz-Tourismus GmbH durchgeführt wird. DieWesterwälder Einrichtung konnte sich übereinen tollen dritten Platz freuen. In Triergratulierte Eveline Lemke, Staatsministe-rin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie undLandesplanung, zum Erfolg. Für die Auszeich-nung hatten sich in diesem Jahr insgesamt13 Betriebe beworben (neun in der KategorieBeherbergungen inklusive Jugendherbergen,zwei in der Kategorie Camping). Die Jury be-urteilte bei den Bewerbern neben der „Hard-ware“ besonders auch das Management, dieFirmenphilosophie, den Gästeservice inklusi-ve aktivem Beschwerdemanagement und dieMitarbeiterförderung und -motivation. ImWettbewerb „Gastgeber des Jahres“ werden jährlich bis zu drei Betriebe ausgezeichnet,die sich um den Tourismus besonders verdientgemacht haben und durch außergewöhnlicheLeistungen in diesem Bereich herausragen.Voraussetzung zur Teilnahme sind eine SterneKlassifizierung und die erfolgreiche Teilnahmemindestens an der ersten Stufe der „ServiceQualität Deutschland“.
Foto: me
Platz drei bei „Gastgeber des Jahres“
Bad Marienberger Jugendherberge ausgezeichnet
Vortrag: Auf der Suche nach einem anderen Kapitalismus
MONTABAUR.Wie könnte ein anderer Kapitalismus aussehen, einer mit menschlicheremAntlitz? Dieses Thema steht im Mittelpunkt einer gemeinsamen Veranstaltung des ForumSoziale Gerechtigkeit und der Katholischen Erwachsenenbildung - Bildungswerk Wester-wald/Rhein-Lahn - am Mittwoch, 23. November, um 19 Uhr. Unter dem Titel „Ein andererKapitalismus ist möglich! Vorschläge aus der christlichen Gesellschaftsethik“ spricht Dr.Thomas Wagner vom Oswald von Nell-Breuning-Institut für Wirtschafts- und Gesellschafts-ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen (Frankfurt) im Forum St.Peter (Auf dem Kalk 9) in Montabaur. Im Vortrag und der anschließenden Diskussion soll der Frage nachgegangen werden, an welchen Werten sich ein anderes Wirtschaften orien-tieren muss, damit die Wirtschaft dem Menschen dient und dem Zusammenleben von Mannund Frau, von Kindern und Alten nützt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintrittist frei. Weitere Infos bei der Katholischen Erwachsenenbildung (Telefon 02602/680232,E-Mail: keb.montabaur@bistum-limburg.de) oder beim Forum Soziale Gerechtigkeit perE-Mail an uli@kleinkunst-mons-tabor.de.
-me-
Rollendes Internet-Café macht am Montag Halt in Hillscheid
HILLSCHEID.Der Mediabus, ein rollendes Internet-Café, ist im Auftrag der Initiative „In-ternet erfahren“ in ganz Deutschland unterwegs. Am Montag, 21. November, kommt erfür einen Tag nach Hillscheid. Diese Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft undTechnologie richtet sich an Menschen, die mit dem Internet bisher gar nicht oder nur we-nig vertraut sind und so von vielen beruflichen und sozialen Möglichkeiten ausgeschlossensind. Der Mediabus ist besonders für Menschen gedacht, die sonst keinen Zugang zu Inter-net und PC haben. Im Bus können dann interessierte Bürger kostenlos an zehn Internet-Arbeitsplätzen erste Erfahrungen mit der Online-Welt machen. Dabei werden sie von einemTeam geschulter Internet-Trainer unterstützt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; derMediabus steht von 10 bis 18 Uhr auf dem Schulhof der Alten Schule in Hillscheid.
-me-
Sechster Weihnachtsmarkt in Kadenbach - Noch Plätze frei
KADENBACH.Zum mittlerweile sechsten Weihnachtsmarkt lädt der Karnevals-Club Kaden-bach (KCK) am Samstag, 26. November, nach Kadenbach ein. Los geht es um 14 Uhr auf dem festlich dekorierten Alten Schulhof. Noch sind für den diesjährigen Weihnachtsmarkteinige Standflächen frei. Statt einer Standgebühr werden die Händler wieder um eineSpende geben, die der KCK traditionell für einen sozialen Zweck in Kadenbach verwendenmöchte. Weitere Infos und Anmeldungen beim KCK-Vorsitzenden Michael Wallrath unter derTelefonnummer 02620/950560 oder per E-Mail an m.wallrath@miwafoto.de.
-me-

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->