Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
2Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Mixology Newsletter #6 2011

Mixology Newsletter #6 2011

Ratings: (0)|Views: 459|Likes:
Published by Mixology
Mixology Newsletter #6 2011
Mixology Newsletter #6 2011

More info:

Published by: Mixology on Nov 29, 2011
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

11/29/2011

pdf

text

original

 
NEWSLETTER 
# 6/2011
INTERNET
 AMEN! EINE APPSAMMELT TOPSUND FLOPS.
 Amen ist derzeit eine ziemlich gehyptes Berliner Start-up, das vor allemdurch prominente Investoren wie Ashton Kutcher eine Welle an Medi-en-Berichterstattung auslöste. Auf Amen kann man seine Meinung zueiner Sache, einer Person oder einer Dienstleistung kundtun, die manentweder als das Non-Plus-Ultra oder als absolute Katastrophe ansieht. Wo Amen als Meinungsportal genau hin will, kann man noch nicht se-hen. Man befindet sich im Beta-Modus. Es sind jedoch bereits einigeEinträge zu den beliebtesten Spirituosen und Cocktails der Nutzer vor-handen. Ein Besuch lohnt sich.
WILLKOMMEN
zum ersten Mixology Newsletter dieses Jahres. Wir haben uns Zeit gelas-sen mit dem Versand unseres digitalen Boten, dafür hatten andere Projek-te Vorrang. Der Relaunch von MIXOLOGY ONLINE wandelte im Sommerdas bisher im Internet geführte Blog in ein Portal um. Zu den MIXOLO-GY BAR AWARDS erschien erstmals ein MIXOLOGY BAR GUIDE. Undnatürlich nahm uns auch die Begleitung der immer größer werdendenBar- und Spirituosenmesse BAR CONVENT BERLIN 2011 in Anspruch.Die digitale Expansion unseres Mediums wird auch im kommenden Jahrfortschreiten. Und als nächstes werden wir uns deshalb auch erneut desNewsletter-Formats annehmen, das wir noch »magaziniger« gestaltenmöchten. In dieser Newsletter-Ausgabe, die Sie in dieser Form das letz-te Mal auf dem Bildschirm haben, befassen wir uns mit neuen Applika-tionen für Smartphones und widmen uns aktuellen Wettbewerben. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre!
Folgen Sie uns auf 
INTERNET
LIQUOR HUB APPFÜRS IPHONEJETZT AUCH MIT EURO-ANGABEN.
 Wir berichteten erstkürzlich in MIXO-LOGY MAGAZINüber die ApplikationLiquor Hub. Die Appermöglicht es dem Benutzer, aus einerüber 4.000 Produkte umfassendenDatenbank Bewertungen von Spiritu-osen zu filtern. Liquor Hub summierthierfür einfach die Ergebnisse von ver-schiedenen Spirituosen-Wettbewerbenund erstellt daraus ein Ranking. Mankann mit der Applikation außerdem imSupermarkt den Barcode einer Flascheabscannen, um Produktinformation zuerhalten. Wie uns die Entwickler der App kürzlich mitteilten, gibt die App jetzt auch mit Euro-Angaben.
 
ONE’S BIG AND UNTAMED.
THE OTHER’S ANELEPHANT.
ARDBEG.BEST SCOTCH WHISKY OF THE YEAR
 3 years in a row
*
*Ardbeg Ten Years Old, Ardbeg Uigeadail, Ardbeg Supernova – Jim Murray’s Whisky Bible 2008, 2009 & 2010
   A   l  w  a  y  s  e  n   j   o  y  y  o  u  r   A  r   d   b  e  g   i  n  m  o   d  e  r  a  t   i  o  n .  w  w  w .  m  a  s  s  v  o   l   l -  g  e  n   i  e   ß  e  n .   d  e
     a     r      d      b     e     g  .     c     o     m
 
 
NEWSLETTER 
# 6/2011
Ziel des Hendrick‘s Wettbewerbs war es,dem Thema »Tea-time« neuen Windeinzuhauchen. Dazutrafen sich die elf Fi-nalisten in der Biblio-thek des Soho HouseBerlin und stelltenihre Kreationen einerhochgradig besetzenJury vor, der unteranderem BernhardSchäfer und StefanGabanyi angehörten. Erstaunlicherweise konnte imstark besetzen Teilnehmerfeld ein Newcomer, Jan Jehliaus dem Colombi Hotel in Freiburg, mit seinem »Bota-nical Teatime Punch« überzeugen. Die Plätze zwei unddrei gingen an Michele Fiordoliva (Negroni, München)und Sascha Thieben (Bristol Hotel, Frankfurt).
VERANSTALTUNGEN & WETTBEWERBE
HENDRICK’S TEATIMECOMPETITION.
EIN NEWCOMERRÄUMT AB.
VERANSTALTUNGEN & WETTBEWERBE
COINTREAUCHAMPION-SHIP 2011.
GEWINNER KOMMEN AUS MÜNCHEN.
Cointreau suchte in der zweiten Auflage des in Deutsch-land stattfindenden Wettbewerbs wieder junge Barten-dertalente zwischen 18 und 26 Jahren. Anders als bei vielen anderen Wettbewerben, wo jeder für sich alleinekämpft, zählt beim Cointreau Championship Teamfähig-keit. Jedem der aufstrebenden Talente wurde ein Exper-te aus einer namhaften Bar zugelost, mit dem er gemein-sam mit Rührlöffel und Shaker in den Wettstreit zog.Der Sieg ging dieses Jahr in den Süden. Wie der Zufalles wollte, bildeten Jörg Krause (Hotel Vierjahreszeiten,München) und Timon Kaufmann (The Charles Hotel,München) eine bayrische Achse und sicherten sich miteiner starken Leistung den Sieg für die Freistadt.
S. 3/525. NOVEMBER 2011

Activity (2)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 thousand reads
1 hundred reads

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->