Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
3Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Die 7 Planungstufen einer Social Media Initiative

Die 7 Planungstufen einer Social Media Initiative

Ratings: (0)|Views: 817|Likes:
Published by Natascha Ljubic
Die 7 Planungstufen einer Social Media Initiative
Die 7 Planungstufen einer Social Media Initiative

More info:

Published by: Natascha Ljubic on Jan 06, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

01/06/2012

pdf

text

original

 
Autorin: Mag.Natascha Ljubic - www.wds7.com | Die 7 Planungstufen Einer Social MediaInitiative.Docx1
Die 7 Planungstufen einer Social Media Initiative
Social Media
wird immer mehr der
Kanal für Marketing, Kommunikation, Generierung vonKundenanfragen und Kunden Service
Programmen. Während viele Unternehmen noch SocialMedia Aktivitäten testen, sind viele Kunden schon in diesen Kanälen unterwegs und sprechenüber Marken und ihren Erfahrungen damit. Diese Social Media Gespräche finden täglich statt obman daran teilnimmt oder nicht. Deshalb ist eine Planung von Social Media Aktivitäten inUnternehmen eine Top Priorität geworden.Aufgrund meiner Beratungen und Trainings empfehle ich folgende
7 Bereiche bei derGestaltung von Social Media Strategien
zu planen, um eine gute Grundlage für die laufendneSocial Media Aktivitäten zu gewährleisten.
1.Social Media mit Unternehmenszielen im Einklang
Wenn
die Social Media Ziele
nicht
mit den Management Zielen und der Unternehmensstrategiein Einklang stehen, können die geplanten Programme in den Augen der Interessentengruppen(Stakeholders)
niemals erfolgreich
sein.
Grafik
: Copyright by Reto Stuber
:
 
Autorin: Mag.Natascha Ljubic - www.wds7.com | Die 7 Planungstufen Einer Social MediaInitiative.Docx2
Definiere die Initiative
1.
 
Beschreiben Sie
welche Aktivitäten
sie setzen wollen und definieren Sie jeweils diegeplanten Initiativen.2.
 
Setzen Sie
messbare Ziele
und entscheiden Sie welche Initiative sie messbar diesem Zielnäher bringt (Erfolgsmessung).3.
 
Definieren Sie die
Erfolgsfaktoren
(KPI=Key Performance Indicator) im Einklang mitZielen und dazu gehörenden Prozessen.
2.Das Social Media Team
Social Media Arbeit beginnt und endet mit Menschen, welche Initiativen umsetzen. Das richtigeSocial Media Team zu organisieren kann die
Effektivität und
die
Effizienz
einer
Social MediaAktivität
beträchtlich
steigern
.
Die Social Media Stimme
1.
 
Entscheiden/Definieren Sie welche Marken, Personen, Organisationen & Individuen
imNamen der Marke
auftreten werden.2.
 
Externe und interne
Ressourcen
(wer hat schon Erfahrungen mit Social Media) zurAuswahl heranziehen hilft.
3.Gemeinsame Basis schaffen
Stellen Sie fest
wo ihre Marke steht
im Vergleich zum Social Media Universium, den Markender Mitbewerber und was über Sie und ihre Industrie gesprochen wird.1.
 
Welche momentane
Stimmung
(sentiment) herrscht gerade? Ist die Tonalität positive,neutral oder gar negativ?2.
 
Infomieren Sie sich über die
Mitbewerber
, überwachen Sie deren
Erwähnungen
,
Engagement
und alle
Aktivitäten
in Gemeinschaften (communities).3.
 
Kunden
und potentielle
Interessenten
. Kennen Sie ihre Zielgruppe genau und hören Siezu was über Ihre Branche, Produkte und Services gesagt wird.
4.Kommunikation planen
Seien Sie
proaktiv
bei der Entwicklung eines Kommunikationsplanes für die Social MediaAktivitäten und finden sie den richtigen Content und einen konsistenten Mix.
 
Autorin: Mag.Natascha Ljubic - www.wds7.com | Die 7 Planungstufen Einer Social MediaInitiative.Docx3
1.
 
Richtigen Content
identifizieren. Formulieren Sie eine Liste von verschiedenen ContentTypen, welche man erstellen und teilen sollte, basierend auf den Wünschen derZielgruppe (audience) der Zuhörerschaft.2.
 
Redaktionsplan
erstellen. Das tägliche Planen von Social Media Aktivitäten
 – 
einigeTage oder Wochen im voraus.
5.Engagement am richtigen Ort zur richtigen Zeit
Holen Sie sich die Erfahrungen aus der gemeinsamen Basis (siehe oben) und überlegen Sie denbesten Kanal und
wie oft und wann
dieser benutzt werden sollte.1.
 
Treffen Sie eine
Auswahl
. Sehen Sie sich die meist genutzen Netzwerke und Plattformenan, wo sich Ihre Zielgruppe für Ihre Initiative, aufhaltet an.2.
 
Fokus auf 
Stärken
. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und auf die der ausgesuchtenKanäle und nutzen Sie diese.3.
 
Häufigkeit
berücksichtigen. Finden Sie die ideale Häufigkeit für die Bespielung jedesKanal, den Sie erwählt haben. Das kann je nach Wünschen und Bedürfnissen der Zuhörerunterschiedlich sein.
6.Erfolg messen
Messen Sie die Kommunikation um heraus zu finden, welche Resultate sie erzeugt haben undwie viel näher Sie ihrer Zielerreichung mit ihren Aktivitäten gekommen sind.1.
 
Wählen Sie
3 Erfolgsfaktoren
aus. Überwachen Sie Faktoren, wie die Aktivität, dieImpressionen (Sichtbarkeit) von Content im jeweiligen Netzwerk, die Reichweite durchTeilen und Weitersagen und die Interaktivät mit den Inhalten (
Engagement
).2.
 
Überwachen Sie den Fortschritt
. Machen Sie einen Plan wo sie die Messfaktorenlaufend in ihrer Entwicklung eintragen und teilen Sie die Ergebnisse mit anderenInteressensgruppen. (
Siehe 

Activity (3)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 hundred reads
1 thousand reads

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->