Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Timotheus #6: Das Kreuz

Timotheus #6: Das Kreuz

Ratings: (0)|Views: 177 |Likes:
Published by Timotheus Magazin
www.timotheusmagazin.de
www.timotheusmagazin.de

More info:

Published by: Timotheus Magazin on Jan 10, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

01/10/2012

pdf

text

original

 
ein anderes Symbol steht so sehr für das Christentum wie das Kreuz. In der westlichen Kultur ist das Kreuz nicht mehr wegzudenken; es ist allgegenwärtig. Während das Kreuz als Symbol weit verbreitet ist, wird über seine grundlegendeBedeutung nicht mehr nachgedacht. Selbst in christlichen Kreisen wird dieeigentliche Bedeutung des Kreuzes zum Teil fehlinterpretiert und mit frommklingenden Floskeln belegt, die an der biblischen Wahrheit vorbeigehen. Wir stehen oft vor dem Kreuz wie vor einem Gemälde, welches wir nachunserem Gutdünken interpretieren. Dabei fragen wir nicht nach der einzigen und wahrenBedeutung, die Gott dem Kreuz von Golgatha gegeben hat. So ist es beispielsweiserichtig, das Kreuz als Symbol für Gottes Liebe zu den Menschen zu sehen. Aber imgleichen Maße, wie es die göttliche Liebe verdeutlicht, zeigt es auch seinen Zorn gegen dasBöse. Doch diese Erkenntnis verkommt immer mehr zu einer „Torheit vom Kreuz“, dienur schwerlich in das Evangelium hineinzupassen scheint. All zu oft stellen wir dieZweckmäßigkeit vor unsere Glaubensgrundsätze und tun so der Botschaft vom KreuzGewalt an.In der Heiligen Schrift wird uns das Wort vom Kreuz in aller Deutlichkeit dargelegt. AmKreuz von Golgatha vergoss Jesus Christus als der Sohn Gottes sein Blut, das stellvertre-tend und wirksam die Sünden vieler sühnt. Mit seinem Blut hat er für die Gläubigen eineewige Erlösung erworben. Sie waren einst Sklaven der Sünde, aber er hat sie mit seinemkostbaren Blut freigekauft. Sie sind nun sein Eigentum. Die Brutalität und der Schreckendes Kreuzes zeigt deutlich die Schwere der Sünde in den Augen Gottes. Gottes Gerechtig-keit fordert unerbittlich die Bestrafung der Sünde.Insgesamt gewährt uns das Kreuz Christi einen umfassenden und vertieften Einblick indas Heilshandeln Gottes sowie in sein unveränderliches Wesen. Aus diesem Grund lohntes sich, das Wort vom Kreuz eingehend zu studieren und es dabei mehr lieben zu lernen.
Januar 2012
Das Kreuz +
6 + 01/2012
Editorial
 
2
 
Editorial
3
 
Inhalt
4-7
 
Das Kreuz 
Andre Bay
8-11
 
Die Strafe Gottes 
Waldemar Dirksen
12-15
 
Wirksame Sühne 
John Owen
16-19
 
Christi Triumph am Kreuz 
Andreas Kuhlmann
20-23
 
Der rettende Stellvertreter 
R.C. Sproul
24-27
 
Das Wort vom Kreuz 
Hans-Jürgen Holzmann
28-33
 
Der große Versöhnungstag und die zwei Böcke 
Hans-Werner Deppe
34-35
 
Nachlesen
36
 
Termine
37
 
Impressum
38-39
 
Neuheiten
INHALT

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->