Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Apple v Samsung - Germany - Press Release 10.1N Judgment

Apple v Samsung - Germany - Press Release 10.1N Judgment

Ratings: (0)|Views: 43 |Likes:
Published by Dominick

More info:

Published by: Dominick on Feb 09, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

02/09/2012

pdf

text

original

 
 
Landgericht Düsseldorf
 
Pressemitteilung
…/2
 
Pressestelle des Landgerichts DüsseldorfPostfach 10 34 61 40025 Düsseldorfwww.lg-duesseldorf.nrw.deTelefon (0211) 8306 - 51730Telefax (0211) 8306 - 51832E-mail: pressestelle@lg-duesseldorf.nrw.de
Nr. 2/2012 09. Februar 2012
Kein vorläufiges Verkaufsverbot für optisch verändertes Samsung„Galaxy Tab 10.1 N“
Die 14c. Zivilkammer des Landgerichts Düsseldorf hat heute den Eilantrag der AppleInc. zurückgewiesen, auch für das im Design gegenüber seinem Vorgängermodellveränderte „Galaxy Tab 10.1 N“ der Samsung Electronics GmbH ein europaweitesVerkaufsverbot auszusprechen.Die Kammer ist nach einer im Eilverfahren angezeigten, summarischen Prüfung zudem Ergebnis gelangt, dass sich das im Design geänderte „Galaxy Tab 10.1 N“nunmehr hinreichend deutlich von Apples eingetragenem europäischen Designrechtunterscheide, das die Gestaltung eines Tablet-PCs zeigt. Mithin falle es nicht in des-sen Schutzbereich und es liege keine Schutzrechtsverletzung vor. Aufgrund der vor-genommenen Designänderungen verstoße Samsung durch den Vertrieb des „GalaxyTab 10.1 N“ auch nicht gegen das Wettbewerbsrecht. Bei Apples iPad-Geräten undSamsungs „Galaxy Tab 10.1 N“ handle es sich um gleichwertige Konkurrenzproduk-te.Nachdem die Kammer noch im November den Verkauf der ersten Version des Sam-sung „Galaxy Tab 10.1“ aufgrund der Verletzung von Apples eingetragenem Ge-schmacksmuster vorläufig untersagt hatte (Az.: 14c O 194/11), nahm Samsung ver-schiedene Änderungen am Design des Gerätes vor. So wurde der Rahmen an denQuerseiten des Samsung „Galaxy 10.1 N“ verbreitert, die Lautsprecher nach vornegezogen und der „Samsung“ Schriftzug auf der Vorderseite deutlicher hervorgeho-ben.Apple Inc. hat sich - wie auch in dem Verfahren um das Vorgängermodell „GalaxyTab 10.1“ - auf eine Verletzung ihres eingetragenen europäischen Designrechts (Nr.000181607-0001), eines sog. Gemeinschaftsgeschmacksmusters, aus dem Jahre2004 durch Samsung’s „Galaxy Tab 10.1 N“ berufen. Apple vertritt die Auffassung,dass Samsung auch durch die Gestaltung des „Galaxy Tab 10.1 N“ gegen dasSchutzrecht Apples aus diesem Geschmacksmuster verstoße. Ein Geschmacksmus-ter ist ein gewerbliches Schutzrecht, das seinem Inhaber die ausschließliche Befug-nis zur Benutzung einer ästhetischen Gestaltungsform eines Erzeugnisses verleiht.Es kann z. B. in Form einer Zeichnung hinterlegt werden, anhand derer Ähnlichkei-ten zwischen dem Geschmacksmuster und einem Produkt überprüft werden können.Apple hat bereits 2004 eine solche Zeichnung, die die Gestaltung eines Tablet-PCszeigt, als Geschmacksmuster hinterlegt.

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->