Welcome to Scribd. Sign in or start your free trial to enjoy unlimited e-books, audiobooks & documents.Find out more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
New Urbanism

New Urbanism

Ratings: (0)|Views: 128|Likes:
Published by Ritske Dankert

More info:

Published by: Ritske Dankert on Mar 12, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

03/12/2012

pdf

text

original

 
New Urbanism: was ist neu? Ritske Dankert
2
 Inhaltsverzeichnis
1. EINLEITUNG
...................................................................................................................3
 
 2. NEW URBANISM IN DIE USA
.......................................................................................4
 2.1
 
D
IE
C
HARTA DES
N
EW
U
RBANISM
..................................................................................42.2
 
D
IE
P
RAXIS
....................................................................................................................5
 3. NEW URBANISM IN EUROPA
.......................................................................................7
 3.1
 
E
UROPÄISCHES
N
EW
U
RBANISM
.....................................................................................73.2
 
E
UROPÄISCHER
P
RAXIS
..................................................................................................8
 Brandevoort....................................................................................................................8
 
 Haverleij.........................................................................................................................9
 3.3
 
D
IE
USA
UND
E
UROPA
...................................................................................................9
 4. WAS IST NEU?
...............................................................................................................11
 4.1
 
S
TÄDTEBAU UND
A
RCHITEKTUR
...................................................................................114.2
 
D
IE
A
KTEURE
..............................................................................................................124.3
 
A
DRESSATEN DES
N
EW
U
RBANISM
...............................................................................12
 5. KONKLUSION 
................................................................................................................14
 
 LITERATURVERZEICHNIS
.............................................................................................16
 
 ABBILDUNGSVERZEICHNIS
..................
FOUT! BLADWIJZER NIET GEDEFINIEERD.
 
New Urbanism: was ist neu? Ritske Dankert
3
1. Einleitung
New Urbanism wird oft genannt als ein neues Phänomen in die Stadtplanung. Oft wird NewUrbanism auch gleichgesetzt mit „gated communities“ (VPRO, 2004). New Urbanism hataber verschiedener Gesichten. New Urbanism ist in die USA entstanden als Reaktion auf denunangenehmen Auswirkungen der moderne Stadt (CNU, 2004). Planer, Architekten, Politikerund andere Interessenten hatten mit das unterschreiben der
Charter for the New Urbanism
einziel: Erneuerung der bestehende städtische Zentren, Neugestaltung der zersiedelten Vororte zuGemeinden mit lebensfähigen Nachbarschaften und vielfältigen Stadtvierteln und dieErhaltung der natürlichen Umwelt und das baulichen Erbens (Kegler, 1998). Das bekämpfender Segregation war auch ein wichtiges Punkt als der
Congress for the New Urbanism
(CNU)1996 über die Charta beschloss.In dieser Arbeit werde ich mich beschäftigen mit die Frage: Was ist neu beim New Urbanism?Dabei werde ich zwei Sachen von einander unterscheiden. Erstens möchte ich schreiben überdie inhaltliche Seite des New Urbanism. Alte Stadt wird neu gebaut, so lautet das Themaeines Hefts der Magazine „Die alte Stadt“. Verschiedene Autoren beschäftigen sich mit dieFrage ob der New Urbanism nur Sehnsucht nach die alte Stadt ist, oder mehr als dass. DieseAbhandlungen bilden den Rahmen dieser Teil der Arbeit.Zweitens wird geschildert welche Akteure beim Projekten New Urbanism einbezogen sind.Dabei steht wieder die Frage „was ist neu?“ zur Diskussion. Gerhard Fehl (2004) hatgeschrieben über die Akteure beim früheren Stadterweiterungen. Dieses Essay werde ich indieser Arbeit mit einbeziehen. Bei der Frage nach den Akteuren sind übrigens nicht nur diePlaner wichtig. Auch die Adressaten des New Urbanism sind Gegenstand der Beschreibung.Zunächst fängt die Arbeit aber an mit einer Beschreibung des New Urbanism in die USA.Denn man muss zuerst mal wissen worüber man eigentlich redet. Gegenstand des drittenKapitels ist die europäische Ausfüllung des New Urbanism. Im vierten Kapitel stehen dieoben genannten Fragen zur Diskussion. Das letzte Kapitel bildet die Schlussbetrachtung.
 
New Urbanism: was ist neu? Ritske Dankert
4
 2. New Urbanism in die USA
Der New Urbanism ist entstanden in Amerika. In Paragraph 2.1 werde ich schreiben über
TheCharter of the New Urbanism
. Diese Charta ist die theoretische Grundlage des New Urbanism.Im zweiten Paragraph dieses Kapitel möchte ich die amerikanische Praxis schildern.
2.1 Die Charta des New Urbanism
Im Jahr 1996 wurde am vierten Kongress des New Urbanism (CNU) über
The Charter of the New Urbanism
beschlossen (CNU, 2004). Der CNU war drei Jahre vorher gegründet durcheinzige engagierte Architekten. Später im Jahr 1993 veranstalteten sie den ersten Kongressdes New Urbanism (CNU-I). Bis 1996 sollte es dauern vor man sich einigte auf die Charta desNew Urbanism. Heute hat der CNU über 2000 Mitglieder in die Welt (CNU, 2004).Die Charta ist eine Reaktion auf die moderne Stadt (Kegler, 1998). Die funktionstrennung indie moderne Stadt sei ein Irrweg, so der Gründer des CNU. Auch „Investitionsabbau in denzentralen Innenstädten, ein Ausbreiten der Zersiedelung, die zunehmende räumliche Trennungnach Rasse und Einkommen, die Verschlechterung der Umwelt, den Verlust anlandwirtschaftlichen Flächen und Naturraum sowie die Erosion des baulichen Erbes derGesellschaft“ sind unangenehme Auswirkungen der moderne Stadt (Kegler, 1998). Der CNUwill mit die Charta eine Beiträge liefern an die Um- und Neugestaltung städtische Zentren undVororte zu Gemeinden mit „lebensfähigen Nachbarschaften und vielfältigen Stadtvierteln unddie Erhaltung der natürlichen Umwelt und das baulichen Erbens“ (Kegler, 1998)
 
Die Prinzipien des New Urbanism sind auf drei Ebene unterverteilt. Erstens wird die Regionbetrachtet, dann die tägliche Umgebung und schließlich wird die Einrichtung des Baublocksund der Strasse berücksichtigt (CNU, 2004). Die wichtigsten Prinzipien und Ausarbeitungendieser Prinzipien werden unten kurz genannt.Die Region geht über die Gemeindegrenzen hinaus. Die grenzen einer Region werden vomnatürliche und ökonomische Grenzen vorgegeben (CNU, 2004). Innerhalb der Region sollWohnen und Arbeiten für Alle möglich sein und die Architektur soll divers sein.

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->