Welcome to Scribd. Sign in or start your free trial to enjoy unlimited e-books, audiobooks & documents.Find out more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Strahlenfolter - Sammlung Von Michael born

Strahlenfolter - Sammlung Von Michael born

Ratings: (0)|Views: 5|Likes:
Published by Marinus_Schoeberl

More info:

Published by: Marinus_Schoeberl on Mar 27, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

08/03/2015

pdf

text

original

 
Hamburg, 11.07.2009
 
Sammlung geeigneter Prüfverfahren um Schädigungen des Organismus durch gezielteMikrowellenbestrahlung (nicht ionisierende Strahlung) nachzuweisen
So wie bei vielen anderen Schädigungsarten (z.B. durch ionisierende Strahlung oder bei der Aufnahme von Giften)entstehen anschließend - abhängig vom jeweiligen Wirkmechanismus, häufig erst sekundär -, sogenannteelektronenanziehende, oxidierende Verbindungen im Körper (Freie Radikale). Diese entziehen den Biomolekülen diefür ihre biochemischen Funktionen notwendigen Elektronen, um sich selbst energetisch zu stabilisieren. Davonbetroffen sind alle Naturstoffklassen: Proteine (Eiweißverbindungen), Lipide (Fette), Kohlehydrate undNukleinsäuren.Die Folge sind elementare biochemische Struktur- und damit Funktionsverluste, die dann zu Mutationen,Translationsfehlern, Membranschädigungen, Vernetzungen von Makromolekülen (DNA, RNA, Proteine) u.v.a.m.führen.Wie lange die körpereigenen Reparaturmechanismen diese Schäden erfolgreich wieder in Ordnung bringen können,hängt u. a. auch davon ab, wie stark sie dabei selbst geschädigt werden!Allein das verdeutlicht die Gefährlichkeit von gezielten Strahlenschädigungen.Und dabei ist es meiner Meinung nach absolut unerheblich, ob eine derartige gezielte Schädigung durchionisierende(z.B Kernstrahlung) oder nichtionisierende(z.B. Mikrowellen) Strahlung hervorgerufen wird.Das mehrheitliche jahrzehntelange Schweigen der sogenannten Fachexperten hat dazu geführt, dass es im deutschenStrafgesetzbuch zwar mehrere Straftatbestände zum „Missbrauch ionisierender Strahlen“ (z.B. § 309) gibt, aberoffensichtlich entsprechende Regelungen zum Themenbereich stammenQuelle: www.totalitaer.de . (Stand: 07.01.2004) oder im Buch: „Der totalitäre Staat“Als Physiker finde ich es besonders beschämend, dass sich in all den Jahren kaum ein Vertreter dieses Berufsstandesgefunden hat, der öffentlich mit der größten, immer noch gern im Bereich des Mobilfunks zitierten Lüge
 „Die Energie von Mikrowellenstrahlung reicht nicht aus um die Molekülbindung zu brechen
“ aufgeräumt hätte. JederPhysiker hat im Grundstudium in Deutschland imThemenbereich Festkörperphysik von den sogenannten „Schwingungsanregungen“ durch Mikrowellen gehört undmüsste daher eigentlich genau wissen, dass es absolut unzulässig, ja sogar grob fahrlässig ist, das besonders stabile,polare Molekül Wasser in diesem Zusammenhang als Referenzmaß anzugeben.Denn nur darauf bezieht sich die obige Aussage!Aber der menschliche Körper besteht eben nicht nur zu mehr als 50% Wasser sondern auch aus einer Vielzahlanderer polarer, durch Mikrowellenstrahlung anregbarer Verbindungen. Einige sind so unsymmetrisch und/oderhaben lokal energetisch so destabilisierende Rahmenbedingungen, dass schon extrem geringe Anregungsenergien zumBruch der Molekülbindung führen können. Als sehr schönes Beispiel kann man hier das menschliche Erbgut (dieDNA) anführen, denn man hatte schon in den 90-er Jahren eine auffällig hohe Anzahl von DNA-Bruchstücken im
 
2
Blut von mobil-telefonierenden Nichtrauchern festgestellt!Änderungsstand: 11.07.09 Seite:1 / 61.)
 
Dokumentation von Schädigungen durch Mikrowellenwaffen mit einer Wärmebild (Thermoscan/ Infrarot) -KameraZur Veranschaulichung füge ich eine Aufnahme meines Kopfes ein, aufgenommen in Vorderansicht mit einerWärmebildkamera am 02.06.2009.
 
Thermovision 750 and 750P Cameras
 
The AGA Thermovision 750 was produced between 1973 and 197x. It was the first man portable system on themarket. It was a two piece system with a scanner and a display unit, 12 Volt operation.
Die dunkelbraunen Stellen bilden die Bereiche mit außergewöhnlich erhöhter Temperatur ab. Und genau dieseBereiche (linkes Auge und Ohr) waren am 01.06.2009 von Mikrowellenverbrechern mehrere Stunden lang mit hoherLeistung gezielt bestrahlt worden.Mit der eingesetzten schwedischen Infrarotkamera „AGA Thermovision 750M“ ist man in der Lage,Temperaturdifferenzen von 0,2 Grad darzustellen. Aber Achtung, mit IR-Billigkameras, die nur 1 GradTemperaturunterschied abbilden können, wird man an dieser Stelle nichts finden!Eine schnelle Regenerierung des unter der Kopfhaut befindlichen, geschädigten Gewebes durch die körpereigenenReparatursysteme ist also nach solch massiven Mikrowellenbestrahlungen offensichtlich nicht möglich, und diethermischen Spuren sind noch viele Stunden nach der eigentlichen Primärschädigung gut sichtbar!Diese Aufnahme wurde mit einer rund 30 Jahre alten Wärmebildkamera gemacht. IR-Beispielaufnahmen in derRubrik „medizinische Anwendungen“, die mit wesentlich empfindlicheren aktuellen Geräten (darstellbareTemperaturdifferenz: < 0,1 Grad) gemacht wurden, lassen das volle Potential dieser Nachweismethode erkennen.
 
 
3
Durch direkte Überlagerungen von optischen und Infrarotaufnahmen in IR-Profikameras erhält man dann solcheBilder: Kombiniert man derartige Aufnahmen mit weiteren Nachweisverfahren, z.B. gezielten Blut- undUrinuntersuchungen, ergibt sich eine aussagefähige und gerichtsverwertbare Beweiskette!Warum derartige Thermoscans von den entsprechenden Fachärzten bisher nichtZur Beweissicherung bei Mikrowellenterroropfern eingesetzt wurden, ist mehr als merkwürdig. Denn nicht nurDermatologen(Hautärzte) sondern beispielsweise auch Neurologen (Fachärzte für Nervenkrankheiten) spüren mitdieser sehr kostengünstigen und absolut nebenwirkungsfreien Methode seit Jahren erfolgreich Tumore auf!2.)
 
Blut- und UrinparameterDie wichtigste Aussage zuerst:Der chemische Nachweis von schädigender Strahleneinwirkung basiert sowohl für ionisierende, als auch fürnichtionisierende Strahlung hauptsächlich auf dem Prinzip der Oxidation!Ob diese Wirkung primär, also durch direkte Energieabgabe der einzelnen Strahlungsquanten an lebenswichtigeMolekülsysteme (direkte Folge z.B. Bindungsbruch) oder sekundär durch Kaskadeneffekte (Schädigung z.B. durchWeitergabe nach dem „Ping-Pong“- Prinzip) erfolgt, ist für die nachfolgenden Betrachtungen absolut unerheblich!.

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->