Welcome to Scribd. Sign in or start your free trial to enjoy unlimited e-books, audiobooks & documents.Find out more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword
Like this
3Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
VIGRAVIT IK Forte - Beipackzettel

VIGRAVIT IK Forte - Beipackzettel

Ratings:
(0)
|Views: 679|Likes:
Published by mamichgi

More info:

Published by: mamichgi on Apr 24, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

11/27/2012

pdf

text

original

 
VIGRAVIT
®
 IK-forte
 
Leberschutztropfen
1.Vigravit IK forte ist ein Produkt jahrelanger wissenschaftlicher Arbeiten. Es bildet denLeberschutz, der bei einer erfolgreichen Behandlung von StoffwechselkrankheitenGrundvoraussetzung ist. Je mehr die zentrale Stellung der Leber im intermediärenStoffwechsel erkannt wird, desto mehr ist darauf zu achten, daß Schädigungen, die primär oder sekundär die Funktionstüchtigkeit dieses wichtigen Organs beeinträchtigen,vorbeugend vermieden werden, denn die Leber ist bekanntlich das wichtigsteSteuerungsorgan im Stoffwechselablauf.Eine Erkrankung der Leber kann sich vielseitig äußern; z. B. häufig wiederkehrendeMagenschleimhautentzündung, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre, Beschwerden nachMagenoperationen, Gallenblasenentzündungen, Steinbildungen aller Art, mancheKreislaufstörungen, besonders neurovegetative Verschiebungen mit ihren psychischenBegleiterscheinungen (Melancholie), Dickdarmerkrankungen, allergische Reaktionen undähnliche Krankheitsbilder sind meist Folgen eines vorausgehenden Leberschadens.Vigravit IK forte sichert in weitestem Maße den oxydativen Abbau des intermediärenStoffwechsels, entgiftet die Leber, reguliert den Fettstoffwechsel, verhindert eine krankhafteErhöhung des Blutcholesterins und damit eine Lipoidanhäufung in den Gefäßwänden, diewiederum zu den allgemeinen Sklerosen führt, beseitigt die Dysfermentie, beugt damiteinem Abgleiten in die Bildung pathogen wirkender R-Milchsäure vor, kurz: es leitet denStoffwechsel in gesunde Bahnen.2.Wirkstoffe100,0 Gramm enthalten:Mazerat aus:Bulb. Allii sativi Erg. B 6 0,40 gBulb. Cepae L. 4,00 gmit: Liq. Ammon. Anisat. DAB 6 6.0 gOl. Sinapsis 0,08 gSpiritus DAB 7 2,40 gAq. demin. ad15,00 gAcid. ascorbic. 2,00 gCholin. chlorat. 2,00 gTinct. Chinae cps. 2,50 gTinct. amara DAB 6 2,50 gTinct. Gentianae DAB 6 5,00 gMagnes. chlorat.10,00 gAcid. lactic.10,00 gGlycerinum20,00 gSpiritus DAB 727,00 gAq. demin. 4,00 g3.Wirkungsweise der einzelnen Substanzen:Bei Bearbeitung der ersten vier Wirkstoffe bildet sich das Thiosinamin. Dieses zeigt imZellaufschwemmungsversuch deutliche Erhöhung der Sauerstoffverwertbarkeit (Seeger).Die Bedeutung der Thio-Gruppe beruht auf ihrer engen Verknüpfung mit denoxydoreduktiven Vorgängen und spielt außerdem eine große Rolle bei Entgiftungsvorgängen
 
in der Leber (Denning).Das Vitamin C steigert neben seinen allgemein bekannten Wirkungen ganz erheblich dieFermentaktivität (Rein-Schneider). Cholin reguliert den Fettstoffwechsel. Mangel an Cholinführt zu Leberverfettung.Aromatische Bitterstoffe und ihre Einwirkungen auf die Fermentaktivierung sind bekannt.Magnesium ist der wichtigste katalytisch wirkende Stoff für den geordneten Ablauf der Leberfunktion. Als Gegenspieler des Cholesterins erhöht es das Elektro-Potentiale innerhalbdes Blutzellenverbandes, verhindert damit die Thrombenbildung und erweitert die zur Verkrampfung neigenden Gefäße (Szilvay). Außerdem wirkt Magnesium als Katalysator für die Zuckeroxydation.L-R-Milchsäure als Regulator für optimale Blut-pH-Werte ist hinreichend bekannt.Die prozentuale Zusammensetzung der genannten Stoffe strebt im weitesten Sinn die biologische Katalyse an, das heißt, sorgt für den gesunden Funktionsablauf innerhalb der Leber und der Drüsen.4.Anwendungsgebiet:Entsprechend den obigen Darlegungen ist es ein sicheres Vorbeugungsmittel gegenLeberschädigungen und kann somit auch von jedem anscheinend noch Gesundeneingenommen werden.Speziell kommt es in Frage: bei allen akuten und chronischen Leberparenchymschäden,seien sie nun entstanden durch Ernährungsschäden (Kohlenhydratüberfütterung oder Eiweißmangelernährung), durch toxische Mittel, durch Mißbrauch von Nikotin undAlkohol, durch vorausgehende hochfieberhafte Erkrankungen mit erhöhtem Eiweißabbau,durch alle Krankheiten mit erhöhtem Gewebeabbau (Furunkulose, Tuberkulose,Geschwülste gut- und bösartiger Natur), durch Dysbakterie mit ihren Fermentstörungen undden Störungen der Fermentsynthese.Vigravit IK forte reguliert damit auch die Darmtätigkeit und fördert dieWasserausscheidung.5.Dosierung:3mal täglich 5 – 8 Tropfen in etwas Wasser oder saurem Sprudel vor dem Essen einnehmen.Original-Packungen: Flaschen zu 20 ml und 50 mlSonstige Vigravit-Präparate:Vigravit B BadeölVigravit E EinreibeölAPOTHEKENPFLICHTIGAuslieferung durchHIRSCH-APOTHEKE8990 Lindau/BodenseePostfach 162Telefon 08382/5814Hersteller:

You're Reading a Free Preview

Download
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->