Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
2Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Kurz Biografie-Deutsch

Kurz Biografie-Deutsch

Ratings: (0)|Views: 128 |Likes:
Published by johannes_bergman
Kurzbiographie

Teil 1

Der Anfang
18e Oktober 1958 wurde ich geboren als der Älteste von fünf und das mit einer unheilbaren Krankheit, welche für das Herz und die Seele meiner Mutter große Qualen und Schmerz bedeutete. Im Volksmund wird diese Krankheit Bluter genannt, ist aber auch bekannt als Hämophilie. Typisch für diese Krankheit ist das spontane Entstehen von Blutungen aufgrund des sehr geringen (1%) Gerinnungsfaktors des Blutes. Mein Blut hat einen Gerinnungswert von weniger als 1%;

Ich möchte hier kurz alle Personen danken die Gott in mein Leben gebraucht hat um mich zu formen, es sei willentlich, oder unwillentlich durch sich gegen Gottes Plan mit mir in mein zuwehr zu setzen. Wie bei Joseph, waren und sind die welche ich mich habe widersetzen müssen, die welche Gott in mein Leben gestellt hat um mich zu stärken. Gottes wille war und ist mir wichtiger als die der Vorstand der Älteste oder sogenannte Leiterschaft.
Kurzbiographie

Teil 1

Der Anfang
18e Oktober 1958 wurde ich geboren als der Älteste von fünf und das mit einer unheilbaren Krankheit, welche für das Herz und die Seele meiner Mutter große Qualen und Schmerz bedeutete. Im Volksmund wird diese Krankheit Bluter genannt, ist aber auch bekannt als Hämophilie. Typisch für diese Krankheit ist das spontane Entstehen von Blutungen aufgrund des sehr geringen (1%) Gerinnungsfaktors des Blutes. Mein Blut hat einen Gerinnungswert von weniger als 1%;

Ich möchte hier kurz alle Personen danken die Gott in mein Leben gebraucht hat um mich zu formen, es sei willentlich, oder unwillentlich durch sich gegen Gottes Plan mit mir in mein zuwehr zu setzen. Wie bei Joseph, waren und sind die welche ich mich habe widersetzen müssen, die welche Gott in mein Leben gestellt hat um mich zu stärken. Gottes wille war und ist mir wichtiger als die der Vorstand der Älteste oder sogenannte Leiterschaft.

More info:

Published by: johannes_bergman on May 21, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

04/29/2014

pdf

text

original

 
 
Kurzbiographie 
 
 
 
 
Teil 1
Der Anfang
18e Oktober 1958 wurde ich geboren als der Älteste von fünf 
und das mit einer unheilbarenKrankheit, welche für das Herz und die Seelemeiner Mutter große Qualen und Schmerzbedeutete. Im Volksmund wird diese Krankheit  Bluter genannt, ist aber auch bekannt als Hämophilie. Typisch für diese Krankheit ist dasspontane Entstehen von Blutungen aufgrund dessehr geringen (1%) Gerinnungsfaktors des Blutes. Mein Blut hat einen Gerinnungswert von weniger als 1%; normal ist 100 Prozent. Ich musste also,und das von dem Moment meiner Geburt an, aufpassen nirgendwo gegen zustoßen oder mich zuschneiden.
 Als der Älteste von fünf Kindern
bin ich der Einzige, der heute eine Lebendige Beziehunghat mit Jesus Christus als sein Retter und Erlöser. Mein Vater war früher ein Jehovazeuge und hat nicht den weg zur JesusChristus gefunden bis zum heutigen Tag. Mein Mutter, Anna Bergman, mit Familiennamen Peddemors, hat einenreligiösen Hintergrund von Katholizismus und ich wurde als Baby auf die katholische Art besprenkelt um ein protestantischer Christ zuwerden. Und was den Glauben betraf (soweit ich mich erinnern kann) wurde die Bibel nur einmal pro Jahr geöffnet und wie konnte es auch anders sein als an den Weihnachtstagen. Und tatsächlich sind wir niemals zu so etwas wie eine Kirche, eine christliche Versammlung oder soirgendetwas in der Richtung gegangen.
 In den ersten Lebensjahren, als ich noch ein Baby war,
habe ich regelmäßig den Tod vor Augengehabt. Im Alter von 8 Jahren (und oh wunder... ich lebte immer noch) brachten mich meine Elternin so etwas wie ein Internat für Invalide Kinder und Teens und das obwohl ich keinen falls Invalidewar. Denn durch die Probleme meiner Krankheit sahen sie keinen anderen Ausweg mehr außer mir dorthin zu bringen. Dadurch wurde ich aus der Geborgenheit der Familie heraus gerissen. Das war,wie du sicher verstehen kannst, einer der dunkelsten Stunden meines Lebens. Ich verbrachte dort eine Zeit und eine Periode von 5 Jahren (von 8-13). Nach einigen Wochen wurde ich von meinen Bruder Bert getrennt, der die gleiche Krankheit hat. Die Leiter der Klinik hatten auf Bitten und 

Activity (2)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 thousand reads
1 hundred reads

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->