Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword or section
Like this
3Activity

Table Of Contents

1 Einführung und Überblick über TCP/IP
1.1 Die Entwicklungsgeschichte von TCP/IP
Einführung und Überblick über TCP/IP
RFCs – die TCP/IP-Bibliothek
1.2 RFCs – die TCP/IP-Bibliothek
1.2.1 Der Standardisierungsprozess
1.2.2 Die Koordination der RFCs
Ein Blick in die Zukunft – IPv6
1.3 Ein Blick in die Zukunft – IPv6
2 Überblick über die Architektur von TCP/IP
2.1 OSI-Modell
Überblick über die Architektur von TCP/IP
2.1.1 Anwendungsschicht (Application Layer)
2.1.2 Darstellungsschicht (Presentation Layer)
2.1.3 Sitzungsschicht (Session Layer)
2.1.4 Transportschicht (Transport Layer)
2.1.5 Vermittlungsschicht (Network Layer)
2.1.6 Sicherungsschicht (Datalink Layer)
2.1.7 Physikalische Schicht (Physical Layer)
2.2 Das TCP/IP-Schichtenmodell von Microsoft
2.3 Zusammenfassung
2.4 Fragen zur Wiederholung
3 Die wichtigsten TCP/IP-Protokolle
3.1 Einfaches Senden oder Routing?
Die wichtigsten TCP/IP-Protokolle
3.1.1 Szenario für das Einfache Senden
3.1.2 Szenario für das Routing
3.1.3 Wichtige Konsequenzen
3.2 ARP (Address Resolution Protocol)
3.2.1 Die MAC-Adresse (Media Access Control)
3.2.2 Der Prozess zur Adressauflösung
3.8 Zusammenfassung
3.9 Fragen zur Wiederholung
3.9.1 Lösungen
4 Zuweisen von IP-Adressen
4.1 Der Aufbau einer IP-Adresse
4.1.1 Das Konzept: Netzwerk- und Host-ID
4.1.2 Das Format einer IP-Adresse
4.2.1 Zahlensysteme
4.2.2 Das Binärsystem
4.3 Adressklassen
4.3.1 Adressklasse A
4.3.2 Adressklasse B
4.3.3 Adressklasse C
4.3.4 Zusammenfassung und Übersicht über die Adressklassen
4.4 Richtlinien zur Vergabe von IP-Adressen
4.4.1 Allgemeine Regeln zur Vergabe von IP-Adressen
4.4.2 Zuweisen von Netzwerk-IDs
4.4.3 Zuweisen von Host-IDs
4.5 Private IP-Adressen
4.6 Die Standard-Subnet-Mask
4.6.1 Die Aufgabe der Subnet-Mask
4.6.2 Die Form der Subnet-Mask
4.6.3 Standard- und benutzerdefinierte Subnet-Masks
4.6.4 Der AND-Vergleich
4.6.5 Classless Interdomain Routing (CIDR)
4.7 Das Standard-Gateway
4.8 Zusammenfassung
4.9 Fragen zur Wiederholung und Übungen
4.9.1 Lösungen
5 Praxis: Das erste TCP/IP-Netzwerk
5.1 Das erste TCP/IP-Netzwerk – Eine Übersicht
5.1.1 Das Peer-To-Peer-Netzwerk
Praxis: Das erste TCP/IP-Netzwerk
5.1.2 Ein Server-/Client-Netzwerk
5.1.3 Die Mitglieder des ersten TCP/IP-Netzwerkes
5.2 Vorbereitungen – Planung ist alles
5.2.1 Die Netzwerk-Hardware und Verkabelung
5.2.2 Software bereitlegen
5.2.3 Die TCP/IP-Planung
5.3 Installieren von TCP/IP unter Windows XP
5.4 Installieren von TCP/IP unter Windows NT 4.0 Workstation
5.5 Installieren von TCP/IP unter Windows ME
5.6 Installieren von TCP/IP unter Windows 2000 Professional
5.6.1 Netzwerkeinstellungen nach dem ersten Start
5.6.2 Installation und Konfiguration von TCP/IP
5.7 Funktioniert alles? – Testen der Umgebung
5.7.1 Testen der TCP/IP-Installation
5.7.2 Anzeigen der Computer in der Netzwerkumgebung
5.7.3 Problembehebung
5.8 Zusammenfassung
5.9 Fragen zur Wiederholung
5.9.1 Lösungen
6 Subnets – Theorie und Praxis
6.1 Was sind Subnets?
Subnets – Theorie und Praxis
6.2 Wie funktionieren Subnets?
6.2.1 Ein Beispiel zur Veranschaulichung
6.2.2 Planung von Subnets
Festlegen einer benutzerdefinierten Subnet-Mask
6.3 Festlegen einer benutzer- definierten Subnet-Mask
6.3.2 Umrechnungstabellen für Subnets
Verfahren zum Berechnen der Subnet-ID
6.4 Verfahren zum Berechnen der Subnet-ID
Bestimmen der Host-IDs in einem Subnet
6.5 Bestimmen der Host-IDs in einem Subnet
6.6 Zusammenfassung
6.7 Fragen und Übungen
6.7.1 Lösungen
7 Das IP-Routing
7.1 Was ist Routing?
7.1.1 Der Router
Das IP-Routing
7.1.2 Welche Arten von Routern gibt es?
7.1.3 Der Routing-Prozess
7.2 Was ist statisches und dynamisches Routing
7.3 Das statische Routing
7.3.1 Der Inhalt einer lokalen Routing-Tabelle
7.3.2 Bedeutung der Standard-Einträge in der Routing-Tabelle
7.3.3 Bedeutung des Standard-Gateways und der Standard-Route
7.3.4 Routing-Tabellen mit mehr als einem Router
7.3.5 Einrichten von Routing-Tabellen mit dem Befehl »route«
7.4 Das dynamische Routing
7.4.1 Die Arbeitsweise von RIP (Routing Information Protocol)
7.4.2 RIP für IP auf einem Windows NT 4.0 Server installieren
7.4.3 RIP für IP auf einem Windows 2000 Server installieren
7.4.4 OSPF (Open Shortest Path First)
7.5.1 Windows NT 4.0 als Router konfigurieren
7.5.2 Windows 2000 als Router konfigurieren
7.6 Zusammenfassung
7.7 Fragen zur Wiederholung
7.7.1 Lösung
8 DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol)
8.1 Überblick über DHCP
8.1.1 Der Ursprung von DHCP ist BOOTP (Bootstrap Protocol)
DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol)
8.1.2 Das Prinzip oder die Arbeitsweise von DHCP
8.1.3 Vor- und Nachteile von DHCP
8.2 Arbeitsweise von DHCP
8.2.1 Ablauf der automatischen Client- Konfiguration von DHCP
8.2.2 Die Lease-Dauer
8.2.3 Was passiert, wenn kein DHCP-Server gefunden wird?
8.2.5 Die Planung der Installation eines DHCP- Servers
8.3.3 Verwaltung eines DHCP-Servers unter Windows NT 4.0
8.3.4 Verwaltung der DHCP-Datenbank
8.4.2 Die Installation
8.4.4 Verwaltung eines DHCP-Servers unter Windows 2000
8.4.5 Verwaltung der DHCP-Datenbank
8.5 Konfigurieren von DHCP-Clients
8.5.1 Welche Clients sind DHCP-fähig?
8.6 Mit mehreren DHCP-Servern arbeiten
8.6.1 Empfohlenes Konzept für zwei DHCP-Server
8.6.2 Beispiel für zwei DHCP-Server
8.7 Arbeiten mit dem DHCP-Relay-Agent
8.7.1 Wann wird ein DHCP-Relay-Agent benötigt?
8.7.2 Installieren des DHCP-Relay-Agents unter Windows NT 4.0
8.7.3 Installieren des DHCP-Relay-Agents unter Windows 2000
8.7.4 Lösung von Problemen mit DHCP
8.8 Zusammenfassung
8.9 Fragen zur Wiederholung
8.9.1 Lösungen
9.1 Die NetBIOS-Schnittstelle
9.2 Überblick über WINS
Bedeutung und Umgang von NetBIOS-Namen
9.3 Bedeutung und Umgang von NetBIOS-Namen
Wichtige Verfahren bei der NetBIOS-Namensauswertung
9.4 Wichtige Verfahren bei der NetBIOS-Namensauswertung
9.4.1 Registrierung von Namen
9.4.2 Ermittlung von Namen
9.4.3 Freigabe von Namen
9.5 Die Namensauswertung
9.5.1 NetBIOS-Name-Cache
9.5.2 NetBIOS-Name-Server
9.5.3 Rundsendung zur Namensauflösung
9.5.4 Die Datei LMHOSTS
9.5.5 Die Datei HOSTS
9.5.6 Der DNS-Server
9.6 Die Reihenfolge bei der Namensauflösung
9.6.1 Die NetBIOS über TCP/IP-Knotentypen
9.6.2 B-Knoten (Rundsendung/Broadcast)
9.6.3 P-Knoten (Peer-Peer)
9.6.4 M-Knoten (mixed nodes)
9.6.5 H-Knoten (Hybrid)
9.6.6 Erweiterter B-Knoten (Microsoft-Variante)
9.7 Die Datei LMHOSTS
9.7.1 Grundlegendes zur Datei LMHOSTS
9.7.2 Aufbau der Datei LMHOSTS
9.7.3 Häufige Fehler beim Einsatz der Datei LMHOSTS
9.8 Die Namensauswertung mit WINS
WINS-Client
9.8.2 Die Namenserneuerung und Namensfreigabe
Die Installation des WINS-Servers auf Windows NT 4.0
9.9 Die Installation des WINS- Servers auf Windows NT 4.0
9.10 Die Verwaltung eines WINS- Servers auf Windows NT 4.0
9.10.1 Mehrere WINS-Server verwalten
9.10.2 Die Statistik des WINS-Servers
9.10.3 Verwaltung der WINS-Datenbank
9.14 Verwalten eines WINS-Servers auf Windows 2000
9.14.1 Mehrere WINS-Server verwalten
9.14.2 Die Statistik eines WINS-Servers
9.14.3 Verwaltung der WINS-Datenbank
9.14.4 Verwalten der WINS-Datenbank-Dateien
9.14.5 Datenbank aufräumen
9.15 Konfiguration eines WINS- Servers auf Windows 2000
9.15.1 Einstellungen im Register »Allgemein«
9.15.2 Einstellungen im Register »Intervalle«
9.15.3 Einstellungen im Register »Datenbanküberprüfung«
9.15.4 Einstellungen im Register »Erweitert«
9.16 Konfigurieren eines WINS- Clients
9.16.1 WINS-Client unter Windows XP konfigurieren
9.16.3 WINS-Client auf einem Windows-ME- Rechner konfigurieren
9.17 Umgang mit nicht WINS-fähigen Clients
9.17.1 Einsatz eines WINS-Proxy-Agents
9.17.2 Statische Zuordnungen
9.18 DHCP-Server und WINS-Server gemeinsam einsetzen
9.18.3 Konfiguration auf dem Client
9.19 Mit mehreren WINS-Servern arbeiten
9.19.1 Vorüberlegungen
9.19.2 Das Konzept der Push- und Pull-Partner
9.19.3 Push- und Pull-Partner konfigurieren
9.20 Zusammenfassung
9.21 Fragen zur Wiederholung
9.21.1 Lösungen
10 Auflösung von Host-Namen
10.1 Grundlagen: Die Verwendung von HOST-Namen
10.1.1 Unterschied zwischen Host- und NetBIOS-Namen
10.1.2 Regeln für die Definition von Host-Namen
10.1.3 Auflösung von Host-Namen
10.2 Der Einsatz der Datei HOSTS
10.2.1 Speicherort von HOSTS
10.2.2 Regeln für das Bearbeiten der Datei HOSTS
10.2.3 Übung: Erzeugung eines Host-Namens mit Pseudonym
10.3 Überblick über das DNS (Domain Name System)
10.3.1 Die Anfänge von DNS
10.3.2 Das Reverse DNS Lookup
10.4 Der Domänennamensraum (Domain Name Space)
10.4.1 Die Stamm- oder Root-Domäne
10.4.2 Die Top Level Domain
10.4.3 Die Second Level Domain
10.4.4 Die Subdomain
10.5.5 Die Namensauflösung
10.5.6 Der DNS-Cache
10.6 Der DNS-Server unter Windows NT 4.0
Der DNS-Server unter Windows 2000
10.7 Der DNS-Server unter Windows 2000
10.7.2 Planen des DNS-Namensraumes
10.8 Installation des Haupt-DNS- Servers unter Windows 2000
10.8.1 Vorbereitungen
10.8.2 Die Installation der DNS-Dienstes
10.9 Konfigurieren und Verwalten des DNS-Servers
10.9.1 Konfiguration des DNS-Servers mit dem Assistenten
10.9.2 Einrichtung einer Subdomäne in der gleichen Zone
10.9.3 Einrichtung einer Subdomäne in einer neuen Zone
10.9.4 Die Bedeutung der verschiedenen Ressourcen-Einträge
10.9.5 Einrichten der dynamischen Aktualisierung
10.9.6 Dynamische Aktualisierung mit DHCP einrichten
10.10 Arbeiten mit mehreren DNS-Servern
10.10.1 Sekundären Name-Server einrichten
10.10.2 Cache-Name-Server einrichten
10.11 Die Installation der DNS-Clients
10.11.1 Windows-2000-Rechner als DNS-Client einrichten
10.11.2 Windows-NT-4.0-Rechner-Clients als DNS-Client einrichten
10.11.3 Windows XP-Rechner als DNS-Client einrichten
10.11.4 Windows-ME-Rechner als DNS-Client einrichten
10.11.5 Testen der Client-Installation
10.12 Zusammenfassung
10.13 Fragen zur Wiederholung
10.13.1 Lösungen
11 Windows 2000 Server – Active Directory
11.1 Kurze Einführung in das Konzept des Active Directory
11.1.1 Was ist das Active Directory?
Windows 2000 Server – Active Directory
11.1.2 Wichtige Begriffe im Active Directory
11.2 Installation des Active Directory
11.2.1 Überlegungen zum Active Directory vor der Installation
11.2.2 Die Installation
11.3 Zusammenfassung
11.4 Fragen zur Widerholung
11.4.1 Lösung
12 Troubleshooting mit TCP/IP
12.1 Wie grenzt man ein Problem ein?
Troubleshooting mit TCP/IP
12.2 Die wichtigsten Werkzeuge im Überblick
12.2.1 WINIPCFG und IPCONFIG
12.2.2 Ping – das wichtigste Werkzeug
Stichwortverzeichnis
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Markt & Technik - Jetzt Lerne Ich TCP-IP

Markt & Technik - Jetzt Lerne Ich TCP-IP

Ratings: (0)|Views: 6,663|Likes:
Published by Manos_Cis

More info:

Published by: Manos_Cis on May 28, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

09/11/2013

pdf

text

original

You're Reading a Free Preview
Pages 10 to 43 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 53 to 309 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 319 to 379 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 389 to 475 are not shown in this preview.
You're Reading a Free Preview
Pages 485 to 493 are not shown in this preview.

Activity (3)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 hundred reads
sankumi liked this
cacbu liked this

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->