Welcome to Scribd. Sign in or start your free trial to enjoy unlimited e-books, audiobooks & documents.Find out more
Download
Standard view
Full view
of .
Look up keyword or section
Like this
7Activity

Table Of Contents

0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
Emanuel Swedenborgs Leben und Lehre

Emanuel Swedenborgs Leben und Lehre

Ratings:

5.0

(1)
|Views: 428|Likes:
Published by Thomas Noack
Eine Sammlung authentischer Urkunden über Swedenborgs Persönlichkeit und ein Inbegriff seiner Theologie in wörtlichen Auszügen aus seinen Schriften
Eine Sammlung authentischer Urkunden über Swedenborgs Persönlichkeit und ein Inbegriff seiner Theologie in wörtlichen Auszügen aus seinen Schriften

More info:

Published by: Thomas Noack on Jan 05, 2009
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF or read online from Scribd
See more
See less

12/13/2012

pdf

 
Emanuel Swedenborgs
Leben und Lehre
Eine Sammlung authentischer 
Urkunden über Swedenborgs Persönlichkeit,
und ein
Inbegriff seiner Theologie
in wörtlichen Auszügen aus seinen Schriften.
Erster Teil: Swedenborgs LehreZweiter Teil: Swedenborgs Leben
Orthographisch und typographisch revidierter Nachdruck der Ausgabe von J. G. Mittnacht, Frankfurt/Main, 1880.
 
Vorwort
Indem wir hiermit dem lesenden deutschen Publikum in
einem
Bande einenzuverlässigen Umriß des Lebens Swedenborgs und eine getreue Zusammenfassung der inden Schriften dieses merkwürdigen Mannes gegebenen
 Lehren
und geistigen Mitteilungenvorlegen, halten wir uns zu der Annahme berechtigt, vielen dadurch längst gewünschteAufschlüsse an die Hand zu geben, sowie zu gebührender Würdigung des Sehers und seiner theologischen Werke in weiteren Kreisen beizutragen.Zur Herausgabe dieses Buches bewegt uns vor allem die Überzeugung, eine richtigeErkenntnis des Swedenborg’schen Religionssystems, das im wahren Sinn die Theologieeiner neuen Kirche ist, könne allein die vielgewünschte geistige Hebung und Erneuerungunseres Geschlechts bewirken und die Gotteswissenschaft wieder auf die ihr zustehendeStufe bringen. Es will das viel heißen; der eingehende Prüfer aber dürfte, auch ohne weitereApologie, unsere Zuversicht bald einigermaßen gerechtfertigt finden.Die Werke Emanuel Swedenborgs, denen nachstehender Inbegriff seiner Theologieentnommen ist, würden wohl dreißig solcher Bände füllen; es konnten folglich für dieeinzelnen Gegenstände stets nur kürzere Abhandlungen ausgewählt werden, deren Bündigkeitund Art der Zusammenstellung aber die weiteren Ausführungen möglichst ersetzen undkaum je Lücken erscheinen lassen wird. Die Auszüge sind mit großer Gewissenhaftigkeitwiedergegeben. Der Leser hat Swedenborg in seiner Ursprünglichkeit, nicht die Worte einesUmschreibers, vor sich, und kann daher über Geist und Form des Systems rasch und mitSicherheit einen Überblick gewinnen. Dem gründlichen Forscher aber, dem das hier Gebotenenicht genügt, möchten wir entschieden das Studium der Quellen empfehlen, die, wie dieKataloge ausweisen, zum großen Teil auch im Deutschen, vollständig aber in den lateinischenUrschriften zugänglich sind.Bei dem
biographischen Teil 
mußten wir uns gleichfalls auf eine Auswahl vonUrkunden beschränken. Auch diese sind möglichst genau nach ihrem ursprünglichen Wortlautangeführt, und enthalten, wie wir glauben, alles zu einem getreuen Charakterbild Sweden- borgs Notwendige. Die ursprünglichen Sammlungen fassen allerdings noch manchesInteressante in sich, das hier nicht Raum finden konnte, doch rührt deren viel größerer Umfang zum Teil auch davon her, daß dort öfter eine und dieselbe Tatsache durch mehrere,wesentlich dasselbe sagende, Urkunde belegt ist, was hier außer Frage sein mußte.Für Bearbeitung des Inhalts kommt uns selbst nur das wenigste Verdienst zu, indemwir die Arbeiten anderer auf das Freieste benützt *), und auch, namentlich in bezug auf Revision der Übersetzungen, nicht wenig der Mitwirkung eines Freundes in Württembergzu verdanken haben.In bezug auf Preis und Ausstattung des Buches suchten wir diejenigen Grenzeneinzuhalten, die es zum Volksbuch machen und ihm allgemein Eingang verschaffen können.Mögen recht viele Licht darin finden, und zum Guten angeregt werden!Der Herausgeber.*) Die Urkunden über das Leben Swedenborgs, im I. Teil, verdanken wir teils der (imBuchhandel vergriffenen) Sammlung des sel. Dr. Im. Tafel, Tübingen, teils den “Documentsconcerning the Life and Character of Emanuel Swedenborg, collected, translated and annota-ted by R. L. Tafel, A. M. Ph. Dr., London 1875, by James Speirs”, 3 Bände. Das letztere
 
Werk ist die vollständigste der bis jetzt erschienenen Urkundensammlungen über Sweden- borg, und bildet eine unschätzbare Fundgrube für dessen Biographie.Die Sammlung der Lehrabschnitte unseres II. Teils, ist angelegt nach S. M. Warrensenglischem “Compendium of the Theological Writhings of Emanuel Swedenborg”, London& New-York, welches eine gute Aufnahme gefunden, und eben eine zweite Auflage erlebthat. Der Text ist größtenteils den vorhandenen deutschen Ausgaben Swedenborgsentnommen, an Stellen, wo es nötig schien, aber nach dem lateinischen Original revidiertworden. Anderes liegt hier erstmals in deutscher Übersetzung vor.

Activity (7)

You've already reviewed this. Edit your review.
1 hundred reads
1 thousand reads
Joel Siegfried liked this
danappp liked this
Joboki liked this
frischling59 liked this

You're Reading a Free Preview

Download