Welcome to Scribd, the world's digital library. Read, publish, and share books and documents. See more
Download
Standard view
Full view
of .
Save to My Library
Look up keyword
Like this
1Activity
0 of .
Results for:
No results containing your search query
P. 1
staatsbankrott

staatsbankrott

Ratings: (0)|Views: 7 |Likes:
Published by Ralf Peter

More info:

Published by: Ralf Peter on Jun 23, 2012
Copyright:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

08/15/2014

pdf

text

original

 
 Janne Jörg Kipp | Rolf Morrien
Staatsbankrott
Staatsbankrott
voraus!
voraus!
Hintergründe, Strategienund Chancen, die Sie kennen müssen
© des Titels »Staatsbankrott voraus!« (ISBN 978-3-89879-616-3)2010 by FinanzBuch Verlag GmbH, MünchenNähere Informationen unter: http://www.finanzbuchverlag.de
 
11
1. D
IE
G
RUNDANNAHMEN
Es gibt einige Grundannahmen, von denen wir in diesem Buch aus-gehen. Grundannahmen, die Sie kennen sollten, um das Weitere zuverstehen. Deshalb zunächst – kurz und knapp – ein Überblick da-rüber.
Grundannahme I:Die Verschuldung steigt rasant
Alan Greenspan, späterer Notenbankchef, äußerte sich im Jahr 1966mit folgenden Worten zur Weltwirtschaftskrise und der anschließen-den Hyperinflation:
»Die überschüssigen Kredite, die die Fed in die Wirtschaftpumpte, fanden ihren Weg an den Aktienmarkt und lösten ei-nen fantastischen Boom aus. Zu spät versuchen die Noten-banker, die überschüssige Liquidität abzuziehen, und warenschließlich erfolgreich in ihren Bemühungen, den Boom zu be-enden. Aber es war zu spät.«
Natürlich können auch Politiker immer wieder sagen, sie würdendie Schulden zurückzahlen. Selbst der griechische MinisterpräsidentPapandreou hat kürzlich wieder Stein und Bein geschworen, Grie-chenland werde seine Schulden auf Euro und Cent begleichen.Aber sehen Sie selbst, wie die Situation aussieht. Dafür brauchen wir gar nicht Griechenland oder sonst einen Staat anzuführen, der ak-tuell als Pleitekandidat in den Medien gehandelt wird. Nehmen wir 
© des Titels »Staatsbankrott voraus!« (ISBN 978-3-89879-616-3)2010 by FinanzBuch Verlag GmbH, MünchenNähere Informationen unter: http://www.finanzbuchverlag.de
 
D
IE
G
RUNDANNAHMEN
12
stattdessen die USA: Die Vereinigten Staaten haben ungefähr 2 Billi-onen US-Dollar Auslandsschulden, also Schulden bei anderen Staa-ten. Rechnen Sie kurz 5 % Zinsen darauf, dann zahlen die USA al-leine 100 Milliarden Dollar Zinsen an die Gläubigerstaaten (wennsie denn zahlen).Pro Haushalt sind das etwa 1.000 Dollar jährlich nur an Zinsen nur an diese Staaten Wie und mit welchen Steuern sollte dieses Defizitsich reduzieren?Auch in Deutschland ist die Staatsverschuldung immer nur gestie-gen, wie die folgende Grafik zeigt:
MilliardenEuro
Staatsverschuldung Deutschlands
16001400120010008006004002000Jahr: '60 '65 '70 '75 '80 '85 '90 '95 '00 '05 '10
Quelle: Statistisches Bundesamt Deutschland (bis 2007), Bund der Steu-erzahler (ab 2008)
Und nicht nur in Deutschland ist die Lage kritisch. Weitere Fakten,die zeigen, dass es keinen Weg mehr zurück gibt:
!
Alle Staaten der Euro-Zone zusammen haben 2009 einMinus von 6,3 % erwirtschaftet. 
!
Alle Staaten zusammen haben eine Gesamtverschuldung inHöhe des jährlichen Bruttoinlandsproduktes von 73,6 %.Gegenüber 2008 ist dies ein Anstieg von 12 Prozentpunk-ten ausgehend von 61,6 %. Umgerechnet heißt dies auch:
© des Titels »Staatsbankrott voraus!« (ISBN 978-3-89879-616-3)2010 by FinanzBuch Verlag GmbH, MünchenNähere Informationen unter: http://www.finanzbuchverlag.de

You're Reading a Free Preview

Download
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->