Start Reading

Mein Tabu-Buch

Ratings:
161 pages1 hour

Summary

"Mein Vater hat, so erinnere ich mich, seine Gefühle nach Möglichkeit für sich behalten. Dass es diese Gefühle gab und dass es starke, aufwühlende Gefühle waren, daran lässt das Tabu-Buch keinen Zweifel. Er war Techniker und Perfektionist – nicht nur im Beruf, sondern in allen Bereichen seines Lebens. Dass er für sein Tabu-Buch die Lyrik wählte, eine Methode, die technisch perfekte Umsetzung strenger Regeln verlangt, scheint auf den ersten Blick dem Beschreiben spontaner Gefühle unangemessen, ist es im Grunde genommen aber nicht. Es haben wohl der Kampf mit Versmaß und Reim, die Suche nach den passenden Worten und dem korrekten Rhythmus seine Ratio derart in Beschlag genommen, dass sein Herz, bar jeder einschränkenden Kontrolle, endlich freie Bahn hatte." (Gustav Freudmann, Herausgeber)

Read on the Scribd mobile app

Download the free Scribd mobile app to read anytime, anywhere.